[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Silver Stereo System 251 Quarz

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Jul 28, 2017 3:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 13:39 
Offline

Registriert: Di Mai 08, 2012 23:54
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
Ich habe folgendes Gerät bekommen mit vielen Defekts, bis auf das Radio konnte ich soweit alle beheben. Im Radio gibt es 2 Quarze : CF201 + CF202. Das eine war mit CFSB und das andere mit CFSE bedruckt, beide sind defekt (Beinchen durch Korrosion aufgelöst). Ich habe mich nach neuen umgeschaut und bin bei Reichelt auf folgdenden gestossen. Kann ich davon 2 nehmen und die an diese Stelle setzen? Der Schwingkreis ist ja 10,7MHz.
Vielen Dank
Mfg
https://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=17488;SEARCH=10,7

_________________
LG, Andy :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 15:45 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1604
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Andy,

unter der Bedingung, dass die alten auch in dieser 3-beinigen Ausführung waren würde ich sagen, das das funktionieren sollte.

Bitte andernfalls hier einen Schaltplan des Gerätes (falls verfügbar) einstellen.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Mo Apr 24, 2017 16:27 
Offline

Registriert: Di Mai 08, 2012 23:54
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo hier das Schema ich hoffe das klappt so, ja die alten waren 3 Beinig
Danke


Dateianhänge:
3.PNG
3.PNG [ 94.53 KiB | 552-mal betrachtet ]
1.PNG
1.PNG [ 77.09 KiB | 552-mal betrachtet ]

_________________
LG, Andy :hello:
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Fr Mai 19, 2017 17:30 
Offline

Registriert: Di Mai 08, 2012 23:54
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
Ich brauche Hilfe ich komm nicht mehr weiter. Ich habe bei diesem Radio nun die Quarze (Filter) ersetzt, ebenso habe ich das IC201 (HA11225) ausgetauscht.
Ich habe aber nur Rauschen auf FM (Die MW,LW funktionieren gut). Wenn ich an meinem Sender volle Aussteuerung gebe auf 100MHz z.B. (ist egal welche Frequenz ich nehme Fehler ist überall gleich) habe ich ein nur sehr sehr schwaches Signal , klingt wie im Telefon mit extrem Rauschen . Die Austeuerungsanzeige leuchtet auch nicht auf obwohl die müsste oben bei 5 stehen. Ich finde aber absolut keinen Fehler , kalte Lötstellen kann man ganz sicher ausschließen.
Die Schaltpläne habe ich angehängt.
Ich wäre froh wenn mir jemand Tipps geben kann was ich noch versuchen soll. Meines Wissens wurde keine Spule oder Poti verstellt. (wie gesagt nur meines Wissens). Ich habe auch keine Ahnung wie das Ding abgeglichen wird, da ich nirgendwo Oszilloskop Bilder oder dergleichen finden kann.
Ich danke euch sehr
Mfg


Dateianhänge:
silver_system251_sch1b.pdf [124.76 KiB]
29-mal heruntergeladen
silver_system251_sch1a.pdf [114.25 KiB]
28-mal heruntergeladen

_________________
LG, Andy :hello:
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Fr Mai 19, 2017 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6434
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Nach dem, was Du bisher geschrieben hast, kann es sein, dass der Fehler gar nicht in diesem Bereich liegt. Arbeitet denn der Oszillator im UKW-Teil?

Kann Dein Messsender ein Signal auf 10,7 MHz erzeugen? Wenn ja, speise dieses einmal im Bereich der beiden Keramikfilter ein. Es sollte genügen, die Sendeantenne in unmittelbarer Nähe zu positionieren, eine direkte Verbindung dürfte nicht nötig sein. Wenn das Signal des Messsenders richtig wiedergegeben wird, liegt der Fehler weiter vorne.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Fr Mai 19, 2017 20:37 
Offline

Registriert: Di Mai 08, 2012 23:54
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo diese Möglichkeit habe ich nicht, aber ich bin deinem Tip mit weiter vorne gefolgt. Ich hänge noch ein Datenblatt mit Spannungen an. Ich habe wie gesagt ganz vorne begonnen, und siehe da etwas ist hier komisch, nur was, und kann das Ursache sein?
An Q501 sollen Spannungen über 30 Volt anliegen, das war schon mal nicht der Fall, die bewegten sich um 12V. Hab Q501 ausgelötet, und gemessen: DEFEKT. Da ich keinen 2SB561 hier hatte habe ich einen BC327 genommen. Wieder gemessen, das Gleiche. Dann hab ich nach Anschlusspunkt 2 des IC501 und dem VR501 Poti die Leiterbahn unterbrochen, weil mir auffiel dass IC501 sehr heiß wird, und da auch nur 12V anlagen, anstelle von 31.5V. Hat aber auch nichts geändert. So dann nach dem Auslöten von IC501 stiegen jetzt die Spannungen von Q501 auf Werte um 40 -60V in etwa. Kann dies was damit zu tun haben?
Lg


Dateianhänge:
UPC574.pdf [68.39 KiB]
24-mal heruntergeladen
silver_system251_volt.pdf [80.81 KiB]
22-mal heruntergeladen

_________________
LG, Andy :hello:
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 8:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6434
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
In der Abstimmspannungsversorgung steckt ein Fehler. Welcher bzw. wie man ihn lokalisieren kann, kann ich mangels Schaltplan nicht sagen.

Wenn Teile zu heiß werden, deutet das im Allgemeinen auf einen zu hohen Strom hin. Ursache dafür ist oft ein Kurzschluss oder Feinschluss.

IC501 ist so etwas wie eine Zenerdiode und sorgt für die Stabilisierung der Abstimmspannung. Vielleicht hat das Teil einen Schluss. Als Ersatz geht auch ein TAA550

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 11:21 
Offline

Registriert: Di Mai 08, 2012 23:54
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
Danke für die Antwort, du sagst aber mangels Schaltplan, ich habe doch Schaltpläne und Versorgungsspannungen an meine Posts angehängt? Kann man das nicht sehen?
LG

_________________
LG, Andy :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 11:51 
Offline

Registriert: Mi Mai 28, 2008 20:52
Beiträge: 648
Wohnort: Thüringen
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Andy

Dein Silver Stereo System 251 Quarz hat im UKW Tuner Kapazitätsdioden . Das ist so was ähnliches wie
ein Drehkondensator , mit den Unterschied , daß zur Kapazitätsänderung eine veränderbare Spannung
verwendet wird. Messe doch einfach mal über C 506 oder C507 die Spannung bei 88 Mhz und bei 108 Mhz am Radio.

MfG. Didi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 13:07 
Offline

Registriert: Di Mai 08, 2012 23:54
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo, da liegt die Spannung zwischen 330mV (88MHz) und 2,7V (106 MHz) Diese Zenerdiode hat in etwa 80°C und der vorgeschaltete Q501 BC327 erreicht 110°C Also deutlich zu viel. Und die Spannungen sind bestimmt zu niedrig oder?
Ich bestelle jetzt mal dieses IC501. Das scheint mir doch irgendwie Probleme zu machen.
Lg

_________________
LG, Andy :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 13:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6434
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
wuffwuff2003 hat geschrieben:
Hallo,
Danke für die Antwort, du sagst aber mangels Schaltplan, ich habe doch Schaltpläne und Versorgungsspannungen an meine Posts angehängt? Kann man das nicht sehen?
LG

Am 24. April hast Du zwei Schaltplanausschnitte gepostet, einmal vom ZF-Teil und einmal vom UKW-HF-Teil. Letzterer enthält am unteren Rand ein Fragment der Spannungsstabilisierung, um die es hier geht. Leider nicht genügend, um danach Fehlersuche zu betreiben. Oder habe ich etwas übersehen?

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 13:55 
Offline

Registriert: Di Mai 08, 2012 23:54
Beiträge: 122
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich habe gestern aber 4 Links gepostet, 3 Schaltplanauszüge und noch irgendwas verteilt auf 2 Nachrichten ?
Seht ihr die nicht?

_________________
LG, Andy :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 14:08 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1604
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Andy,
Ich kann deine Links sehen, und die Pläne aufrufen (Dein Post vom 19.05.)
Die Stabilisierung der Abstimmspannung erfogt über eine Konstantstromquelle ( PNP Transistor, 330 Ohm im Emitterzweig, und eine 2,1V Z-Diode ( z-Dioden im Bereich bis 2 oder 3 Volt bestehen aus mehreren in Reihe geschalteten Dioden in einem Bauteil )
Zur Fehlereingrenzung den Transistor ausbauen, Gerät einschalten, und Spannung vor und hinter dieser Diode gegen Masse messen, der Spannungsunterschied sollte 2,1 Volt sein.

Transistor durchmessen, falls möglich.

Wenn bis dahin alles in Ordnung, Transistor wieder einbUen, und Stabilisator ausbauen. Gerät einschalten. Es sollte Empfang möglich sein, allerdings ist die Skala mit Sicherheit verschoben.

Wenn das grundsätzlich funktioniert ( es kann ein deutliches Brummen auftreten, das ist nebensächlich ) dann ist nur der Stabilisator zu ersetzen.

Ich hoffe, das hilft weiter,

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1406
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Andy,

die Mimik zur Gewinnung der Abstimmspannung besteht aus einer Konstantstromquelle (Q501, D505) und einer temperaturstabilen Zener-Diode (IC501). Die Spannung an IC501 sollte bei korrektem Arbeiten ca. 33V betragen. Die jetzt zu geringe Spannung an IC501 deutet auf einen Defekt des IC's hin, welcher wahrscheinlich auf einen zu hohen Strom (Ik) zurückzuführen ist, weshalb auch jetzt noch die betreffenden Bauteile zu warm werden.

Daher ist zunächst der Konstantstrom welchen Q501 liefert zu überprüfen - er sollte in der Größenordnung von 4mA liegen - das kannst du mit einem 1k - Widerstand (sicherheitshalber 2W) überprüfen, welchen du anstelle vo IC501 an GND legst. Es sollten ca. 4V über dem Widerstand zu messen sein.

Bei wesentlich höherer Spannung fließt ein zu hoher Strom. Dies könnte an einem defekten Q501 liegen oder an einem Defekt von D505 - die Spannung über dieser Diode sollte ca. 2V betragen. Auch sollte der Widerstand R501 nicht wesentlich kleiner als 330 Ohm sein - er ist mitbestimmend für den konstanten Strom. Die Spannung über R501 sollte bei ca. 1,3V liegen.

Erst wenn du den vorgesehenen Konstantstrom (Ik) "am Fließen" hast, also die Konstantstromquelle ordentlich arbeitet, ist es sinnvoll die neue IC501 einzusetzen.
Dateianhang:
Varicap-Abstimmspannung.JPG
Varicap-Abstimmspannung.JPG [ 89.73 KiB | 331-mal betrachtet ]


Nachtrag: Sehe soeben, dass Henning bereits ähnliches schrieb - hier das dann nochmal mit Bild. Mit Bild dauert die Antwort meist etwas länger...

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Silver Stereo System 251 Quarz
BeitragVerfasst: Sa Mai 20, 2017 15:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6434
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
wuffwuff2003 hat geschrieben:
Ich habe gestern aber 4 Links gepostet, 3 Schaltplanauszüge und noch irgendwas verteilt auf 2 Nachrichten ?
Seht ihr die nicht?

Mein Fehler. Die beiden Posts sahen sich beim Scrollen so ähnlich, dass ich nicht realisiert habe, dass es zwei verschiedene waren.

Nach einem Blick auf den Schaltplan stimme ich Henning und Peter zu, mit folgendem Zusatz: wenn an der Konstantstromquelle alles in Ordnung ist und sich auch nach Auslöten des µPC574 keine höhere Spannung einstellt, könnte in der Verdrahtung in Richtung Abstimmaggregat ein Kurzschluss sein. In diesem Fall müsste sich nach Auslöten des Trimmpotis VR501 die Sollspannung von 33V am µPC574 einstellen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum