[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Lötaugen reparieren

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Aug 23, 2019 8:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: Fr Feb 01, 2019 18:06 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:51
Beiträge: 147
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,
aus gegebenen Anlass möchte ich hier einmal nachfragen, wie am am besten Lötaugen bei Röhrenradios mit Platine repariert. Besonders bei Philips Geräten ist mir aufgefallen, dass die Platine sehr schlecht bedruckt ist und wenn man lötet, besonders bei den zwei 47uF Kondensatoren, die Lötaugen ausreißen. Ich habe bis jetzt immer trotzdem draufgelötet und danach mit einem ebenfalls daran angelöteteten Draht bis zur nächsten Lötstelle auf dieser Leiterbahn verbunden.

Gibt es hier eine bessere Lösung? Ich denke, besonders Anfängern passiert dies öfter.

Danke im Vorhinein! :)

MfG
Joseph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: Fr Feb 01, 2019 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1794
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Joseph,

wenn man hat, kann man diese Reparatur mit Durchkontakierunges-Nieten durchführen. Es geht aber auch mit 'nackten' Aderendhülsen. Diese stecke ich auf einen passenden Bohrer und kürze sie auf die passende Länge. Dann stecke ich sie durch das vorher entsprechend aufgebohrte Lötauge und verniete die Geschichte. Die Niete wird dann mit dem 'Restlötauge' verlötet. Auf diese Weise habe ich eine stabile Lösung, welche auch für 'schwerere' Bauteile, wie beispielsweise Elkos tragfähig ist.

Auch wenn das Restlötauge fehlt kann man die 'Niete' einbringen und mit einem entsprechenden Draht mit der übrig gebliebenen Leiterbahn löttechnisch verbinden.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: Fr Feb 01, 2019 20:28 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:51
Beiträge: 147
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Peter,
werde mir solche Nieten zulegen, muss man diese speziell verpressen oder genügt plattdrücken? Habe leider auch keine blanken Aderendhülsen vorhanden, und möchte nicht das Risiko eingehen, das Auge bzw die Bahn komplett zu beschädigen. Kann meine Verbindung halten oder muss das geändert werden?

MfG
Joseph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: Fr Feb 01, 2019 20:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1794
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Joseph,

ich weiss nicht, ob man diese speziellen Durchkontaktierungs-Nieten noch bekommt, es gab sie 'einst' mit unterschiedlichen Innendurchmessern. Mittlerweile verwende ich die besagten Aderendhülsen. Man bekommt sie für kleine 'Kohle' als Set mit mit unterschiedlichen Durchmessern. Davon kommen die beiden kleinsten in Frage. Das Problem ist natürlich, dass man die Nieten fachgerecht vernieten muss - vor allem müssen sie ja auch innen offen bleiben. Das ist manchmal etwas umständlich und anstrengend.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: Sa Feb 02, 2019 17:07 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 13:24
Beiträge: 479
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

wenn ich an Blindnieten denke, dann sind diese auf einem Drahtstück mit "Knubbel" aufgeschoben.
Dieser Knubbel spreizt das freie Ende und der Draht verhindert innen das Zuquetschen.
Anders ausgedrückt: es gibt Splinttreiber auch in ganz kleinen Größen, fehlt nur der Kegel um das
eine Ende aufzutreiben und ein entsprechendes Gegenlager mit Bohrung für das Ende des Splint-
treibers auf dem die Aderendhülse steckt.
Im absolute Idealfall gibt es Blindnieten in dieser kleinen Größe, bei denen man den Niet gegen eine
Aderendhülse austauscht. Aber ich habe bisher keine kleineren als 3mm gesehen....
Bleibt also nur der Splinttreiber, da gibt es so kleine Größen.
Beispiel;
https://www.ebay.de/itm/Splinttreiber-Satz-8-teilig-0-9-5-9-mm/291552118066?hash=item43e1dc4532:g:MuUAAOSwCGVX-QVd:rk:47:pf:0

Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2019 11:23 
Offline

Registriert: Mo Aug 27, 2018 12:51
Beiträge: 147
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,
danke für die Erklärung. Ich werde eventuell in meinem Nachbardorf zu einem alten Radiotechniker fahren und fragen, ob diese noch solche Nieten haben.

Den Satz Splinttreiber werde ich mir bestellen. Ich habe hier eh einen geschlachteten Hornyphon, bei dem kann ich ein wenig "üben"

Vielen Danke und schönen Sonntag noch! :D

Mfg
Joseph


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2019 12:54 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 918
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
ich habe immer ein kurzes Stück Draht genommen eine Öse gebogen und das andere Ende auf die Leiterbahn gelötet.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2019 12:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Apr 05, 2015 16:28
Beiträge: 65
Wohnort: 93358
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
ohne hier Werbung machen zu wollen... :mrgreen:
diese Nieten gibt es noch,bei Reichelt z.B. "NIETEN 0,8mm" bzw. für Durchmesser 0,4 bis 1,2mm Innendurchmesser....
dafür gäbe es sogar eine Handpresse, aber der Preis hierfür :roll:

_________________
Grüße
TOM

--------------------
Es muß nicht zwangsweise negatives bedeuten,
wenn man in die Röhre guckt.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2019 14:23 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 13:24
Beiträge: 479
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Tom,

eine Handpresse stelle ich mir wie eine Zange vor...
Da wird es dann etwas schwierig, wenn der Defekt mitten auf der Platine ist
und man auf Grund der endlichen Größe der Handpresse nicht hinkommt.
Hast Du mal ein Bild von "sowas" ?

Gruß,
RE 084

_________________
RE 084 heisst Hans und kommt aus 41844 Wegberg :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2019 15:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Apr 05, 2015 16:28
Beiträge: 65
Wohnort: 93358
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Handpresse:
https://www.reichelt.de/handpresse-fuer ... 0.html?r=1 :hello:

_________________
Grüße
TOM

--------------------
Es muß nicht zwangsweise negatives bedeuten,
wenn man in die Röhre guckt.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2019 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 24, 2009 22:18
Beiträge: 2116
Wohnort: Duisburg
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Oldie70 hat geschrieben:


Pf... also die maximale Platinengröße von 400mm mag ja noch für einige Geräte passen, aber der Preis ist schon heftig. Zumal der Werkzeugsatz da noch exklusive ist.

Gruß... Hotte

_________________
Persönliche Kontaktaufnahme nur per E-Mail, nicht per PN!
Die Adresse findet man hier: http://www.hottes-radios.de/Impressum/impressum.htm


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lötaugen reparieren
BeitragVerfasst: So Feb 03, 2019 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Apr 05, 2015 16:28
Beiträge: 65
Wohnort: 93358
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Hotte,
ja,ja...wie ich oben schon geschrieben hatte, der Preis.. :roll:
Ist schon ein bischen her, aber ich hatte mir mal die Nieten zugelegt, um bei meinen Selbstbau-Platinen durchzukontaktieren. Der Preis für die Nieten allein ist ja akzeptabel.
Ich habe mir Nägel in den Akkuschrauber gespannt und mit einer Rundfeile die Wandungen der Spitzen abgerundet, um damit die Nieten etwas anzupressen bzw. das gerade Ende
etwas auseinanderzubiegen und danach zu verlöten. Hat eigentlich recht gut geklappt, ist aber eine ziemliche Friemelei mit meinen zarten Handwerkerhänden :wink:

_________________
Grüße
TOM

--------------------
Es muß nicht zwangsweise negatives bedeuten,
wenn man in die Röhre guckt.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Dornspider, EQ80, Majestic-12 [Bot] und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum