[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Loewe-Opta Kobold 1720 W

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Jun 22, 2018 16:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Di Mai 08, 2018 21:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 19:16
Beiträge: 135
Wohnort: Bayerischer Wald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo,

ich möchte von einem Loewe-Opta Kobold 1720 W die Skalenscheibe entfernen, damit sie während der Reperatur nicht beschädigt wird und ich sie reinigen kann. Ich könnte mir vorstellen, dass ich die Drehknöpfe entfernen muss, um an die Skala zu kommen, aber wie geht das? Außerdem möchte ich die Vorderen zwei Tasten lösen, auch zum säubern und reparieren einer Taste. Wie geht das?

PS: Wenn meine Fragen nicht in dieses Thema passen, bitte verschieben.

_________________
Grüße, Florian
:hello:

Habe die Röhre. :mauge:

Leute die wissen, dass sie nichts wissen, wissen mehr als Leute die nicht wissen dass sie nichts wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 8:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 19:16
Beiträge: 135
Wohnort: Bayerischer Wald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
.

_________________
Grüße, Florian
:hello:

Habe die Röhre. :mauge:

Leute die wissen, dass sie nichts wissen, wissen mehr als Leute die nicht wissen dass sie nichts wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 13:53
Beiträge: 268
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Florian H. hat geschrieben:
Ich könnte mir vorstellen, dass ich die Drehknöpfe entfernen muss, um an die Skala zu kommen, aber wie geht das?


Meistens sind die Knöpfe mit kleinen Madenschrauben an den Achsen befestigt. Schau mal von der Seite an die Knöpfe und drehe sie mal, irgendwann müsste ein Loch mit einer solchen Schraube auftauchen. Besonders bei größeren Knöpfen werden auch gerne mal zwei oder mehr Madenschrauben verwendet, um sie sicher in Position zu halten.
Mit einem kleinen Schlitzschraubendreher kannst du die Schrauben lösen und dann den Knopf von der Achse abziehen.

Florian H. hat geschrieben:
Außerdem möchte ich die Vorderen zwei Tasten lösen, auch zum säubern und reparieren einer Taste. Wie geht das?

Oft sind die Tasten nur gesteckt und man kann sie mit ein wenig Zug von den Schaltern lösen. Ich würde mir davor aber die Konstruktion genau ansehen, um in die richtige Richtung zu ziehen. Bei meinem Jubilate musste ich die Tasten bspw. leicht nach unten gerichtet nach vorne herausziehen.
Oft halten die Tasten schon, wenn man sie dann wieder an die Schalter steckt, ansonsten hilft ein wenig Heißkleber oder Epoxy.

Florian H. hat geschrieben:
Skalenscheibe entfernen, damit sie während der Reperatur nicht beschädigt wird und ich sie reinigen kann.

Passe beim Reinigen aber auf, damit du nicht die Beschriftung beschädigst. Oft reicht es schon, wenn man mit einem feuchten Lappen über die Rückseite der Scheibe fährt und schon ist die Scheibe ruiniert und die Beschriftung hat sich gelöst.
Ich habe bisher immer nur die Vorderseite gereinigt und die Rückseite nicht angefasst. Bisher bin ich damit immer sehr gut gefahren, aber meine Skalenscheiben waren auch noch nie so stark verschmutzt, dass ein Reinigen der Rückseite notwendig gewesen wäre.

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 10:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 19:16
Beiträge: 135
Wohnort: Bayerischer Wald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Marvin,

danke für die Tipps! Ich möchte die Skala nur auf der Vorderseite reinigen, da komme ich halt nur dran wenn ich die Knöpfe entferne. Und wie du schon sagtest, ist die Beschriftung sehr empfindlich. Deshalb entferne ich sie auch während der Reperatur.

_________________
Grüße, Florian
:hello:

Habe die Röhre. :mauge:

Leute die wissen, dass sie nichts wissen, wissen mehr als Leute die nicht wissen dass sie nichts wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 19:16
Beiträge: 135
Wohnort: Bayerischer Wald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
So, ich habe schon den linken Knopf demontiert. Allerdings lässt dich die vordere Schraube rechts nicht lösen. Was soll ich tun?

_________________
Grüße, Florian
:hello:

Habe die Röhre. :mauge:

Leute die wissen, dass sie nichts wissen, wissen mehr als Leute die nicht wissen dass sie nichts wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 15:03 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 327
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Du tust das, was jeder tut wenn eine Schraue sich nicht lösen lässt, ob am Auto oder am LO Kobold: etwas Kriechöl daran geben und einwirken lassen. Dann erneut versuchen, aber nicht mit Gewalt.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 19:16
Beiträge: 135
Wohnort: Bayerischer Wald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Geht nicht. Und jetzt?

_________________
Grüße, Florian
:hello:

Habe die Röhre. :mauge:

Leute die wissen, dass sie nichts wissen, wissen mehr als Leute die nicht wissen dass sie nichts wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 12:50
Beiträge: 412
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Wie, geht nicht?

Nut der Schraube weggebrochen oder was?

Etwas genauer bitte!

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 19:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 19:16
Beiträge: 135
Wohnort: Bayerischer Wald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Der Schraubendreher rutscht immer wieder aus dem Schlitz heraus.

_________________
Grüße, Florian
:hello:

Habe die Röhre. :mauge:

Leute die wissen, dass sie nichts wissen, wissen mehr als Leute die nicht wissen dass sie nichts wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 23:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 620
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hast Du WD40 oder Ballistol? Wenn ja, sprühe bitte die kleine Schraube ein,
warte einen Tag und wiederhole evtl. das ganze nochmal.
Ansonsten schau Dich nach einem Schraubendreher um, der eine passende Klinge hat.
Und bitte keinen aus einem Billigsortiment.... die taugen nichts in diesem Fall. Gutes Werkzeug ist teuer ;)
Zu guter Letzt hilft nur noch das vorsichtige Ausbohren der Schraube.
Viel Erfolg :super:

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Fr Mai 11, 2018 1:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Feb 26, 2018 19:16
Beiträge: 135
Wohnort: Bayerischer Wald
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Ich denke das wird auch nicht sehr viel helfen, weil der Schlitz schon total durchgedreht ist...

_________________
Grüße, Florian
:hello:

Habe die Röhre. :mauge:

Leute die wissen, dass sie nichts wissen, wissen mehr als Leute die nicht wissen dass sie nichts wissen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Loewe-Opta Kobold 1720 W
BeitragVerfasst: Fr Mai 11, 2018 6:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2358
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Da muss er die Schraube wirklich ausbohren und dann ggf. das Gewinde neu schneiden bzw das Gewinde von M3 auf M4 erweitern und einen neuen Gewindestift einsetzen. Für eine Gewinde-Nummer grösser ist meistens Platz im Material. Das muss aber sehr vorsichtig gemacht werden. Der Anfang ist das Schwierigste, weil man muss den Kopf der alten Madenschraube genau zentrieren und dann genau in Achse mit der Schraube mit einem kleinen 1,5 mm Bohrer vorbohren. Ich verwende dazu immer Schneidöl, damit der Bohrer nicht festfrisst.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum