[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Loewe Opta Magnet 3 Lautsprecher an modernen Verstärker

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Dez 11, 2018 17:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 0:35 
Offline

Registriert: So Sep 09, 2018 0:26
Beiträge: 4
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Zusammen,

ich habe hier in Loewe Magnet, dass äußerlich eigentlich ganz ok aussieht.
Im Inneren sieht das leider deutlich schlechter aus - mehr als ein Ersatzteillager ist das nicht mehr.
Ich mich daher zum Ausschlachten entschieden, und möchte das schöne Gehäuse dafür mit moderner Technik ausstatten...ich weiß ich weiß...macht man nicht und so..aber neben meinen beiden Opta Meteors, die prima laufen, mache ich das als Kompromiss halt doch :-/

So, ich möchte die verbauten original Lautsprecher also weiterbenutzen.
Ich frage mich allerdings wie ich die 3 Lautsprecher (1x Front, 2 an den Seiten) an einen modernen Verstärker anschliesse?
Ich meine: der Verstärker bietet Stereo (links/rechts) Ausgänge. Da könnte ich z.B. die beiden Seitenlautsprecher dranklemmen.
Aber was mache ich mit dem großen Frontlautsprecher? Auf welchen Kanal klemme ich den denn?
Denkfehler?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 11:23 
Offline

Registriert: Sa Jan 16, 2010 16:58
Beiträge: 269
Wohnort: 63225 Langen
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin,

ich frage jetzt nicht nach Sinn und Zweck eines solchen Vorhabens, aber du kannst nur einen Kanal des Verstärkers an die Lautsprecher anschließen. Beispiel: die Strippen des z.B. linken Kanals an den Hauptlautsprecher anklemmen, die beiden kleinen an der Seite dudeln dann automatisch mit. Somit hast du leider nur "einkanaliges Stereo", es sei denn, dein moderner Verstärker hat eine Mono-Taste, dann geht es. Der andere Verstärkerausgang bliebe jedoch ungenutzt.

Allerdings werden sowohl Verstärker als auch Lautsprecher eine höhere Lautstärke nicht lange ohne Schaden überstehen, denn da passt absolut nichts zusammen....also doch die Frage nach Sinn und Zweck.

Thomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7416
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Von 1952 bis 1968 hat Loewe Opta ca. 20 verschiedene Radios mit dem Modellnamen Magnet gebaut, davon mehr als ein halbes Dutzend mit seitlichen Lautsprechern. Darunter befinden sich Radios, bei denen die seitlichen Lautsprecher elektrostatische Hochtöner sind. Diese bleiben an einem modernen Verstärker stumm.

Deshalb nenne doch bitte erst einmal den genauen Gerätetyp.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 16:29 
Offline

Registriert: So Sep 09, 2018 0:26
Beiträge: 4
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Es handelt sich um ein Loewe Opta Magnet 1735W.

Also das ganze an einen z.B. 2.1 Verstärker (Basskanal + Stereo) würde vermutlich nicht funktionieren gell?

Zb sowas hier (einfache schnelle Suche ):

KKmoon TPA3118 2.1 Kanal Digital Stereo Subwoofer Leistung Verst?rker Brett 2 x 30W + 60W DC12V-26V¡­ https://www.amazon.de/dp/B01N3Z6FS0/ref ... LBbT5WBY4R


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 16:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6009
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So wie Lutz es schon schrieb, verwendbar ist nur der große Lautsprecher, der aber an deinem verlinktem Verstärker bereits übelastet wird.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 16:45 
Offline

Registriert: So Sep 09, 2018 0:26
Beiträge: 4
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die beiden seitlichen nicht, weil sie elektrostatische sind?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 17:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 6009
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So ist es, sie benötigen neben der Sprech Wechselspannung eine ca. 250 V betragende gesiebte Gleichspannung.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Sep 09, 2018 17:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Aug 21, 2018 16:52
Beiträge: 106
Wohnort: Bei Würzburg
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Besteht nicht die Möglichkeit auf dem bereits vorhandenen Chassis einen Röhren NF-Verstärker mit dem gegebenen Netzteil sowie Ausgangsübertrager zu bauen? Das wäre die einzig sinnvolle und zudem dem Gerät würdige Verwendung!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Sep 10, 2018 19:58 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 985
ampelmaennchen79 hat geschrieben:
KKmoon TPA3118 2.1 Kanal Digital Stereo Subwoofer Leistung Verst?rker Brett 2 x 30W + 60W DC12V-26V¡­ https://www.amazon.de/dp/B01N3Z6FS0/ref ... LBbT5WBY4R


Moin,
wenn die Seitenlautsprecher dynamische Systeme sind, koennte man das machen,
aaaaber:

Die Lautsprecher in so einem Radio haben es typischerweise mit der Ausgangsleistung einer EL84 zu tun. Unter realistischen Bedingungen (Einstellung der Roehre, Uebertragerverluste) hat man da eine nutzbare Leistung von max. etwa 4,5W.
Dafuer ist die Lautsprecherkombination ausgelegt, der Hauptlautsprecher ist gut fuer max. etwa 6W, die Seitenlautsprecher bis etwa 1,5W.

Was glaubst du, was "dein" Verstaerker damit anrichten kann? An sich ist das kein Problem, man darf nur nicht zu weit aufdrehen. Klappt nicht immer und manchmal gibt es auch "boese Zufaelle".
Ich habe schon 200W-Verstaerker an so 6W Lautsprechern betrieben. Es geht wirklich, aber man muss aufpassen, dass es keine Knackimpulse, unbedachtes Drehen an der Lautstaerke etc. gibt. Eine haarige Sache..., gefaehrlich ist der Leistungsueberschuss. Fuer normalen Betrieb kann man mit 3-5W an solchen Lautsprechern schon die Nachbarn rebellisch machen ;-)

Zu Elektrostaten wurde schon etwas gesagt. Sie benoetigen eine Vorspannung von etwa 250V und eine Tonfrequenzspannung von etwa 100V (die im Radio direkt ueber einen Kondensator von der Anode der Endroehre stammt). Somit sind sie mit Transistorverstaerkern schlecht betreibbar. Ohnehin sind das nur eine Art Zusatzhochtoener, relativ leise und sie sollten nur "obendrauf" etwas abrunden.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 21, 2018 16:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 07, 2008 21:43
Beiträge: 800
Wohnort: Mönchengladbach
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallöle,

mach doch einfach ein Verstärker-Projekt daraus: Den NF-Teil nach Schaltplan wieder instandsetzen. Ist nicht so aufwändig wie eine komplette Reparatur samt HF. Wurde ausserdem in frührern Jahren öfter gemacht, um günstig an einen Röhrenverstärker für die E-Gitarre zu kommen, ist also nicht ganz ohne historischen Hindergrund. ;)

Gruß,

Volker

_________________
Die Kinder von heute sind Tyrannen! Sie widersprechen ihren Eltern, kleckern mit dem Essen und ärgern ihre Lehrer.
Sokrates, griech.Philosoph, 469-399 v.Chr.

Das halbe Leben besteht aus Warten. In der anderen Hälfte versucht man sich zu erinnern, worauf.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 22, 2018 16:21 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 452
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Es gibt noch einen sinnvollen Weg: Das Radio wegschmeissen und ein gut erhaltenes anschaffen.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 22, 2018 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 24, 2006 22:39
Beiträge: 810
Wohnort: Hilden im Rheinland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo

Was ist denn am Innenleben alles im Argen?
Ich habe aller Unkenrufe zum Trotz schon einige Radioleichen reanimiert.
Die Seitenlautsprecher sind ,soweit ich mich erinnere,keine Elektrostaten.

Grüße
Roman

Ich muß mich korrigieren,es sind doch E-staten,aber die Bauform......


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 22, 2018 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7416
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Duch, das sind beim genannten Modell Magnet 1735W Elektrostaten:

Dateianhang:
Magnet_1735W_Auszug.JPG
Magnet_1735W_Auszug.JPG [ 67.47 KiB | 412-mal betrachtet ]


Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum