[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Wega 809: Waren die Leute in den 50ern spannungsfester ?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Dez 14, 2018 11:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Aug 28, 2018 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3556
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Aha, jetzt kommt Licht in die Sache. Es dürften also tatsächlich Gummitüllen in Form von Kabeldurchführungen auf die Löcher in dem Chassisblech gesteckt haben. Immerhin. Die Aussparungen in der Rückwand an genau diesen Stellen halte ich dennoch für unsinnig, denn man wird das Chassis ja bei abgenommener RW festschrauben.

Bei den Madenschrauben bin ich aber sicher: da war nie was drin, weil kein Raum dafür da ist. Das ist wohl deswegen nicht gegangen, weil trotz der 6mm-Achse kleine Knöpfe verwendet worden sind. Eine gewisse Wandstärke mußten die haben und einen gewissen Weg brauchen auch die Madenschrauben.

Ich lasse das dennoch so, ich habe nicht vor, das nette Gerätchen zu verkaufen.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2018 8:16 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2154
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die Lösung mittels der Gummitüllen ist gar nicht so selten.
Wir finden ähnliche Konstrukte bei amerikanischen AA 5 - Empfängern (All Amerivan Five, 5 Röhren Standard-AM-Super). Das waren oft Allstromgeräte, bei denen das Metallchassis frei lag und damit problemlos berührbar war. Gewährleistet war dies dadurch, dass das Netzpotential nicht auf dem Chassis lag, sondern im Inneren des Geräts getrennt geführt war. Da es aber spannungsführende Teile wie den Drehko gab, war dieser mittels Schauben, die durch Gummitüllen im Chassis geführt waren, befestigt. Zerbröseln diese sehr einfachen Tüllen, hat man natürlich auch keine Isolation mehr, vergleichbar dem hier gezeigten WEGA.

Und damit komme ich zur Eingangsfrage: die Leute waren nicht "spannungsfester" 8_) , sie waren einerseits leidensfähiger (das Beispiel mit dem Schnellkochtopf), da man sehr oft erkannte, dass man selbst das Problem verursacht hatte. Heute läuft jemand im tiefen Winter in Badelatschen über Glatteis, stürzt, rappelt sich auf, zetert los und sucht sofort einen 'Fremdschuldigen'.
Andererseits waren die Leute aber auch "erzogener", um auf Achims wundervollen Beitrag (dickes Lob, ich unterschreibe alles :super: :super: :super: ) zurück zu kommen.

k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Aug 29, 2018 22:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 16:52
Beiträge: 109
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hier noch was zum Schmunzeln bezüglich des "Telefunken Rhytmus 52".


Dateianhänge:
Werbung2.jpg
Werbung2.jpg [ 131.6 KiB | 1003-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 0:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 12:50
Beiträge: 430
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Warum sollte man damals die Madenschrauben verschließen, wenn heute die Steckdosen in der Wand völlig offen zugänglich sind?

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 7:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2523
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Deswegen findet man bei Ami Allströmern auch keine geschraubten Knöpfe sondern nur gesteckte Knöpfe.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 8:03 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2447
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Offen zugänglich? Man findet doch keine Steckdose mehr ohne diese unsäglichen Verschlüsse. Noch nicht mal mehr das Prüfen der Phase ist möglich weil beide Verschlüsse gleichzeitig eingedrückt werden müssen um an die Kontakte zu kommen. Zum Glück lässt sich diese Sicherung bei den meisten Steckdosen demontieren.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 8:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 16:52
Beiträge: 109
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Achim,

es gibt auch noch Steckdosen ohne Kindersicherungen ("erhöhter Berührungsschutz") zu kaufen, allerdings verbauen diese Dosen nur die wenigsten Elektroinstallateure noch, da Sie sich vor jeglicher "Gefahr an Haftung" absichern wollen. Ist wohl auch den irren deutschen Gerichten geschuldet, welche mittlerweile Teils solch dumme Urteile fällen wie in Amerika.

Gruß Micha

P.S. an den TE: Sorry fürs OT. Wenn nicht gewünscht bitte sagen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 29, 2015 12:50
Beiträge: 430
Wohnort: 48xxx
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
OK, meine Steckdosen sind scheinbar nicht mehr uptodate...

_________________
Grüsse aus dem Münsterland

Thorsten


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 13:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 18:42
Beiträge: 1695
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Obwohl man in manche Dosen mit Kinderschutz selbst keinen Stecker hineinbekommt, ist das für findige Kinder kein Hindernis. Mein Sohn hat dieses Problem bereits vor 30 Jahren mittels seiner kleinen Handbohrmaschine gelöst...

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 15:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 23:18
Beiträge: 2062
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
glaubnix hat geschrieben:
Mein Sohn hat dieses Problem bereits vor 30 Jahren mittels seiner kleinen Handbohrmaschine gelöst...


Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. :-)

Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 19:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3878
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
und ich habe laut Eltern das Steckdosen-Kindersicherung schon mit Alter von 3 Jahre umgegangen, indem ich 2x Stricknadel ins Steckdose gesteckt habe.

Da ist britische Stecksystem BS1363 deutlich besser, wo der schmerzhafter als Lego beim Fusstritt wirkt.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Aug 31, 2018 10:48 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2447
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Vor zwei Jahren hab ich das Wohnzimmer saniert und dabei endlich ausreichend Steckdosen installiert. Es sind genau 22 Stück :mrgreen:
Trotz intensiver Suche gelang es mir nicht UP Steckdosen ohne Kindersicherung zu bekommen.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Aug 31, 2018 11:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2523
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Die kann man aber ausbauen diese Kindersicherungen. Die kleinen Federn bewahre ich auf, man weiss nie, wozu man die mal gebrauchen kann (Typisches Sammler-Jäger Symptom). :mrgreen:

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Aug 31, 2018 13:16 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2447
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das klappt aber nicht bei allen Steckdosen. Bei vielen ist da der Abstandshalter der Blende zum Einsatz integriert so dass die Blende dann nicht mehr spannungsfrei zu montieren geht.
Ich hab übrigens alle Steckdosen so montiert dass die Kontakte senkrecht stehen. Ich finde das erleichtert die interne Verdrahtung bei Mehrfachdosen erheblich.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 04, 2018 15:28 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 452
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ich kann mir auch kaum vorstellen dass die nackte Schraube neben dem Netzkabelauslass so ab Werk vorhanden war. Sicher, damals war man umsichtiger beim Gebrauch von Elektrogeräten, aber das?

Die Madenschrauben an den Knöpfen halte ich so wie fotografiert für Serienmäßig. In den Schlitz zwischen den Knopfhälten passt ein Finger schließlich nicht rein, das genügte also.

Was die Anschlüsse betrifft, der Mittelkontakt der Phonobuchse besaß immer einen Trennkondensator 5nF und diente der Verbindung zum Plattensp.-Chassis. Der nichtheiße Rundpol führte zum kalten Ende des TA-Systems (dieses berührungssiocher angeordnet), war galvanisch mit dem Radiochassis verbunden, jedoch bei damaligen (!!) Plattenspielern vom Spielerchassis strikt getrennt.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum