[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Blaupunkt Salerno 2230 Vertärker Brummen!

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Okt 16, 2018 0:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 10:16 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Zusammen,

Habe bei einem Blaupunkt Salerno 2230 die Problemkondensatoren so wie den Gleichrichter ersetzt.Das Radio funktioniert sehr gut und hat auch einen guten UKW Empfang.Leider ist ein typisches Verstärker brummen zu hören als fehle irgend eine Masse.Das Brummen hört sich an,wie wenn man ein externes Kabel am Eingang angeschlossen hat aber ohne ein Audio Gerät verbunden zu haben.Das Brummen ist auch bei TA Betrieb und eben bei Lautstärke auf Null zu hören.Hat irgend jemand einen Rat was ich da tun kann und wo sich der Fehler eingeschlichen hat?

Gruß Andreas :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 13:53
Beiträge: 305
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Bei manchen Radios gibt es noch ein kleines Kupferblättchen, das zwischen Gehäuse und Bodenpappe geklemmt wird und die Bodenpappe, die mit einer leitenden Beschichtung versehen ist, mit der Chassismasse verbindet.
Besitzt dieses Radio ein solches Blättchen und ist es auch richtig angeschlossen?

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 12:33 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Danke erst mal für die Antwort. Das Gerät hat diesen Boden mit Kontakt des Gehäuses.Das hat aber nichts gebracht.Nur wenn ich mit dem Finger das Chassies berühre wird es besser.

Gruß Andreas :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 12:43 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 414
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Brumme einkreisen!

- Hat das Radio schon vor dem großflächigen Kondensatorwechseln gebrummt?
- Brummt es noch wenn man das gitter der EABC 80 auf kurzem Weg an Masse legt?
- Brummt es noch wenn man das gitter 1 der EL 84 auf kurzem Weg an Masse legt?
- Brummt es bei herausgezogener EL 84?
- Brummt es bei herausgezogener EABC 80
- Stimmen die Spannungen an der EL 84?


Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 10, 2018 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1674
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Andreas,

hast du den Lade-(C797) und Sieb-(C796)Elko überprüft; hat das Gehäuse diese Doppelelkos einwandfreien Massekontakt? Ist das Siebglied für die Vorröhre ECC83 - W766 (3K)/C777 (8µ) ok?

Sonst kannst du die von Stefan angegebenen Schritte abarbeiten, wobei die Vorröhre keine EABC80, sondern die ECC83 ist. Hier ist die obere Hälfte für die Bassübertragung, die untere für die Höhen zuständig. - Ersatzweise zum Erden des Gitters der EABC80 kannst in diesem Falle den Schleifer des LS-Potis W751 testweise an Masse legen.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 11, 2018 11:04 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Der Lade +Siebelko wurden durch neue 47uF/450V ersetzt.Auch beim Siebglied hat der Widerstand seinen Wert und der Elko wurde ereneuert 10uF/450V.
Wenn man die ECC83 gezogen hat ist das Brummen leiser und anders.Bei der EL84 ist dies genau so.
Wenn Masse am Gitter der Ecc83 gelegt wird ist das Brummen komplett weg aber der Ton wird leiser und dumpf.
Wenn Masse an Gitter der EL84 gelegt wird ist der Brummton weg aber auch kein Radioton mehr zu hören.

Folgendes habe ich mal gemessen:

EL84 : G2= 242V
a= 282V
K,g3= 6V

ECC83 : a'= 172V (Pin1)
a= 168V (Pin6)

Die beiden Spannungen bei der ECC83 sind laut Schaltplan zu hoch.Warumm dies so ist weis ich nicht.


Gruß Andreas :?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 11, 2018 13:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1674
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Andreas,

nach deiner Beschreibung hast du das "untere" Gitter (C764/W758) der ECC83 an Masse gelegt; damit hast du den Hochtonzweig stillgelegt. Leider geht aus dem nicht konkret hervor welche Röhrenhälfte genau für den Hoch- bzw. Tieftonbereich zuständig ist. - Was geschieht, wenn du das "obere" Gitter (C773/W757) an Masse legst - wie sieht es dann mit dem Brummen aus?

Die abweichenden Spannungen erklären sich durch das beim Hersteller verwendete Messgerät: einem Multavi V. Dieses Teil hat einen Innenwiderstand von 3,33k-Ohm pro Volt. Wenn die Knaben die Spannungen an der ECC im 150V Bereich gemessen haben, wurden diese mit 500k belastet - im 300V Bereich mit 1M. Dein Instrument - denke das ist ein Digi-Multimeter- hat üblicherweise bei DC-Spannungsmessungen einen bereichsunabhängigen Ri von 10M.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 11, 2018 19:19 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Wenn ich das andere Gitter an Masse lege, verändert sich hier auch der Klang aber das Brummen bleibt da bestehen.

Gruß Andreas :(


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 11, 2018 20:24 
Offline

Registriert: Fr Jan 05, 2018 8:43
Beiträge: 111
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Andreas.

Waren bei den Koppelkondensatoren welche mit Abschirmung dabei?
Die neuen sollten dann unbedingt auch abgeschirmt werden.

Je nachdem welches Wickelende des Kondensators am Eingang der nächsten Stufe angeschossen, kann es
ebenfalls zu Einstreuungen kommen.Probehalber die Koppelkondensatoren einfach mal umgekehrt anschließen oder
abschirmen.
Hochohmige Eingänge können sehr zickig sein.

Greetz,
Florian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 11, 2018 21:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1674
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Andreas,

dieses Verhalten kommt mir etwas eigenartig vor; hast du es schon einmal mit einer anderen ECC83 versucht?

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mai 12, 2018 19:53 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Es waren keine Koppelkondensatoren mit Abschiermung dabei.Eine absolut getestete ECC83 habe ich schon probiert.Leider mit dem gleichen Ergebnis.

Gruß Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 15, 2018 15:51 
Offline

Registriert: So Jan 28, 2018 17:56
Beiträge: 29
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Habe das Chassis wieder ausgebaut und da wurde ein abgebrochener Draht in der Nähe des Lautstärkreglers sichtbar.Angelötet und es ist alles wieder gut.Es ist nur noch ein leises leichtes Brummen hörbar.Damit kann ich leben.

Gruß Andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum