[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum :: Thema anzeigen - Klangmeister III RG43
Dampfradioforum
https://www.dampfradioforum.de/

Klangmeister III RG43
https://www.dampfradioforum.de/viewtopic.php?f=2&t=28031
Seite 1 von 1

Autor:  ReinerW. [ Do Mai 17, 2018 9:20 ]
Betreff des Beitrags:  Klangmeister III RG43

Dateianhang:
20180515_194922_2.gif
20180515_194922_2.gif [ 114.26 KiB | 819-mal betrachtet ]
Hallo zusammmen
Ich habe als Zugabe zu einer Tüte voll Röhren ein Radio bekommen. Es handelt sich um ein Klangmeister III RG43. Es sieht eigentlich noch ganz gut aus. Macht aber nix mehr. Ich habe hier über das Forum schon vor einiger Zeit den Schaltplan bekommen.
Bei der ersten Sichtung habe ich festgestellt, daß der Lautsprecher falschrum eingebaut war. Damit lagen die Kontakte, nach der Chassis Montage auf dem Gehäuse des Becherelkos. Das konnte natürlich nicht funktionieren. Damit war aber auch klar, daß hier schon jemand rumgebastelt hat. Ich hade den Lautsprecher gedreht und siehe da, es hat gespielt. allerdings mit sehr schlechtem Empfang auf UKW. Den AM Bereich habe ich da leider nicht ausprobiert. Nach einigen Minuten wurde der Empfang immer schlechter. Wenn ich an der eingebauten Antennen gewackelt habe wurde es wieder besser. Also habe ich die Lötstellen erneuert und eine provisorische Antenne zur Unterstützung ins Gehäuse gelötet. Aber auch das brachte nicht viel.
Danach habe ich das Gerät an die Hausantenne angeschlossen. Empfang war besser, aber nach ein paar Minuten fing das magische Auge an zu "zittern" und dann wurde der Empfang auch wieder schlechter.
Ich habe dann mal alle Röhren nacheinander getauscht und die Spannungen nachgemessen. Bringt nix. Spannungen alle i.O. Allerdings sieht mir das UKW Kästchen so aus als hätte da auch schonmal jemand dran rumgefummelt.
Da das sein 60ger Radio ist fehlt mir so ein wenig die Lust das Problem weiter zu suchen. Es sollte zwar das Radio für das Büro werden, aber dann warte ich halt auf ein anderes.
Für zu Hause mag ich die 60ger radios eigentlich nicht so sehr. Und ich habe auch noch andere Radios in der Warteschleife.
Also, falls jemand Interesse daran hat den Fehler zu suchen, der kann das gerne machen. Wenn gewünscht kann er das Radio auch gerne behalten oder wieder zurückgeben. Ich bin da offen.
Alles natürlich kostenfrei. :D

Autor:  ReinerW. [ Do Mai 17, 2018 14:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

Keiner der das Gerät geschenkt haben will?
Ich könnte es auch über die Bucht weggeben, aber wer weiss wer es dann bekommt.
:roll: :lol:

Autor:  Hotte [ Do Mai 17, 2018 14:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

ReinerW. hat geschrieben:
Keiner der das Gerät geschenkt haben will?
Ich könnte es auch über die Bucht weggeben, aber wer weiss wer es dann bekommt.
:roll: :lol:


Naja, komm..... gegen Portoübernahme würde ich das Gerät nehmen. Kriegst es aber nicht wieder! :-)

Gruß... Hotte

Autor:  ReinerW. [ Do Mai 17, 2018 15:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

Hallo Hotte
Du meinst, daß Du das Porto übernimmst, oder?
Gruß
Reiner

Autor:  Hotte [ Do Mai 17, 2018 18:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

ReinerW. hat geschrieben:
Hallo Hotte
Du meinst, daß Du das Porto übernimmst, oder?
Gruß
Reiner


Ja, genau so war es gemeint. Weiteres bitte per Mail.

Gruß... Hotte

Autor:  ReinerW. [ Fr Mai 25, 2018 9:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

Hallo Hotte
Wie komme ich an deine mail Adresse?
Über deine Homepage geht leider nicht.
Gruß
Reiner

Autor:  ReinerW. [ Fr Mai 25, 2018 9:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

Sorry. Jetzt habe ich es geschafft.
Melde Dich einfach.

Autor:  röhrenradiofreak [ So Mai 27, 2018 17:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

Vor einign Jahren hatte ich ein RG41, ein ähnlich aufgebautes Stereogerät aus dem gleichem Modelljahr. Es hatte auch zeitweise Empfangsstörungen bzw. -aussetzer, welche zwei Ursachen hatten:

Der RG41 hat am UKW-Teil eine AFC-Schaltung, deren Bauteile teilweise im UKW-Teil, teilweise außerhalb angebracht sind. . Eines von den Bauteilen außen am UKW-Teil (drei Kondensatoren und zwei Widerstände), muss einen zeitweiligen Fehler gebaht haben. Messen konnte ich ihn nicht, aber nach Austausch dieser Bauteile war der Fehler weg. Der RG43 hat allerdings keine AFC-Schaltung.

Zusätzlich haben noch einige der Kohlemassewiderstände, die in diesem Gerät meassenhaft verbaut sind, Probleme bereitet, die alle Wellenbereiche betrafen.

Vielleicht hilft es ja bei der Fehlersuche.

Lutz

Autor:  SABA78 [ So Mai 27, 2018 20:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Klangmeister III RG43

Ab Anfang der 60er Jahre kamen die Siemens Geräte aus dem Hause Loewe - zumindest die Chassis. Ob Loewe auch die Gehäuse gebaut hat ?
Das Schwester-Gerät dürfte wohl das Loewe-Opta Truxa 42 054 sein https://www.radiomuseum.org/r/loewe_opt ... 2_054.html

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
https://www.phpbb.com/