[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Neckermann Radio Art.-Nr.828/084

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Okt 19, 2018 22:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: Do Aug 16, 2018 14:28 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Freunde
Kann mir jemand den Schaltplan dieses Radios zukommen lassen?
Auch bei RM.org finde ich nichts.
vielen lieben Dank


Dateianhänge:
art_nr_828_084_2044161.jpg
art_nr_828_084_2044161.jpg [ 38.73 KiB | 1121-mal betrachtet ]
828_084_1702860.jpg
828_084_1702860.jpg [ 33.09 KiB | 1121-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: Do Aug 16, 2018 19:45 
Offline

Registriert: Do Dez 06, 2007 19:56
Beiträge: 961
Wohnort: bei Bern, Schweiz
Hallo

Die genannte Nummer ist, wie richtig geschrieben, die Körting Artikel-Nummer, nicht die Modellbezeichnung oder Nummer. Ein Beispiel:

OSLO - 23131 - ART. NR. 821/16 - RIO MUSIKSCHRANK - 23170 - ART. NR. 828/15

Das ist die Bezeichnung auf dem Schaltplan für zwei schaltungstechnisch gleiche Geräte.

Leider habe ich in meinem Fundus den 828/084 nicht, aber vielleicht kann mit dieser Zusatzinfo jemand in seinen Unterlagen nachschauen.......

Viele Grüsse, Walter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: Do Aug 16, 2018 20:46 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 22:01
Beiträge: 336
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo blnralf,

die gezeigten Bilder stammen vom Radiomuseum.org...
Eine Neckermann 828/084 Musiktruhe wird gerade in der kleinen Bucht angeboten:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 9-172-1026

Der UKW-Bereich wurde in Europa ab 1962 auf 104 MHz erweitert. Ein Merkmal des Radios. Ein zweites Merkmal sind die verbauten Antennenbuchsen. Diese IEC-Ausführung wurde von 1965 bis zur Umstellung auf Koax-Buchsen ab ca. 1971 verwendet.

Schaltbild dazu habe ich leider nicht im Bestand, die Röhrenbestückung ist ECC85, ECH81, EF89, EABC80, EL84, EM84 mit Flachgleichrichter (Selenbrücke) 250V 80mA. Also der übliche Standard-Röhrensatz. Somit dürfte eine Reparatur dieses Radios nicht schwierig sein.

Schaltplan kann beim Schaltungsdienst Lange in Berlin angefordert werden.

Viele Grüße

andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: Fr Aug 17, 2018 12:58 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Freunde
Ja, die Bilder sind von RM.org.
Ich wollte nur der Vollständigkeit halber den passenden Schaltplan dazu finden. Es macht sich immer besser, wenn man zur Reparatur den richtigen Plan hat.
mfg, Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: Sa Sep 01, 2018 20:50 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Freunde

Bei diesem Gerät war der Selengleichrichter hochohmig geworden. Diesen habe ich ersetzt durch eine Diodenbrücke. Nun habe ich aber noch das Problem, dass der Empfang bei UKW recht unbefriedigend ist. Die Lautstärke läßt zu wünsche übrig. Bei TA-Stellung aber ist das Gerät schön laut. Die ECC85 ist aber mit 10mA im "gut"-Bereich. Auch bekomme ich keine negative Gitterspannung an der EM84. Ich kann dort nur -0,5V messen, egal, wie ich die Sender verstelle.

mfg, Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: Sa Sep 01, 2018 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5879
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Ralf,
da wird die ZF Verstärkung fehlen, diese beginnt mit der ECH und geht weiter über die EF bis zum Ratiofilter, dazwischen liegen Umschaltkontakte und die ZF Filter, beginne zunächst mit der Reinigung der Umschaltkontakte im UKW Schieber.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 9:41 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten morgen Harry

Die Kontakte des Schiebers habe ich gereinigt, die ECC85, ECH81. EF89 und die EABC 80 habe ich noch einmal auf das Röhrenprüfgerät gesteckt. Alle sind in Ordnung. Trotzdem will der Empfang nicht besser werden. Irgendwie ist das Gerät sehr empfindlich. was die Antenne betrifft. Auch wenn man die Wellenbereiche umschaltet, reagiert die EM84 keinen Millimeter.

Gruß Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5879
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Ralf,
dann messe mal die Ratiospannung über dem Ratioelko beim UKW Empfang deines Ortsender's, dann sehen wir weiter.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 13:25 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Harry
Es arbeitet sich schlecht, wenn man keinen Schaltplan hat. Ich finde bei diesem Gerät nur den Siebelko. Ein Bild folgt heute abend. Ich habe leider kein KAbel hier, um ein Bild auf den Rechner zu ziehen.

mfg, Ralf


Dateianhänge:
Neckermann.jpg
Neckermann.jpg [ 76.8 KiB | 691-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5879
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ralf, verfolge mal an der EABC80 Pin 2 oder Pin 6 dort in der Nähe könnte sich der Ratioelko befinden, dieser ist mit + an Masse gelötet und hat einen wert von ca. 2-4,7 µF/70V

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 15:05 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Harry, in der Nähe ist nur ein Elko mit 50µF, 12/15V rechts auf dem Bild vor dem Transformator


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 15:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5879
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ralf, das wird der Kathoden Elko der EL 84 sein, der liegt parallel mit ca. 180 Ohm an Pin 3.
dann messe mal direkt an Pin 1 und Pin 6 der EABC80 gegen Masse, das aber beim UKW-Empfang des stärksten Senders.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 15:33 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Wenn ich Pin1 messen will, wird das Radio ganz leise und es ist nichts messbar (-0,4V) an Pin6 ist auch nur ein Wert von -0,5V messbar.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5879
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ralf, für den Ortssender Empfang ist das viel zu wenig, richtig wären werte über -20 V aufwärts.
Ursachen dafür sind u.a. Kontaktprobleme oder fehlende ZF-Verstärkung incl. fehlerhaftem Abgleich der UKW-ZF-Filter

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Neckermann Radio Art.-Nr.828/084
BeitragVerfasst: So Sep 02, 2018 17:51 
Offline

Registriert: Di Sep 01, 2015 23:13
Beiträge: 403
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Harry, an diesem Grerät wurde noch nie etwas gemacht. bekommen habe icch es, weil es nach kurzer Spielzeit immer leiser wurde. Ich habe festgestellt, dass der Gleichrichter nicht mehr in Ordnung war. Bei einer Messung merkte ich, dass die Gleichspannung am Gleichrichter langsam von 270V kontinuirlich runter ging bis auf 155V. Das Problem mit dem relativ schwachem Empfang und das Nicht-Reagieren der EM84 ist mir nur aufgefallen.
die Endstufe selber ist völlig In Ordnung. Beim Anschließen einer externen Quelle brüllt das Radio wunderbar. Daher denke ich nicht, dass jemand an den Filtern gedreht hat.

mfg Ralf


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum