[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Graetz Kurfürst

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Dez 12, 2018 15:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: So Jul 22, 2018 10:59 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich habe mich auch schon gefragt, warum im FS-Teil kein Gleichrichter am Trafo verbaut ist. Dort ist aber eine Leistungsdiode an einem EROFOL-Kondensator angelötet.

Also wurde in dem Gerät schonmal etwas gemacht.

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Mo Jul 23, 2018 16:49 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 452
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
... und das hat mit den Ratsvchlägen von Saba 78 jetzt genau was zu tun?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Di Jul 24, 2018 13:54 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wollte ich jetzt bloß mal anmerken.

Also: Den 50 Watt 22 Ohm Widerstand habe ich jetzt angelötet. Dann habe ich eingeschaltet. Röhren heizen alle. Nach ungefähr 50 Sekunden hörte ich kurz den ZTR, dann vernahm ich so eine Art "quietschen". Dann habe ich sofort wieder ausgesteckt. Bild kam noch nicht, ich habe mal auf volle Helligkeit gedreht.
Nach dem Ausschalten hörte ich so "Klimpergeräusche", wie vom Autokühler.

Ich tippe mal auf den ZTR.

Was meint das Forum?

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Di Jul 24, 2018 20:05 
Offline

Registriert: Sa Mär 28, 2009 1:04
Beiträge: 154
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
wie ich am 21.7. schrieb:
"kontrollieren, dann erst einschalten. Hierbei natürlich die wichtigsten Werte überwachen (Stromaufnahme, Anodenspannung)" Daher die Frage:

Welche Werte haben sich ergeben? Passen sie einigermaßen zu den im Schaltplan angegebenen Werten? Sehr aufschlußreich wäre die Anodenstromaufnahme.

Normalerweise wird man erstmal die Netzteil-Baugruppe mit Heizkreis und Anodenstromversorgung in Ordnung bringen (die einfachste Baugruppe im FS dieser Zeit), um sodann die Fehler in weiteren Schaltungsbereichen zu finden.

Viel Erfolg, Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Mo Aug 20, 2018 12:56 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,
Widerstand ist eingebaut, Werte stimmen.
Ein paar Papierkondis habe ich noch übersehen. Die muss ich noch wechseln.
Aber der Fernseher läuft wieder! :) Am Anfang zischt der Zeilentrafo für ca. 2 Sekunden, dann hört man ein normales Arbeitsgeräusch.

Beim Kanalwechsel ändert sich das Bild- und Tonrauschen, bloß die anderen Kanäle (15-45) lassen sich nicht wechseln (aus mechanischer Sicht). Das muss ich eben noch machen.

Aber das Bild schaut aus wie 16:9, also oben u. unten schwarze Balken. Liegt das an den Papierkondis, oder muss man das einstellen.
Folgende Einstellungsmöglichkeiten gibt es:
Bildbreite, Fokussierung, Bildfrequenz grob, Bildamplitude und Bildlinearirät. Vorne kann man noch Bilddurchlauf senkrecht ändern.
Muss ich dort was einstellen?

Ich habe bei SABA gesehen, dass man die Bildhöhe einstellen kann.

Ich schicke dann mal ein Bild vom Fernseher.

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...


Zuletzt geändert von RöhrenMichi am Mo Aug 20, 2018 13:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Mo Aug 20, 2018 12:58 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hier das Bild:


Dateianhänge:
IMG-20180818-WA0005-388x799.jpg
IMG-20180818-WA0005-388x799.jpg [ 80.11 KiB | 968-mal betrachtet ]

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Mo Aug 20, 2018 14:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6012
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Michael,
erst wenn wirklich alle Papierwickel Kondensatoren gewechselt sind, dann lasse uns über evtl. verbleibende oder neuer Fehler diskutieren.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: So Okt 07, 2018 21:06 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Guten Abend zusammen!
Demnächst werde ich mir die letzten Ersatzteile bestellen. Ich hatte einfach keine Zeit in den letzten Monaten.

Aber da wäre noch was:
Der UHF-Regler lässt sich nicht bewegen. Also das Rädchen schon, aber der "Riemen" vom Rädchen auf den Tuner ist abgebröckelt. Wie kann ich den ersetzen?

Und: Der Boosterkondensator mit 0,56uF und 1250V; da lässt sich kein Ersatz finden.
Kann der Wert ein wenig abweichen? Z.B. 0,5uF o.ä. (WIMA Impulsfest 680nF 2000V als Ersatz)

Ich hoffe, dass mir jemand helfen kann.

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: So Okt 07, 2018 21:50 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 985
Moin,
wenn ich mich recht erinnere, ist der Boosterkondensator der Ladekondensator der von der Boosterdiode erzeugten Spannung. Mit der (aufgestockt auf die Anodenspannung aus dem Netzteil?) wird die Zeilenendstufe betrieben (direkt aus dem Netzteil wird nur das Schirmgitter der Endroehre gespeist).
Der Wert ist demnach unkritisch. Wenn man annimmt, dass die Boosterkondensatoren eine Toleranz von +-10% hatten, sollten beide Werte moeglich sein, der groessere moeglicherweise fuer eine etwas bessere Stabilitaet der Boosterspannung sorgen. Da Boosterkondensatoren die Zeilenfrequenz zu ertragen haben und ausserdem waehrend des Zeilenruecklaufes geladen werden (Wiedergewinnung der in Trafo und Ablenkkreis steckenden Energie), sollte der schon impulsfest sein. Er ist dann auch verlustaermer.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: So Okt 07, 2018 22:28 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Mo Okt 08, 2018 9:51 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 452
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo ihr zwei,

und nein, der Wert ist kritisch. Seine Kapazität hat deutlichen Einfluss auf die Boosterspannung, die übrigens nicht zu hoch sein darf! Das würde den Zeilentrafo zusätzlich gefährden - er ist gerade bei diesen Graetz-Geräten leider besonders ausfallfreudig.

Michi, der Kondensator hat niemals 0,56µF/1250V, dann wäre er in der damaligen Kondensatortechnik so groß wie ein Pfirsich.
Es werden 0,056µF sein. Ich kann aber auf Wunsch nachsehen. Typennummer des Kurfürst? 171? 271?

Wenn es 0,056µF sind, schaltest du einfach einen 0,022 und einen 0,033µ parallel. Du nimmst am besten z.B. die (impulsfesten) Wima MKP mit 1600V, die sind handelsüblich.

Was den Riemen für den UHF-Antrieb betrifft, da ist Basteltalent angesagt. War es ein Folienstreifen mit Löchern oder eine Kugelkette? Das hab ich vergessen.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Mo Okt 08, 2018 21:21 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ja stimmt, mein Fehler. Es sind 0,056uF.

Eine Kette ist nur beim VHF-Teil, beim UHF-Teil waren so bröckelige Gummireste.

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: Fr Okt 12, 2018 20:02 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 985
Klarzeichner hat geschrieben:
Hallo ihr zwei,
und nein, der Wert ist kritisch. Seine Kapazität hat deutlichen Einfluss auf die Boosterspannung, die übrigens nicht zu hoch sein darf! Das würde den Zeilentrafo zusätzlich gefährden - er ist gerade bei diesen Graetz-Geräten leider besonders ausfallfreudig.


Moin,
ok, es ist schon eine Weile her, dass ich die Literatur dazu gelesen habe. Irgendwie hatte ich auch die Kapazitaet dieser Kondensatoren nicht mehr richtig in Erinnerung (und ich habe soviele von den Fernsehern vom Sperrmuell zerlegt, damals ....).

Oft war auf diesen Kondensatoren noch eine Frequenz angegeben, meist fo=21kHz, wenn die Erinnerung noch stimmt. Mit modernen Kondensatoren, wie vorgeschlagen) sollte es da aber keine Probleme geben. Die alten Kondensatoren duerften noch Papierkondensatoren, womoeglich auch ohne Stirnkontaktierung, sein. Die hatten dann auch (frueh) ihre Grenzen.

Edit:
Waere der hier noch erlaubt?:
Pollin 200716
62n/1500V axial MKPI

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: So Okt 14, 2018 11:54 
Offline

Registriert: Mo Mai 28, 2018 21:36
Beiträge: 57
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo nochmal,
ich weiß jetzt, warum der 50 Watt Widerstand so heiß wurde. Im Heizkreis ist einer mit 0,01uF (an der PL 36). Und der hat einen Isolationsfehler. Bis zum Kurzschluss hätte nicht mehr viel gefehlt. Aber bis dahin hatte ich den Fernseher nicht im Betrieb. Dann habe ich den Kondensator abgeknipst und dann hat nichts mehr geheizt. Ich denke, dass es an dem Kondensator liegt.
Könnte ich einen mit 0,33uF als Ersatz nehmen? Er ist ja nur an Masse und an der Heizung der Röhre (bin mir nicht sicher aber er liegt auf Masse)


Und: Im FS-Teil sind so gelbe Folienkondensatoren mit 6.3kV und 0,01uF (als Beispiel) Die sind von Siemens Typ MKH. Kann ich die drinlassen?


Was meint Ihr?

_________________
...Die ganze Welt hört und sieht mit Graetz!...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Kurfürst
BeitragVerfasst: So Okt 14, 2018 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7416
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Aus folgendem Grind würde ich nicht 0,33 µF nehmen:

Der Heizfaden der PL36 liegt wahrscheinlich am Anfang der Heizkette. Deshalb liegt zwischen ihren Heizungsanschlüssen und Masse eine Wechselspannung von ca. 200 V. Durch den 0,33µF-Kondensator würde ein Blindstrom von ca. 20 mA fließen. Das macht etwa 6,7 % des Heizstroms aus und ist deshalb nicht mehr zu vernachlässigen.

Außerdem solltest Du an dieser Stelle nicht irgendeinen x-beliebigen Kondensator einbauen, sondern einen mit ausreichender Wechselspannungsfestigkeit.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Black Desire, Google [Bot], yehti und 8 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum