[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Instandsetzung Tonfunk Violetta W331N

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Okt 18, 2019 21:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Okt 08, 2019 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 22, 2010 21:03
Beiträge: 249
Wohnort: HAM
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin,
nach langer Abstinenz habe ich mich wieder einem Radio gewidmet. Leider erst nach dem Tausch einiger Teer-Kondensatoren habe ich bemerkt, daß vermutlich Zwei Ferrit-Gewindekerne (?) fehlen. Natürlich war auf FM nichts zu hören. Kann mir das jemand bestätigen, bitte? Und falls ja, wo kann ich die bekommen? Ich möchte dieses schöne Radio doch so gern wieder zum Leben erwecken.

Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort

Dateianhang:
IMG_6258.JPG
IMG_6258.JPG [ 168.92 KiB | 664-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_6252.JPG
IMG_6252.JPG [ 157.73 KiB | 664-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_6255.JPG
IMG_6255.JPG [ 167.79 KiB | 664-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_6257.JPG
IMG_6257.JPG [ 153.51 KiB | 664-mal betrachtet ]

_________________
Gruß
Claas.


================================================
Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
================================================


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Okt 08, 2019 17:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 02, 2018 23:33
Beiträge: 123
Wohnort: Essen NRW
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Claas

Hast du mal bei Oppermann nachgeschaut ?

http://oppermann-electronic.de/html/ferrite.html

http://www.oppermann-electronic.de/html ... pulen.html

_________________
mit freundlichen Gruss

Uli


Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 8:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 14:43
Beiträge: 1167
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Claas,

weitersuchen, daran liegt das nicht. Das müssten die beiden Spulen für die "Antennenankopplung" am UKW Tuner sein, auf dem Schaltplan links neben der ersten EC 92 zu sehen. Wie aus dem Schaltbild ersichtlich, sind diese Spulen nicht abgleichbar, also ohne Kern.

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 8:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 22, 2010 21:03
Beiträge: 249
Wohnort: HAM
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin Peter,

danke für Deine schnelle Antwort. Leider habe ich keinen Schaltplan. Könntest Du mir da evtl. aushelfen? Das würde mich ein ganzes Stück weiterbringen. Vielen Dank schon mal.

_________________
Gruß
Claas.


================================================
Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
================================================


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 10:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 23, 2017 14:50
Beiträge: 15
Wohnort: Westerwald
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Claas
Ich habe mal bei meinen beiden Tonfunkgeräten W331N und W331F nachgesehen.
In den beiden Spulen sind auch bei mir keine Kerne vorhanden. Funktionieren aber beide, das bedeutet, es gehören da keine Kerne hinein.
Mit einem passenden Schaltplan mit 2x EC92 wird es sicher schwierig. Ich habe bisher keinen passenden gefunden.
Der W331F hat ja 2 UKW Empfangsteile, eines für Rundfunk und eines für den Fernsehton.
Für den Rundfunk ist im Plan eine ECC81 und für den Fernsehton 2x EC92 eingezeichnet.
Tatsächlich hat mein Gerät in beiden UKW Teilen je 2x EC92 verbaut.
Dateianhang:
Spule 1.jpg
Spule 1.jpg [ 24.2 KiB | 535-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Spule 4.jpg
Spule 4.jpg [ 103.83 KiB | 535-mal betrachtet ]


Grüße vom Westerwald
Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 11:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1814
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo allerseits,

ich habe mir jetzt einmal die verfügbaren SB von GFGF angesehen. Da sind die UKW-Tuner mit einer ECC81 bestückt. Die Fernseh-Tuner haben unterschiedliche Bestückungen - vorwiegend aber 2xEC92. Bei diesen Tunern sind die Antennen-Spulen lt. SB ohne Kerne.

Bei dem von Claas gezeigten Tuner muss es sich daher um den FS-Tuner handeln. Ich vermisse aber den eigentlichen UKW-Tuner; wo ist dieser denn versteckt?

Denn auch das Bild von Klaus zeigt meiner Meinung 'nur' den FS-Tuner. Interessehalber würde ich gerne ein Bild sehen auf welchem beide Tuner erkennbar sind.

Und das Problem welches Claas hat, bezieht sich wohl letztlich auf den eigentlichen UKW-Tuner. Und dass auf UKW nichts zu hören ist, muss nicht zwingend am UKW-Mischteil liegen... Im Fernsehtonbereich ist wahrscheinlich ohnehin nichts reguläres mehr zu empfangen.

Nachsatz: Je mehr ich nach diesem Gerät im Netz herumsurfe, um so größer wird die Verwirrung - ich finde keine wirklich schlüssigen Angaben dazu. Auch kein eindeutiges Bildmaterial. :haeh:

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 12:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 22, 2010 21:03
Beiträge: 249
Wohnort: HAM
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
@KlausM
Danke, daß Du Dir die Mühe gemacht hast, Fotos von Deiner Violetta zu machen und hier einzustellen. Es beruhigt mich, daß es keine Kerne in den beiden Spulen gibt.
Es scheint mir, daß es verschiedene Varianten der W331N gibt. Ich habe diese: https://www.radiomuseum.org/r/tonfunk_v ... w331n.html , allerdings statt EF41 und EAF42 hat meine 2x EF41. Statt einer ECC81 ist bei mir (und auch im obigen Link vom rm) eine ECH81. In meiner W331N ist m.E. kein FS-Empfangsteil verbaut. Neben dem UKW Empfänger sind zwei größere Aussparungen im Chassis, in die der FS-Empfänger nachgerüstet werden kann. Ich hoffe, ich liege da richtig.

_________________
Gruß
Claas.


================================================
Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
================================================


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 12:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 23, 2017 14:50
Beiträge: 15
Wohnort: Westerwald
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Peter,
Das UKW Teil oben auf dem Chassis mit 2x EC92 ist bei dem Modell W331F für den UKW Empfang.
Das FS Empfangsteil ebenfalls mit 2x EC92 sitzt unter dem Chassis. Habe im Moment leider kein Bild vom geöffnetem Teil.
Wie ich bereits schrieb habe ich bisher noch keinen passenden Schaltplan gefunden.
Zur Stabilisierung der Spannung wird bei FS Betrieb noch eine 150C2 zugeschaltet.
Offensichtlich hat es bei den Tonfunk Violetta Geräten mehrere Varianten gegeben.
Dateianhang:
Chasss von oben.jpg
Chasss von oben.jpg [ 81.2 KiB | 507-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Chasss von unten.jpg
Chasss von unten.jpg [ 76.17 KiB | 507-mal betrachtet ]

Dateianhang:
Hinten.jpg
Hinten.jpg [ 73.43 KiB | 507-mal betrachtet ]


Gruß Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 12:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 22, 2010 21:03
Beiträge: 249
Wohnort: HAM
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
So, nun ist es passiert!

Normalerweise habe ich meine Radios anfangs immer mit Glühlampe in Reihe am Laufen. Jetzt wollte ich ein paar Spannungen messen und habe die Lampe rausgenommen und da ist mir doch glatt der Trafo abgeraucht. Ich habe sofort den Not-Aus betätigt, aber wohl zu spät. Jetzt stinkt die ganze Bude und die Dämpfe werden meine Lebenszeit um ein paar Jahre verkürzt haben.
So eine Sch...e! Damit hat sich das Radio wohl erledigt.

Ääh, es hat nicht zufällig jemand noch so einen Trafo rumliegen? Ich würde ungern das Radio aufgeben.

_________________
Gruß
Claas.


================================================
Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
================================================


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 23, 2017 14:50
Beiträge: 15
Wohnort: Westerwald
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Claas
Dein Netztrafo hat ja nur 2 Sekundärwicklungen. 230V/0,1A und 6,3V/3A.
Da bekommt passenden Ersatz doch recht einfach. Lediglich die Befestigung wirst du evt. anpassen müssen.
Gruss Klaus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 14:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1814
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Klaus,

vielen Dank für deine aufschlussreichen Fotos. Dabei wird mir nun doch so einiges klar. Wenn ich dein Gesamtfoto richtig interpretiere sitzt der Stabi für des FS-Teiles zwischen der EL84 und dem Elko auf dem Chassis?
Nun ist eigentlich auch geklärt dass es sich bei dem Gerät von Claas um eine Version ohne FS-Empfangsteil handelt.

Hallo Claas,

es ist natürlich recht ärgerlich, dass dir der Netztrafo abgefackelt ist. Aber den kannst du durch einen Standard-Trafo aus der Röhren-Aera mit Selen Brückengleichrichter und EL84-Endstufe ersetzen. Da wird man Bei Telefunken, Nordmende, Grundig und weiteren Herstellern gut bedient. Besonders die (echten) Trafos von Siemens verfügten über eine gepflegte Optik. Bei E--y wird man da recht schnell fündig.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 22, 2010 21:03
Beiträge: 249
Wohnort: HAM
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Klaus und Peter,

der Schreck sitzt nun nicht mehr so tief in den Knochen und ich konnte die Wohnung lüften, ohne daß meine Frau was merkt :D
Ja, ich hatte schon gesehen, daß der Trafo nur zwei Wicklungen hat, scheint dann nicht so schwer zu sein, Ersatz zu bekommen. Er war auch schon recht schwarz gewesen, also war er wohl schon mal "etwas wärmer" geworden. Naja, und bis zu einem Kurzschluss ist es dann nicht mehr weit. Ich werde mich also jetzt erstmal um einen neuen Trafo kümmern und dann melde ich mich wieder. Nochmal meine Frage an alle: hat jemand einen Schaltplan, die Version 2x EC92, 2x EF41, ECH81, ... den er mir per PN schicken kann? Bei GFGF bin ich (was meine Röhrenbestückung angeht) nicht fündig geworden.

Danke erstmal an alle Beteiligten!

P.S.: Ich hatte noch zwei Bilder von dort, wo (von oben gesehen) die Röhre des FS-Tuners herausgeschaut hätten, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Dateianhang:
IMG_6260.JPG
IMG_6260.JPG [ 158.08 KiB | 456-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_6261.JPG
IMG_6261.JPG [ 163.23 KiB | 456-mal betrachtet ]

_________________
Gruß
Claas.


================================================
Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
================================================


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Okt 09, 2019 19:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 23, 2010 16:47
Beiträge: 547
Wohnort: Stadtallendorf
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo
Ich denke mal du hast bei dem Tauchen der Kondensatoren einen Kurzschluss eingebaut, so ein Trafo brennt nicht einfach so durch.
Wie sieht es denn mit der Netzsicherung aus ? Hat die das Überlebt ?

_________________
Gruß Roland
--------------------------------------

http://wo-roehren-gluehen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 11, 2019 14:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 22, 2010 21:03
Beiträge: 249
Wohnort: HAM
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin Roland,

danke für den Hinweis. Die Sicherung hat es überlebt. Ist aber auch kein Wunder, denn nach genauem Hinsehen und reinigen der Kontakte fiel mir auf, daß jemand eine 4A (!) statt einer 0,4A Sicherung eingesetzt hatte. Klarer Anfängerfehler von mir, das nicht vorher genau zu überprüfen. Auf der Rückwand steht 110 - 125V = 0,7 Amp. 220V = ,4 Amp. und leider nicht 220V = 0,4 Amp. Da hat jemand wohl das Komma überlesen - und mich hat's den Trafo gekostet. Naja, wie gesagt, meine eigene Blödheit!

Bei Ebay habe ich mir einen Trafo schon ausgeguckt, der hoffentlich meiner wird. Notfalls muss ich nach dem Gleichrichter, den ich auch vor habe zu tauschen, einen Vorwiderstand einbauen, um auf die 255V zu kommen, denn der neue Trafo würde 234V statt der 230V im Plan haben und der Gleichrichter wird ja auch ein anderer. Ich richte mich da nach dem Plan "Tonfunk W331 (F)" von GFGF und hoffe, daß der einigermaßen passt. Ich habe leider keinen für die Violetta W331N - und schon gar nicht mit meiner Röhrenbestückung. Scheint wohl selten, oder nicht Existent zu sein.

Ich habe eben das Radio mit Vorschaltlampe nochmal sekundenweise eingeschaltet. Lampe leuchtet hell auf, das Radio hat also voll Kurzschluss. Ich werde als nächstes den Trafo abklemmen und durchmessen. Kann sei, daß der jetzt auch durch das "Abfackeln" einen Windungsschluss hat. Dann überprüfe ich alle getauschten Kondensatoren auf fehlerhaften Einbau.

Mir fällt gerade ein, daß ich das Radio nach dem Tausch der Kondis schon einen Tag vorher (mit Vorschaltlampe) mindestens 10 Min. am Stück am Laufen hatte, ohne, daß hinterher der Trafo unnatürlich warm wurde. Naja, durch die Vorschaltlampe fällt ja auch die Spannung etwas ab. Was genau die Ursache war, werde ich dann ja hoffentlich rausbekommen.

Bei neuen Erkenntnissen werde ich berichten.

Gruß erstmal an alle Mitlesenden und ein schönes Wochenende

_________________
Gruß
Claas.


================================================
Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
================================================


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 11, 2019 14:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Aug 22, 2010 21:03
Beiträge: 249
Wohnort: HAM
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ach ja, und so sah der Trafo übrigens auch schon vor seinem Ableben aus. So gesund sieht/sah das m.E. nicht aus.

Dateianhang:
IMG_6265.JPG
IMG_6265.JPG [ 175.48 KiB | 283-mal betrachtet ]


Dateianhang:
IMG_6267.JPG
IMG_6267.JPG [ 168.78 KiB | 283-mal betrachtet ]

_________________
Gruß
Claas.


================================================
Wenige wissen, wieviel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
================================================


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], omega und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum