[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - NordMende Elektra D12 1962/63 FM-Tuner

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Okt 20, 2019 4:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Jan 24, 2019 12:01 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo und guten Mittag!

seit gestern habe ich o. g. NM Elektra D12 http://www.radiomuseum.org/r/nordmende_ ... _3612.html auf dem Tisch. Der Lade/Siebelko ist geplazt und der Gleichrichter hat Kurzschluss. Diese und die üblichen WIMA-Kamellen und die Papierwickel hatte ich recht schnell gewechselt. Als ich das Radio dann am Stelltrafo langsam hochfuhr, stellte sich nur schwacher UKW-Empfang ein. Ganze 2 Sender waren schwach zu hören und die noch an Stellen, wo sie nicht hingehörten. Nachdem ich die ECC85 und die ECH81 gegen wissentlich Gute geweschselt hatte und sich nichts änderte, beschloss ich, im UKW-Kästchen nachzusehen/-messen, ob sich da was verdächtiges findet. Tatsächlich war der Widerstand R59 2,2K völlig taub. Nach dem Austausch hatte ich dann auch wesentlich besseren Empfang mit zahlreichen Sendern über die Skala verteilt. Ein wenig musste der Oszillator und die 1. ZF nachgeglichen werden. Nach dem Einbau in das Gehäuse zeigte sich dann folgendes Problem: 2 Sender, die im Frequenzbereich von 88-96 MHz eigentlich mit vollem Ausschlag am Mag. Band ankommen müssten, sind um einiges schwächer zu empfangen, Sender im Bereich ab 96-104 MHz sind grundsätzlich mit vollem Ausschlag zu empfangen, auch die, die bei anderen Geräten eigentlich immer schwächer einfallen. Also stimmt etwas am Gleichlauf nicht. Nur: Wo kann ich den nachstellen? Es gibt einen Keramik-Trimmer, bei dem auf der Öffnung des Tunerdeckels ein Aufkleber geklebt ist: "Nicht verstellen! Neutralisation" - ist es dieser? Ich vermute im Schaltplan ist es C67, da ich schon alles wieder im Gehäuse habe, kann ich das aber erst heute Abend nachsehen. Bevor ich da einfach rangehe, wollte ich erst einmal nachfragen :)

Im Voraus vielen Dank für Eure Antworten!

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 24, 2019 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So wie es auf dem Aufkleber steht, ist dieser C-Trimmer nicht ohne entsprechende Messmittel zu verstellen, denn dieser dient zur Unterdrückung von Störstrahlung auf benachbarte Radios.
Zur Gleichlauf Korrektion sind zwei weitere Trimmer und Induktivitäten vorhanden, das aber sollte ein erfahrenes Mitglied ausführen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 24, 2019 15:42 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harry,

Danke für Deinen Hinweis. Dann werde ich daran nichts verstellen. Bringt gegen meinen Fehler ja dann sowieso nichts.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 27, 2019 15:18 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 618
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Ralph,

wie wär's mit einem Schaltplanausschnitt? Wie sollen wir sonst helfen?

VG Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 27, 2019 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 14:43
Beiträge: 1167
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Ralph,

anscheinend hast Du nur den Schaltplan, ich habe Dir mal das komplette Manual auf die Dropbox geschoben. Auf der vorletzten Seite ist der Tuner zu sehen und was da was ist, auf der letzten Seite ist der Abgleich angegeben.

https://www.dropbox.com/s/6lixy5j8ryfbx ... 2.zip?dl=0

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 28, 2019 12:38 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo und Danke für Eure Antworten.

Am WE konnte ich mich dem Radio wieder mehr witmen und habe es noch einmal aus dem Gehäuse geholt.

Anhand der Abgleichanleitung ( Danke Peter!) habe ich dann die Spulen und Trimmer zuordnen können.

Zu erst habe ich mal den Oszillator gemäß dieser Anleitung neu kalibriert (L63 + C63). Danach habe ich den Zwischenkreis (L61 + C60) abgeglichen, was am Zeitaufwendigsten war. Hiernach war der Empfang am unteren Frequenzband schon erheblich besser geworden. Zum Schluß und am effektivsten war die Verstellung von L58. Diese Spule soll der Neutralisation der HF-Vorstufe dienen. Sie ist unmittelbar mit dem ausgetauschten Widerstand R59 (2,2K) verbunden. Es wurde geraten, den R59 wieder auszulöten und auf 102MHz auf Minimum abzugleichen. Das habe ich aus Faulheitsgründen :mrgreen: nicht gemacht. Ich habe einen Sender auf ca. 99,3MHz gehabt (Ems-Vechte-Welle), der ziemlich übersteuert herein krachte. Ich habe L58 langsam so lange verstellt, bis der Sender sauber zu hören war aber das magische Band immer noch vollausschlag hatte. Auch die Sender am unteren Bandende fallen nun genau der richtigen Stärke ein. Das Radio empfängt nun alle Sender so, wie die anderen auch, sauber und mit guter Empfindlichkeit.

Hier die Übersicht der Trimmer und Spulen in diesem Gerät:

Bild

So werde ich es jetzt lassen.

Danke für Eure Hilfe!

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 28, 2019 22:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 14:43
Beiträge: 1167
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Ralph,

schön dass das Radio wieder ordentlich spielt, da hilft man doch gerne!

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum