[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig 1099 - Kurzschluss

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Dez 14, 2018 11:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: So Aug 19, 2018 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 659
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Liebe Radiofreunde,

momentan bin ich noch dabei, das Gehäuse aufzuarbeiten. Das Radio war in einem sehr schlechten
äußeren Zustand, auch hat bereits jemand herumgewerkelt. Netzkabel, Gleichrichter, Feinsicherung und Röhren
waren entfernt worden.
Der Netztrafo funktioniert einwandfrei, der Gleichrichter wurde durch eine Graetz-Brücke mit Vorwiderstand erneuert
und der Becherelko neu befüllt. Papierwickelkondensatoren sowie Ratio- und Kathodenelko wurden getauscht.Die Heizung
funktioniert. Mein Problem: Ich kann den Kurzschluss nicht beseitigen.
Die Stelle habe ich bereits gefunden, nur weiß ich leider nicht weiter. Das abgelichtete Bild ist aus dem Netz.

Bild

Bild

Bild

Trenne ich die Verbindung zu dem nachfolgenden grünen Widerstand, bleibt es beim Kurzschluss. Löse ich die Verbindung
mit der Anodenspannung zu diesem eingekreisten Lötanker ist noch alles gut. Erst bei Kontakt mit der Anodenspannung an diesem
Punkt entsteht der Kurzschluss. Drücke ich jedoch anstatt AM oder FM die TA-Taste, tritt der Kurzschluss nicht mehr auf. Das Problem
tritt auch auf, wenn alle Röhren gezogen sind.
Waren meine bisherigen Arbeiten umsonst?
Allen einen guten Start in die Woche :)

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: So Aug 19, 2018 22:35 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 14:57
Beiträge: 577
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Norbert,
so richtig werde ich nicht schlau mit deinen Ausführungen, überprüfe aber mal die Zuleitung und die Pins der EM84.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: So Aug 19, 2018 23:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7420
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das wäre auch mein erster Ansatz, vor allem bei Radios wie diesem, bei denen das magische Auge in der Schallwand hängt. Ist dort alles in Ordnung und der Kurzschluss niederohmig (< ca. 1 k Ohm), kommen noch in Frage:
- Kurzschluss von C13
- Masseschluss im Primärkreis des 1. ZF-Filters
- Masseschluss an der (Fassung der) ECH81, Pin 8
- Masseschluss an den Kontakten 9d oder 9i-9k-9l der UKW-Taste
- Masseschluss an der Verdrahtung dazwischen, z.B. ein eingeklemmter Draht oder ein an Masse gebogener Bauteilanschluss.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Mo Aug 20, 2018 21:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 659
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Alfred und Lutz,

danke für eure Antworten. Die Pins sowie die Leitungen zur Fassung der EM84 sind in Ordnung.
Der C13 ist gewechselt, keine Änderung.
Pin 8 an der ECH81 ist in Ordnung.
Dann habe ich nochmals alle Röhren abgezogen und die Bestückung cm für
cm abgesucht und wieder nichts gefunden.

Wie ich die vorgeschlagenen Massepunkte richtig messen soll, weiß ich leider nicht. *sorry*

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Mo Aug 20, 2018 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7420
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Wie hast Du denn den Kurzschluss festgestellt? Und wie hast Du festgestellt, dass die Fassung der ECH81, die Leitungen und die Kontakte in Ordnung sind?

Die Vorgehensweise zum Einkreisen des Fehlers wäre jetzt, die Verbindungen bzw. Bauteile, die von dem Punkt ausgehen, an dem Du den Kurzschluss festgestellt hast, nacheinander abzulöten und jeweils zu prüfen, ob der Kurzschluss noch vorhanden ist.

Bei einem Gerät, in dem schon jemand herumgebastelt hat, ist oft kein Bauteildefekt die Ursache für so einen Fehler, sondern ein Fehler in der Verdrahtung, z.B. eine falsch hergestellte Verbindung oder ein Draht, der gegen Masse gebogen wurde.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Di Aug 21, 2018 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 659
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Guten Abend Lutz,

Die Fassung und die Zuleitungen der EM84 habe ich mit dem Ohm-Meter auf Durchgang überprüft. Ebenso
Pin 8 der ECH81 und die besagten anderen Kontakte. Festgestellt habe ich den Kurzschluss mittels meiner Vorschaltlampe.
Den auslösenden Punkt habe ich bereits festgestellt (siehe Kringelchen), nur verschwindet ein Abgang des Anodenstroms in den für mich
unerreichbaren Tastensatz. Und nochmals, der Kurzschluss ist nicht mehr vorhanden, sobald ich die TA-Taste einrasten lasse.
Auch bin ich mir nicht 100%ig sicher, ob die Verdrahtung original ist. *seufz*

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Di Aug 21, 2018 22:26 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 17:33
Beiträge: 1083
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Beim Drücken von TA wird die Anodenspannung von der EM84 abgeschaltet. Ich würde einmal dahingehend testen. Anode-Masse an der Fassung zb.

_________________
Ein Phasenprüfer ist so nützlich wie ein Lutscher der nach Kacke schmeckt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Mi Aug 22, 2018 11:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7420
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Also hast Du den Kurzschluss nicht direkt mit dem Ohmmeter feststellen können?
Dann kannst Du ihn natürlich an den genannten Stellen mit dem Ohmmeter auch nicht messen. Trotzdem muss er doch zu finden sein.

Wenn der Kurzschliss auf allen Wellenbereichen (außer TA) vorhanden ist, schlage ich folgende Vorgehensweise vor:

Erst einmal untersuche noch einmal genauestens die Verdrahtung zwischen den Tastatur-Kontakten 4k (TA-Taste), 9d (UKW-Taste), R3, C13, dem ZF-Filter I und der Fassung der EM84, Sift 6 und R14. Außer zu den genannten Punkten darf es keine weiteren Verbindungen woandershin geben.

Löte alle am Kontakt 4k der TA-Taste angeschlossenen Verbindungen ab und prüfe mit der Vorschaltlampe, ob der Kurzschluss noch vorhanden ist. Wenn ja: Fehler im Tastensatz am Kontakt 4k.

Löte die Verbindungen wieder an und unterbreche die Leitung, die vom Kontakt 4k der TA-Taste zur Fassung der EM84 führt. Kurzschluss noch vorhanden? Wenn nein: Fehler an der Fassung der EM84 oder deren Zuleitung.

Löte C13 einseitig ab. Kurzschluss noch vorhanden? Wenn nein: C13 defekt (auch neue Kondensatoren können Fehler haben).

Löte den Widerstand R3 einseitig ab. Kurzschluss noch vorhanden? Wenn nein: R3 bzw. seine Anschlussdrähte berühren das Chassis und/oder für R3 wurde ein zu niedriger Wert eingebaut.

Löte alle am Kontakt 9d der UKW-Taste angeschlossenen Verbindungen ab. Kurzschluss noch vorhanden? Wenn nein: Fehler im Tastensatz am Kontakt 9d der UKW-Taste.

Löte die Verbindung zum ZF-Filter I ab. Kurzschluss noch vorhanden? Wenn ja, liegt der Fehler in der Verdrahtung zwischen den genannten Punkten.

Wenn nein, löte die Verbindung wieder an und dafür die Verbindung zwischen dem Filter und der ECH81 ab. Kurzschluss noch vorhanden? Wenn nein, liegt der Fehler an der Fassung der ECH81 zwischen Stift 6 und einem benachbarten Kontakt.

Wenn ja, löte die Kontakte 9i, 9k und 9l der UKW-Taste frei. Kurzschluss noch vorhanden? Wenn nein, liegt der Fehler an der Tastatur an diesen Kontakten. Wenn ja, liegt er iom ZF-Filter I.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Mi Aug 22, 2018 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 659
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Lutz,,,,, ganz ganz großes Kino!!!

Vielen lieben Dank.

Die Liste abzuarbeiten wird einige Zeit kosten. Ich bitte um Geduld.

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Do Aug 23, 2018 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 659
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Tatsächlich habe ich noch einen Kurzschluss gefunden. Ein Stift am 1. ZF-Filter hatte einen Zinntropfen, der das Chassis berührte,
aber Pech gehabt. Das war nur ein weiterer Fehler. Jetzt leuchtete die Lampe auch auf, wenn die TA-Taste gedrückt ist. Auch fängt dann
der R9 an zu schmoren.
Die Punkte habe ich abgearbeitet. Es liegt wahrscheinlich am Tastensatz Kontakt 4K. Das war es wohl. Jetzt ist das Gehäuse fast fertig... :?
In der Bucht wird ein schrottiger 1088 angeboten. Vielleicht baue ich das Chassis auf und verwende dann das Gehäuse des 1099. Was haltet
ihr davon?

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Do Aug 23, 2018 21:29 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 18:09
Beiträge: 993
R9, ist das der, über den die EF89 ihre Spannung bekommt?
Da gibt es doch noch einige Möglichkeiten.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Fr Aug 24, 2018 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7420
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Na also, ein Fehler ist nun gefunden und beseitigt.

Aber: wenn Du am 1. ZF-Filter arbeitest, kann das nicht zum Aufbrennen von R9 führen. Das sind auf jeden Fall zwei unabhängige Fehler.

Aber das Aufbrennen von R9 und das Aufleuchten der Prüflampe auch in Stellung TA hängen zusammen bzw. haben eine gemeinsame Ursache. Und zwar eine neue, die vorher nicht vorhanden war. Hast Du vielleicht beim Arbeiten am ZF-Filter 1 versehentlich ein Bauteil oder einen Draht so verbogen, dass er irgendwo gegen kommt?

Wenn Du den neuen Kurzschluss nicht auf Anhieb findest und auch nicht mit dem Ohmmeter messen kannst, wäre die prinzipelle Vorgehensweise die gleiche wie beim Suchen des Kurzschlusses am ZF-Filter I.

So schnell würde ich nicht aufgeben. Wer weiß, ob das andere Radio nicht auch verbastelt ist.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Grundig 1099 - Kurzschluss
BeitragVerfasst: Sa Aug 25, 2018 8:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 1:06
Beiträge: 659
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Danke für die Aufmunterungen :)

Jetzt werde ich den Gehäuseaufbau erstmal zu ende bringen. Momentan sind noch Zwingen
daran. Und danach widme ich mich wieder dem Chassis. Dann wieder auf ein Neues......

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 15 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum