[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Telefunken Jubilate 9 - Frage zu Kondensator

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Nov 16, 2018 5:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 10:06 
Offline

Registriert: Do Jul 05, 2018 9:43
Beiträge: 11
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen,

ich repariere/restauriere gerade das oben genannte Gerät. Am Ausgangsübertrager sitzt der Kondensator C36, den ich gern erneuern möchte. Neben der Kapazitätsangabe gibt es noch zwei Wechselspannungsangaben.
In meinem Sortiment hätte ich einen Metallpropylen-Kondensator mit 4700pF/1000V (ich vermute einmal DC-Spannungsfestigkeit)- kann ich diesen wohl auch dafür nehmen, oder benötige ich definitiv einen Kondensator, auf dem die Wechselspannungsfestigkeit angegeben ist?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen und die Frage ist nicht zu unprofessionell... :?

Gruß, Thomas


Dateianhänge:
20180705_090837_resized.jpg
20180705_090837_resized.jpg [ 19.62 KiB | 1148-mal betrachtet ]
Endstufe.JPG
Endstufe.JPG [ 45.74 KiB | 1148-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2497
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Den kannst du nehmen, seine AC Spannungsfestigkeit ist i.d.R um 500V AC oder grösser bei diesen Typen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 12:29 
Offline

Registriert: Do Jul 05, 2018 9:43
Beiträge: 11
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Volker,

vielen Dank für deine Antwort! Dann habe ich ja (bislang) alles richtig gemacht, denn ich hatte den besagten Kondensator bereits eingelötet, das Gerät seitdem aber noch nicht wieder in Betrieb genommen!

Viele Grüße
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5919
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Da dieser C in einem Kreis sitzt, in dem nur ein geringer Spannungsunterschied herrscht, sollten hier auch 400V/DC Typen ausreichend sein.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 20:16 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 961
Moin,
da dieser Kondensator parallel zur Uebertragerprimaerwicklung liegt, ist es korrekt, dass an ihm nur eine geringe Gleichspannung steht (um die 20V). Der Punkt, um den es hier geht, ist aber die primaere Wechselspannung, die durchaus in die Groessenordnung der Anodengleichspannung kommen kann. Ein Kondensator fuer 400V Gleichspannungsfestigkeit koennte fuer alle Eventualitaeten etwa knapp sein, besser einen fuer 630V nehmen. Mit einem 1000V-Kondensator ist man natuerlich ziemlich aus dem Schneider, zwingend ist er hier aber nicht.

Es gibt Schaltungen, da ist dieser Kondensator statt an B+ an Masse geschaltet. Hier muss er fuer die Summe aus Anodenwechselspannung und der Gleichspannung ausgelegt werden, weshalb man dort immer 1000V Typen findet. Da der Kondensator bei Ueberschlag/Schluss aber Schaden stiftet, ist die hier gezeigte, gleichwertige Schaltung besser: Es wird nur die Primaerwicklung kurzgeschlossen, das Radio wird leise, aber sonst passiert nichts weiter. Bei Ueberholung daher immer gegen B+schalten.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 05, 2018 21:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2497
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Thomas2503 hat geschrieben:
Hallo Volker,

vielen Dank für deine Antwort! Dann habe ich ja (bislang) alles richtig gemacht, denn ich hatte den besagten Kondensator bereits eingelötet, das Gerät seitdem aber noch nicht wieder in Betrieb genommen!

Viele Grüße
Thomas


Servus,
Mit deinem 1000V Typ kannst du das Gerät beruhigt in Betrieb nehmen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 06, 2018 16:42 
Offline

Registriert: Do Jul 05, 2018 9:43
Beiträge: 11
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

Ich habe meist eh Kondensatoren mit hoher Spannungsfestigkeit auf Lager, die kann man meist vielseitiger einsetzen... :)
Gewundert hat mich eben nur, dass die AC-Spannungsfestigkeit mit angegeben war, was bei den übrigen Kondensatoren ja eben meist nicht der Fall ist!
Aber vielen Dank für die Aufklärung- dann kann ich das Gerät ja beruhigt bald wieder in Betrieb nehmen (geschirmte Kondensatoren und eine neue EM bekomme ich morgen, dann sollte das Gerät auch kurzfristig wieder startklar sein).

Viele Grüße
Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jul 06, 2018 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 810
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Ich habe in meiner Jubilate 9 an dieser Stelle einen 400er verbaut.Läuft seit langem störungsfrei.
Also keine Sorge.

Gruß
Roman


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 07, 2018 1:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3153
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Um Konkret mal auf die Bedruckung des C's zu kommen:

Was bedeutet das (b) neben den 250V~?

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 07, 2018 15:53 
Offline

Registriert: Sa Mär 28, 2009 1:04
Beiträge: 150
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das "(b)" bedeutet, daß er bis 250V AC die damaligen Anforderungen als Berührschutz-Kondensator erfüllt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 07, 2018 19:38 
Offline

Registriert: Do Jul 05, 2018 9:43
Beiträge: 11
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Da habe ja offenbar nicht nur ich etwas Neues dazugelernt! :wink: Vielen Dank für die Auskunft, das war sehr aufschlussreich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 14 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum