[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Saba Fürstenberg S154

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Mai 22, 2018 5:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Saba Fürstenberg S154
BeitragVerfasst: Mo Apr 09, 2018 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jun 24, 2016 9:45
Beiträge: 99
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin allerseits,

ich habe gerade einen Saba Fürstenberg S154 Automatik auf dem Tisch stehen und versuche das Teil wieder vernünftig auf Gang zu bekommen.

Hat jemand Erfahrung damit, wie bei diesem oder ähnlichen Geräten von Saba damals das Hochspannungskabel ausgesehen hat? Ich habe in den 80ern schon einmal das eine oder andere Gerät offen gehabt und erinnere mich daran, dass diese Bildröhrenseitig einen (ich nenne es einfach mal so) Gummischirm hatten, der ein wenig wie ein Saugnapf aussieht. Bei meinem Saba sieht das nämlich anders aus - es ist schon ein Hochspannungskabel, wie ich es aus neueren Geräten kenne, es fehlt aber der eben so umständlich beschriebene Gummischirm... Ich meine min. 16KV mit (fast) offenen Anschluss an der Bildröhre ist etwas gewagt.

Ersatz habe ich nicht, daher noch gleich eine Frage hinterher... Wenn es so ist wie ich mir denke und der Saugnapf da sein sollte, ist es möglich diesen durch einen handelsüblichen Saugnapf zu ersetzen? Schlussendlich sind die Dinger soweit ich weiß aus Silikon. Was ich nicht weiß, und da hat der Hersteller der Saugnäpfe keine Angaben gemacht, ist ob Beimischungen in den handelsüblichen Saugnäpfen sind, die am Ende die Dinger leitfähig machen. Weiß das zufällig jemand?

Grüße Siggi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Fürstenberg S154
BeitragVerfasst: Mo Apr 09, 2018 13:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5659
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Siggi,
auf alle Fälle sollte da wieder eine Abdeckung drauf. Von einem alten Hochspannungskabel sollte es sich nach Erwärmung mittels Heißluft Fön, abziehen lassen bzw. gänzlich ersetzen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Fürstenberg S154
BeitragVerfasst: Mo Apr 09, 2018 15:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1740
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich habe schon mehrere Fernsehgeräte der 50er und frühen 60er gesehen, bei denen da kein "Saugnapf" am Bildröhrenanschluss war. Die Zange wurde einfach so eingehängt. Also ist es gut möglich, dass da auch ab Werk (noch) nichts Derartiges drin war.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Fürstenberg S154
BeitragVerfasst: Mo Apr 09, 2018 16:01 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 9:34
Beiträge: 712
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Zu der Zeit war am Hochspannungsanschluß einer Bildröhre meistens nur eine Klammer ohne weitere Abdeckungen.
Wenn dir das zu unsicher ist, bau die Abdeckung von einem Hochspannungskabel eines halbwegs aktuellen Zeilentrafos oder Hochsspannungskaskade ein.
Gibt es in vielen alten Röhrenfernsehern, Röhrenmonitoren, vielleicht gibt es in deiner Nähe noch einen alteingesessenen Fernsehtechniker, bei dem man fragen könnte...
Diese Anschlußleitungen gab es auch einzeln oder mit Fassung für den Hochspannungsgleichrichter, die tauchen gelegentlich bei eBay auf.
Unter Umständen ist es einfacher, die ganze Anschlußleitung zu wechseln.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Fürstenberg S154
BeitragVerfasst: Mo Apr 09, 2018 17:45 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 896
Moin,
stimmt, was da gesagt wurde. Die S/W-Bildroehren mit ihren max. 18kV Beschleunigungsspannung waren auf den Staubschutz am Kolbenanschluss nicht unbedingt angewiesen. Bei den Farbbildroehren mit 25-28kV geht es nicht ohne und irgendwann hat man den Gummiteller auch fuer S/W-Roehren eingefuehrt.
Dumm nur, wenn man gerade jetzt so ein Hochspannungskabel haben will. Die Roehrengeraete sind so schnell und gruendlich ausgestorben, dass es schon nicht einfach ist, sich sowas aus einem Fernseher oder Monitor abzuschneiden. In der Zeit des grossen Fernseherwegschmeissens (weil alle was Flaches haben wollten) gab es die Dinger im Ueberfluss.

Worauf man bei Bildroehren auch achten sollte: Das Flechtband, das ueber den Konus gespannt und an Masse gelegt ist (bei den alten S/W-Geraeten oft ueber eine RC-Kombination), darf nicht vergessen werden und muss angeschlossen sein. Der aeussere Graphitbelag (Aquadagbelag) bildet mit dem inneren Belag im Konus einen Kondensator, der als Ladekondensator fuer die Anodenspannung verwendet wird (einige Nanaofarad). Ist der aeussere Belag nicht angeschlossen, laedt er sich auf und dann knallt es irgendwann. Bei Halbleitergeraeten mit toedlichen Folgen fuer die daneben-/darunterliegende Elektronik, in die der Blitz dann einschlaegt.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Fürstenberg S154
BeitragVerfasst: Mi Apr 11, 2018 11:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Jun 24, 2016 9:45
Beiträge: 99
Wohnort: Dortmund
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Alles klar, dann weiß ich bescheid. Werde das ganze dann erstmal so lassen, weil ich nicht mehr am Gerät verändern möchte wie zwingend nötig. Danke für die Hinweise.

Grüße Siggi


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum