[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Loewe-Opta Truxa 2731W Seil rutscht durch

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Dez 08, 2019 0:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Mai 20, 2019 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 10, 2019 18:07
Beiträge: 28
Wohnort: 56295 Rüber
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo alle zusammen,
kürzlich konnte ich L-O Truxa vor dem Verschrotten retten.
Da das Gehäuse noch recht gut in Schuss war, hatte ich beschlossen das Radio wieder herzurichten.
Nach gründlicher Reinigung, kompletter Kondensatorkur und Austausch des Gleichrichters spielt das Gerät wieder mit einem sauberen Klang.
Sogar die Spannungen stimmen ziemlich genau mit dem Schaltplan überein. :o

So weit so gut.
Leider habe ich noch ein mechanisches Problem.
Wenn ich den Senderknopf auf AM von rechte nach links drehe, bewegt sich der Skalenzeiger und der Drehko wie es sein soll.
Drehe ich von links nach rechts, rutscht das Skalenseil auf der Welle des Senderknopfes durch. Ich habe alle beweglichen Teile gesäubert und mit Silikonöl behandelt.
(Da wo das Seil läuft natürlich nicht :) )
Auf UKW funktioniert die Verstellung einwandfrei und auch die Kupplung ist in Ordnung.
Da der große Breitbandlautsprecher nicht an der Schallwand sondern direkt am Chassis befestigt ist, komme ich nicht gut an die Seilführung ran.
Die Befestigung des Lautsprechers und des weißen Blechs hinter den Zeigern ist recht kompliziert.
Deshalb möchte ich mir die viele Arbeit des Ausbaus sparen und es nur im äußersten Notfall versuchen.

Vielleicht hat jemand von euch dieses Problem schon einmal gehabt und kann mir mit einer Lösung helfen.

Vielen Dank für eure Mühen und einen schönen Gruß aus dem verregneten Maifeld. :danke:

Stefan

_________________
Männer sind sehr wohl multitaskingfähig. Ich zum Beispiel kann ganz locker mehrere Probleme gleichzeitig verursachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mai 20, 2019 12:54 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 9:34
Beiträge: 772
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Das Skalenseil längt sich mit der Zeit und wird deshalb von einer Feder gespannt.
Wenn da noch Reserve ist, das Skalenseil mit in Spiritus gelösten Kolophonium einpinseln.
Geigenkolophonium ist besser als das zum Löten, gehen tut aber beides.
Das Skalenseil vorher mit einem entfettenden Reiniger wie Kontakt WL oder Isopropanol spülen schadet nicht.
Sonst, das Skalenseil etwas kürzen.
Auf Dauer hilft aber nur ein neues Seil.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mai 20, 2019 13:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 10, 2019 18:07
Beiträge: 28
Wohnort: 56295 Rüber
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Gerrit,

das war ja mal ne schnelle Antwort, vielen Dank.
Da werde ich wohl um den Ausbau des Lautsprechers und des Bleches nicht herumkommen.

Danke und Gruß
Stefan

_________________
Männer sind sehr wohl multitaskingfähig. Ich zum Beispiel kann ganz locker mehrere Probleme gleichzeitig verursachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Mai 20, 2019 19:29 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 1168
Moin,
kein Silikonoel.
Es fuehlt sich zwar "schmierig" an, schmiert aber nicht. Dafuer breitet es sich auf allen erreichbaren Oberflaechen aus, "kriecht" also.
Besser ist da ein Troepfchen Mineraloel oder, wenn man die Seilrollen abnimmt, etwas Vaseline.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 21, 2019 8:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 10, 2019 18:07
Beiträge: 28
Wohnort: 56295 Rüber
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Peter,

danke für den Tip.
Wenn ich das Chassis eh auseinandernehmen muß, werde ich die Rollen reinigen und ölen.
Geht auch Nähmaschinenöl, oder das Zeug das beim Rassierapparat dabei ist?

Gruß
Stefan

_________________
Männer sind sehr wohl multitaskingfähig. Ich zum Beispiel kann ganz locker mehrere Probleme gleichzeitig verursachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 21, 2019 19:05 
Offline

Registriert: Di Apr 02, 2019 10:22
Beiträge: 59
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich würde nur zum Lockern ölen, falls nötig. Ansonsten - egal was genommen wird, harzfrei ist eh' Pflicht - hängt im Laufe der Zeit an jeder gefetteten oder geölten Stelle wieder Staub. Der backt irgendwann einfach fest oder man muß ständig nach putzen.

Bei den üblichen Kunststoffrollen auf Metallachse ist es absolut unnötig, irgend etwas anzubringen. Einfach nur sauber und fettfrei machen ---- selbst an uralten Geräten, solange die nicht im Küchendunst standen oder naß wurden, laufen die Rollen ohne jede Extras. Ich habe schon völlig verstaubte Oldies gehebt, und wenn die immer nur trocken waren, keinen fest gebackenen Staub hatten, waren auch alle Rollen ok.

Gruß Peter

(Bei Drehkos und Potis sieht es oft anders aus. Da ist oft Fett o.ä. im Spiel. Wenn die echt trocken blieben, gilt da das gleich wie oben.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mai 22, 2019 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Feb 10, 2019 18:07
Beiträge: 28
Wohnort: 56295 Rüber
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Gerrit und Peter,

Ich habe mich an eure Tips gehalten und das Seil und alle Umlenkrollen mit Kontakt WL entölt.
Danach habe ich, wie Gerrit vorgeschlagen hatte, das Seil mit Geigen Kolophonium eingepinselt.
Nachdem der Spiritus verflogen war, konnte ich das Seil wieder in alle Richtungen drehen.
Ich bin richtig begeistert weil ich um den Ausbau des Lautsprechers und des Blechs herumgekommen bin.

Vielen Dank euch beiden für die Supertips. :danke:

Viele Grüße aus dem jetzt wieder sonnigen Maifeld

Stefan

PS. Weil das bei AM so gut geklappt hat, habe ich das FM Seil direkt mitgepinselt :D

_________________
Männer sind sehr wohl multitaskingfähig. Ich zum Beispiel kann ganz locker mehrere Probleme gleichzeitig verursachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: medienmacher und 14 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum