[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Restauration VE 301 dyn

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Dez 12, 2019 9:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 171 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: So Sep 16, 2012 18:05 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2012 22:29
Beiträge: 252
Wohnort: Lippe
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Abend Nils,
Danke für die tröstenden Worte. Den Stoff habe ich aus der Bucht aus Österreich. Das war ein Restbestand. Da dieser mit Adler und Kreuz gestempelt ist, könnte dieser sogar original sein. Zumindest ist dieser sehr ähnlich zum Original.

Lg Holger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Mi Sep 19, 2012 18:14 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2012 22:29
Beiträge: 252
Wohnort: Lippe
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Liebes Forum,

es ist geschafft. Der Dyn ist wieder wohnzimmertauglich und funktioniert mit guter Lautstärke. Ein leichter Brumm ist vor allem am Anfang zu hören, das sollte aber so normal sein. Immerhin ist noch die 74 Jahre alte RC-Kombi in der Gitterkappe in Betrieb.

Ich möchte mich ganz herzlich bei bei allen Helfern bedanken, besonders aber bei Nils, Klaus, Olli und bei Franz für das 4V Birnchen.

Liebe Grüße
Holger


Dateianhänge:
DSC01601 web.jpg
DSC01601 web.jpg [ 168.97 KiB | 1535-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Mi Sep 19, 2012 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 09, 2006 10:12
Beiträge: 340
Wohnort: am Harz
Hallo Holger,

das sieht wirklich gut aus.

Was lange währt...

Der Brumm am Anfang ist tatsächlich normal und zwar ganz unabhängig vom Alter.

Ebenso dann der leichte "Betriebsbrumm" ist so eingeplant gewesen.

Um ihn wegzubekommen, hätte es aufwendigerer Technik bedarft.

Also alles bestens mit Deinem schönen VE !

Gruß, Nils

_________________
Mehr sein als scheinen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Do Sep 20, 2012 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Apr 29, 2011 15:50
Beiträge: 342
Hallo Holger,
Fuxs hat geschrieben:
...Der Dyn ist wieder wohnzimmertauglich...

jetzt habe ich eine Frage und die ist keinesfalls provokativ gemeint.

Du schreibst "...wohnzimmertauglich".

Wo wirst Du dieses Gerät angesichts der darauf vorhandenen sogenannten "Hoheitszeichen" platzieren?

(Ich habe auch so eine Kiste und die steht seit Jahren bei mir sichtbar in einem Schrank mit Glastüren. An die Mitleser: Bitte keine politischen Diskussionen, danke!)

Gruß Michael

_________________
Penthode?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Do Sep 20, 2012 15:55 
Hallo Holger,
Glückwunsch zu der Wiederbelebung des Gerätes. Es sieht sehr gut aus. Du hast damit einen Zeitzeugen gerettet. Was glaubst Du, könnte er sprechen, was er alles zu erzählen hätte...
Michael, gerade läuft wieder einmal eine Dokumentation im ZDF namens Weltenbrand des Historikers Knopp an. Mir ist nicht aufgefallen, dass dort oder in den bereits früher erstellten Sendungen Hoheitszeichen entfernt worden wären. Also lass dem VE sein originales Gesicht. In der Feuerzangenbowle ( Film ) würde man sagen "wärn se nich albern " :D
Grüsse Franz


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Do Sep 20, 2012 18:41 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2012 22:29
Beiträge: 252
Wohnort: Lippe
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Abend,

in gewisser Weise muss ich Michael zustimmen. Die Kennzeichnung ist nicht unproblematisch. Mein persönliches Interesse galt der Technik. Besuchern, denen ich das Gerät gezeigt bzw. vorgeführt habe, bemerkten die Kreuze erst bei genauem Hinsehen. Dies führte fast immer zu sehr multiperspektivisch geführten Diskussionen um den historischen Wert des Gerätes, ohne jegliche Verherrlichung oder gar Romantisierung.

Das Gerät steht nicht im Wohnzimmer und ist so aufgestellt, dass es für den Besucher nicht sofort zugänglich ist.

Einesmöchte ich aber nochmals nachdrücklich betonen. Der Erhaltungswert wird für mich durch die Technik definiert und nicht durch jedwede politische Einfärbung!

lg Holger


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 11:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Apr 29, 2011 15:50
Beiträge: 342
Hallo,

Holger, ich gebe Dir vollkommen recht. Dass es nicht die Technik ist, sie per se als solche der Delinquent ist - ich glaube, darüber sind wir uns alle einig. Sie war nur Mittel zum Zweck des Mißbrauchs.

Aber ich erlebe es auch oft, dass schon reflexartig bestimmte Definitionen kommen, die in eine ganz bestimmte Richtung gehen,sobald man an meinem Dyn die "Hoheitszeichen" sieht und ich frage mich dann oft, ob es noch Sinn macht, so ein solches Gerät zu zeigen und um darüber aufzuklären, was es damit aufsich hatte.

LG Michael

_________________
Penthode?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 12:57 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Mo Apr 05, 2010 18:00
Beiträge: 2881
Hallo,
meine politische Einstellung kennt ihr ja bereits. Ein Radio aus dieser Zeit ist ein Zeitzeuge der Epoche und was soll da schlimm daran sein wenn man die damaligen Zeichen daran noch sieht. Die jetzt zu entfernen fände ich ein wenig übertrieben. Man kann ja auch das Buch "Mein Krampf" lesen, damit man mal sieht was für ein Schwachsinn der Autor da geschrieben hat.
Diese Hoheitszeichen in Verbindung mit einem Gerät einer Sammlung dürfen öffentlich gezeigt werden.
Bücherverbrennungen von nicht geduldeten Autoren fanden in der damaligen Zeit statt, und nicht in einer Demokratie.
Was haben die Spinner damals für schöne Radios zerstört, nur damit der Bürger den Feindsender nicht abhören kann.

Gruß Gery


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 14:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 09, 2006 10:12
Beiträge: 340
Wohnort: am Harz
Gery hat geschrieben:
Was haben die Spinner damals für schöne Radios zerstört, nur damit der Bürger den Feindsender nicht abhören kann.

Gruß Gery


Hallo Gery,

das soll ausdrücklich keine Diskussion über Sinn/Unsinn des damaligen Verbots des Hörens der Feindsender sein.

Aber es wurden deswegen Geräte zerstört? Das würde mich jetzt rein radiohistorisch interessieren, denn das lese ich so das erste mal.

Bisher war mir nur bekannt, daß man Superhets (auch mit Kurzwelle) nicht nur ohne Schwierigkeiten besitzen durfte, sondern solche auch noch nach Beginn des Krieges kaufen konnte. Später, als privatwirtschaftliche Guter rationiert wurden, brauchte man zum Kauf eines neuen Radios einen sogenannten Bezugsschein (um ein Horten oder Schwarzhandel zu verhindern).

Gruß, Nils

_________________
Mehr sein als scheinen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 15:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 6400
Unabhängig davon wurden Radios in den besetzten Ländern der Bevölkerung weggenommen, um sie der eignen zu geben. Es herrschte Not an Radios.
Daher macht eine Zerstörung gar keinen Sinn.

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 16:15 
Offline
User gesperrt
User gesperrt

Registriert: Mo Apr 05, 2010 18:00
Beiträge: 2881
Hier sieht man zumindest, dass sie eingesammelt wurden: http://www.jogis-roehrenbude.de/VE-DKE-Plaene.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 16:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 14:43
Beiträge: 1175
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die Notbremse, bevor es wieder aus dem Ruder läuft :shock:

Gery hat sich da im erstem Eintrag etwas unglücklich ausgedrückt. Ich habe schon geahnt in welche Richtung es gemeint war und irgendwo musste eigentlich ein Missverständniss entstehen.

Besser passt der letzte Link und bestätigt meine Meinung! Was spricht bitte dagegen, im privaten Bereich und nichts mit dem Käs am Hut, ein Radio so zu belassen, wie es mal gebaut wurde? Was zum Teufel kann das Radio dafür?

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 13, 2008 17:51
Beiträge: 2851
Wohnort: Rigodulum
Gery hat geschrieben:
Hallo,
meine politische Einstellung kennt ihr ja bereits. Ein Radio aus dieser Zeit ist ein Zeitzeuge der Epoche und was soll da schlimm daran sein wenn man die damaligen Zeichen daran noch sieht. Die jetzt zu entfernen fände ich ein wenig übertrieben. Man kann ja auch das Buch "Mein Krampf" lesen, damit man mal sieht was für ein Schwachsinn der Autor da geschrieben hat.
Diese Hoheitszeichen in Verbindung mit einem Gerät einer Sammlung dürfen öffentlich gezeigt werden.
Bücherverbrennungen von nicht geduldeten Autoren fanden in der damaligen Zeit statt, und nicht in einer Demokratie.
Was haben die Spinner damals für schöne Radios zerstört, nur damit der Bürger den Feindsender nicht abhören kann.

Gruß Gery


Da geb ich Gery recht.Das mit dem Radio Zerstören würde ich nicht unbedingt bekräftigen,weil ich es nicht weiß,ob es so gemacht wurde. Bei Geld/Briefmarken aus der damaligen Zeit macht man die Hakenkreuze und Reichsadler auch nicht weg. Bei Historichen Fahrzeugen ist es auch nicht anders,nur Fahren darf man mit Nazibeflaggung(Hakenkreuze und SS Runnen an Türen oder Fahnen) nicht,das muß vor Fahrtbeginn Abgedeckt/Demontiert werden. Wenn das Original ist,kann keiner was sagen,das ist halt Zeitgenössich und keine Politiche Einstellung. Selbiges gilt für die Radios,diese darf man allerdings auch Betreiben,ohne die Hoheitszeichen abzudecken :mrgreen:

Das man zu Fasching(und auch sonst) mit SS Uniformen rumläuft,muß nicht sein,das würde eh ärger geben. Der Besitz solcher ist ebenfalls Straffrei,das (Öffendliche) Tragen jedoch verboten. Ich würde sowas aber auch nicht haben wollen.

_________________
Mfg.
Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 09, 2006 10:12
Beiträge: 340
Wohnort: am Harz
Das ist doch auch alles ganz richtig und verständlich.

Mir ging es wirklich nur darum, einer weiteren Legendenbildung um den Volksempfänger vorzubeugen.

Ihr wisst und beschreibt hier doch die völlig falschen Vorstellungen von Laien, die nicht viel mehr als den Begriff "Volksempfänger" kennen und die wildesten Geschichten eben damit verbinden.

Wir sind hier ein Fachforum. Auch für deutsche Geräte aus dieser Zeit. Deswegen sollten wir auch nur wirklich die Tatsachen verbreiten.

Es wurden in den besetzten Ländern Radios eingesammelt/beschlagnahmt. Siehe Gerys Link.
Da ist ungerecht und hat den Deutschen mit recht keine Sympathien eingebracht.

Diese Geräte sollten allerdings nicht vernichtet´werden, sondern den Bedarf der deutschen Bevölkerung und auch der Wehrmacht zu decken helfen.

Das gelang sicher nur zu einem sehr geringen Teil, wenn ich mir das Bild aus Gerys Link angucke.

Ähnlich machten es übrigens nach dem Krieg die Russen. In manchen Gegenden müßten Radios, dort Schreibmaschinen oder Fotoapparate und Telefone abgegeben werden .

Ich kenne einen Zeitzeugen aus Rathenow. Dort wollten die Russen Radios.
Vor dem Rathaus war auch dementsprechend ein Riesenberg. Dort standen sie dann von russischen Soldaten bewacht gut 14 Tage... natürlich auch im Regen, bis sie dann irgendwann auf Treckeranhänger geworfen wurden und ihren Weg nach Russland antraten :?

Kurz und gut, eine vorsätzliche Vernichtung von Radios durch die Deutschen wegen der Empfangsmöglichkeit von Feindsendern ist nicht nachgewiesen.

Mit guter Antenne und unter guten Empfangsbedingungen konnte übrigens auch der VE dyn den englischen Sender empfangen, wie Zeitzeugen glaubhaft berichten.

Gruß, Nils

_________________
Mehr sein als scheinen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Restauration VE 301 dyn
BeitragVerfasst: Fr Sep 21, 2012 18:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 13, 2008 17:51
Beiträge: 2851
Wohnort: Rigodulum
Das gehört hier jetzt zwar nicht wirklich hin,aber muß diesbezüglich immer über meine (verstorbene)Oma schmunzeln :mrgreen: . Über die Kriegszeit hat sie mir immer viel erzählt.
Meine Oma hatte immer riesen *Schiss* vor sachen mit Hakenkreutz u.s.w. Da fing sie immer zu Flüstern an,wenn sie mir das alte Zeug zeigte,damit keiner (die Nachbarn :mrgreen: ) was mitkriegt, das sie sowas noch hat,wie das alte Geld,Buch mit Bild von Hitler drinn,u.s.w. :mrgreen: . Sie meinte immer,dürfe keiner wissen,das sie sowas noch hat,gäbe ärger mit den Amis :mrgreen:

_________________
Mfg.
Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 171 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: eabc, Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 17 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum