[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Graetz Super 154W

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Nov 14, 2018 5:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 16:29 
Offline

Registriert: Di Apr 17, 2018 23:51
Beiträge: 52
Wohnort: Holdorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo liebe Radiofreunde,

habe hier ein ziemlich verranztes Graetz Super 154W, dessen Vorbesitzer gar nicht pfleglich damit umgegangen ist. Es fehlt der Lautsprecher und diverse Kondensatoren waren einseitig abgekniffen. Habe natürlich erst einmal eine Kondensatorkur gemacht und den Kasten ordentlich gereinigt, sowie einen (permanent dynamischen) Lautsprecher provisorisch eingebaut, dazu komme ich aber gleich noch genauer. Alles funktionierte dann solala, nur UKW wollte nicht. Hier konnte ich allerdings die Röhrensockel der beiden EF41 als Fehlerquelle ausmachen. Nach Reinigung und vorsichtigem Nachbiegen der Kontakte war das auch behoben. Dann habe ich noch die Endstufenröhre erneuert, denn an der Kathode fing der 200R nach einiger Zeit an zu rauchen, denn die Spannung lief langsam auf über 22 Volt hoch. Nach Austausch der Röhre bleibt die Spannung an der Kathode nun bei ca. 9V, was laut Service-Schrift in Ordnung ist.

Und nun zum Lautsprecher. Ich habe in der Serviceschrift gesehen, dass es ein elektrodynamischer Lautsprecher ist. Da wo eigentlich die Feldspule sitzen soll, habe ich eine Netzdrossel aus einem Schaltnetzteil provisorisch eingesetzt. Als Lautsprecher fungiert ein "normaler" 4-Ohm-Lautsprecher aus einem anderen Radio. (Das soll nach der Reparatur natürlich nicht so bleiben.) Dennoch stelle ich einen leichten, aber stetigen Brumm fest, trotz Kondensatorkur und testweise ersetztem Gleichrichter. Ich vermute, dass die provisorisch benutzten Teile falsche Betriebsparameter haben.

Frage: wieviel Ohm hat die Schwingspule des Lautsprechers? Welche Werte hat die Feldspule? Die Serviceschrift schweigt sich darüber leider aus.

Desweiteren suche ich einen Lautsprecher für dieses Gerät sowie das Poti für die Klangregelung (ja, ich weiss, Kleinanzeigen :D ). Vielleicht hat ja wer was.

Danke euch im Voraus :)

_________________
----------------------------------------------------------------------------------

Wer viel misst, misst meist Mist :D

Viele Grüße!
Ingo :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 16:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5917
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Ingo,
der Lautsprecher könnte zwischen 2,8-3,8 Ohm DC Widerstand aufweisen, die Feldspule dann ca. 2,3 - 3,3 K

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 17:09 
Offline

Registriert: Di Apr 17, 2018 23:51
Beiträge: 52
Wohnort: Holdorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin Harry,

vielen Dank für deine Antwort :) :danke:

Ich war ziemlich blind, laut Schaltplan fallen über der Feldspule ca.85V ab bei einem Strom von 77mA. Ergibt ca. 1,1k / 6W. Bleibt nur noch die Schwingspule. Welchen Wert müsste man dann annehmen ca?

_________________
----------------------------------------------------------------------------------

Wer viel misst, misst meist Mist :D

Viele Grüße!
Ingo :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5917
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ingo, ....das habe ich doch ebenfalls schon geschrieben ca. 2,8-3,8 Ohm DC Widerstand

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 19:11 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 22:17
Beiträge: 960
Moin,
oder, um es anders auszudruecken, man nimmt einen 4 Ohm Lautsprecher. Die Geraete jener Jahre hatten Lautsprecher mit 4 oder 5 Ohm Schwingspulenimpedanz.

Eine Drossel fuer Schaltnetzteile funktioniert hier nicht. Die hat kaum Induktivitaet. Gebraucht wird hier eine Drossel mit mehreren Henry Induktivitaet und etwa dem errechneten Gleichstromwiderstand (*), den man bei einer niederohmigeren Drossel auch mit einem ohmschen Widerstand dazuloeten kann. Zur Not reicht auch nur so ein Widerstand, muss aber mit einem erhoehten Brummpegel leben. Vielleicht hilft dann eine Verdoppelung der Kapazitaet des Siebkondensators (nicht des Ladekondensators).

(*) es muss eine "Gleichstromdrossel" fuer Siebketten sein. Sie muss mindestens fuer den vorkommenden Strom geeignet sein und einen Luftspalt haben. Starterdrosseln fuer Leuchtstofflampen gehen daher auch nicht ;-)
73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 19:31 
Offline

Registriert: Sa Aug 04, 2012 18:18
Beiträge: 82
Nur als zusätzliche Information: Das Gerät wird in der Zeitschrift FUNKTECHNIK, Heft 3/1951 beschrieben.

Download: http://rainers-elektronikpage.de/Zeitsc ... eft_03.pdf

Gruß,
Werner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 21:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 22:00
Beiträge: 627
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Ingo,

Siebdrosseln gibt es z.B. bei Jan Wüsten.
Eine mögliche Type wäre die D10-100, die hat 10 Henry und ist mit 100mA belastbar.
Gleichstromwiderstand 330 Ohm.
Also noch zwei 390Ohm/5W-Widerstände dazu, dann bist Du in etwa bei 1,1 Kiloohm.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Mo Nov 05, 2018 21:54 
Offline

Registriert: Do Nov 27, 2014 17:00
Beiträge: 41
Wohnort: Kalletal
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Moin Ingo,
hast ne PN.
Gruß Stephan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Di Nov 06, 2018 0:16 
Offline

Registriert: Di Apr 17, 2018 23:51
Beiträge: 52
Wohnort: Holdorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Euch allen erstmal vielen Dank für die vielen Infos und Tips. :danke: Wieder was gelernt :) und auch vielen Dank für den Link :)

Aber mal am Rande, was mir in der Serviceschrift sowie in der Beschreibung in der Zeitschrift aufgefallen ist... ist der Gleichrichter verkehrt herum eingezeichnet oder schiel ich? :shock: :Schulterzuck: :mrgreen:

_________________
----------------------------------------------------------------------------------

Wer viel misst, misst meist Mist :D

Viele Grüße!
Ingo :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Di Nov 06, 2018 8:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5917
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Gut aufgepasst Ingo, ist natürlich falsch, begegnet man öfter, denn Anfang der 50er Jahre, war man kurze Zeit der Meinung, die Diode müsse umgekehrt gezeichnet werden. Fakt aber, an die Anode kommt die Wechselspannung, um an der Kathode eine positive DC gegen Masse zu erhalten.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Di Nov 06, 2018 16:15 
Offline

Registriert: Di Apr 17, 2018 23:51
Beiträge: 52
Wohnort: Holdorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ah okay danke, ich dachte schon, ich hätte was übersehen oder einen Denkfehler, manchmal ist ja auch das Chassis der Pluspol. Aber dann ist die Sache ja klar.

Zwischenzeitlich habe ich einen Lautsprecher auftreiben können, mit 1.1k-Spule (ohmsch) und ca. 26H Induktivität. Die Schwingspule hat messtechnisch 3.5 Ohm. Damit läuft es wieder recht gut, ohne wesentliches Gebrumme und Geschrabbel. Vielen Dank an alle für die Denkanstösse und fürs Nachsehen :)

Leider ist der UKW-Empfang aber noch sehr leise, im Gegensatz zu AM, da ist das Gerät auf allen Bändern ausreichend laut. Auf UKW muss man den Lautstärkeregler bis zum Anschlag aufdrehen, damit es einigermaßen Zimmerlautstärke erreicht. Irgendetwas habe ich also noch übersehen.

Und dann habe ich mich gewundert, dass der Klangfarbe-Steller ohne Funktion ist. Das Poti ist defekt, genauer gesagt der Schleifer. Muss mal gucken, ob ich das gerettet bekomme :D

_________________
----------------------------------------------------------------------------------

Wer viel misst, misst meist Mist :D

Viele Grüße!
Ingo :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Di Nov 06, 2018 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5917
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Ingo,
UKW sollte in selbiger Lautstärke wie die AM Sender kommen, d.h. da ist noch was "faul". Hast du den Ratioelko schon gewechselt ?, falls ja poste uns mal alle Spannungen an den Röhren bei UKW

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Graetz Super 154W
BeitragVerfasst: Di Nov 06, 2018 17:00 
Offline

Registriert: Di Apr 17, 2018 23:51
Beiträge: 52
Wohnort: Holdorf
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin moin :D

Jap, der ist bereits erneuert worden. Die Spannungswerte werde ich zeitnah nachreichen, ich denke, ich komme morgen mittag dazu, die mal zu messen.

:danke:

_________________
----------------------------------------------------------------------------------

Wer viel misst, misst meist Mist :D

Viele Grüße!
Ingo :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum