[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Lautstärkeregler Philetta 54

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Okt 23, 2019 11:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lautstärkeregler Philetta 54
BeitragVerfasst: Mi Aug 21, 2019 19:12 
Offline

Registriert: Mi Aug 21, 2019 19:02
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen,
leider hat sich bei meinem Philetta 54L der Lautstärkeregler mechanisch komplett zerlegt.
Es handelt sich um einn Doppelpoti mit zwei Schleifbahnen zusammen mit einem zweipoligen Ein/Ausschalter.
Kann zufällig jemand dieses Teil verkaufen?
Hat jemand den Schaltplan vom 54 L und kann ihn mir zusenden?
Kann man ein ähnliches Teil irgendwo neu kaufen?
Gruß
Knauper


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lautstärkeregler Philetta 54
BeitragVerfasst: Do Aug 22, 2019 7:08 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2231
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Knauper,

anbei der - vermutlich passende- Schaltplan:
https://nvhrbiblio.nl/schema/Philips_BD233UL.pdf

Das Poti, so es unreparierbar ist, wirst Du am ehesten von einem Sammler / aus einem Schlachtgerät bekommen. Dass es noch hergestellt wird, bezweifle ich. Einfach mal hier im Forum in der Rubrik "Suche" inserieren.


Tipp: wie sehe, bist Du neu hier im Forum. Es wäre schön, wenn Du uns eine Kurzvorstellung gäbst, das hilft erfahrungsgemäß bei der weiteren Kommunikation.


Gruß
klaus

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lautstärkeregler Philetta 54
BeitragVerfasst: Do Aug 22, 2019 18:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7917
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hier passt etwas nicht zusammen. Du schreibst, dass das ein Doppelpoti ist. In dem von Klaus verlinkten Schaltplan ist das ein einfaches Poti mit einer Anzapfung, kombiniert mit einem Schalter für die Klangeinstellung, der laut Ersatzteilliste wohl nicht integraler Bestandteil des Potis ist. Ist der verlinkte Plan vielleicht nicht der richtige? Nenne uns doch bitte die genaue Typenbezeichnung BD... vom Typschild.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lautstärkeregler Philetta 54
BeitragVerfasst: Fr Aug 23, 2019 7:26 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 8:45
Beiträge: 2231
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das war mir auch aufgefallen Lutz, weil ich die durch den TE genannte "Philetta 54L" selbst besitze.
https://www.radiomuseum.org/r/philips_p ... d233u.html

Insoweit habe ich die Philips-Typenbezeichnung ermittelt und zunächst einmal die o.a. Anleitung verlinkt, mit dem Hinweis, dass der Plan "vermutlich" passt. Ich wollte nicht ausschließen, dass das Gerät einer Modellpflege unterlag, oder einmal umgebaut wurde, oder aber der TE nur missverständlich formuliert hat.

Knauper hat geschrieben:
Hallo zusammen,
leider hat sich bei meinem Philetta 54L der Lautstärkeregler mechanisch komplett zerlegt.
Es handelt sich um einn Doppelpoti mit zwei Schleifbahnen zusammen mit einem zweipoligen Ein/Ausschalter.
Kann zufällig jemand dieses Teil verkaufen?
Hat jemand den Schaltplan vom 54 L und kann ihn mir zusenden?.....




Sicherlich wird uns der TE noch weitere Angaben machen, bestenfalls auch mittels Fotos.


Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lautstärkeregler Philetta 54
BeitragVerfasst: Fr Aug 23, 2019 14:37 
Offline

Registriert: Mi Aug 21, 2019 19:02
Beiträge: 2
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen,
vielen Dank für die schnellen Antworten.
Kurz zu mir:
Studium der Elektrotechnik, aber mit Schwerpunkt Systemtheorie und Softwaretechnik. Zu den Röhrengeräten nur Hobbybezug.
Erfolgreiche Reparatur versch. Radios (z. B. Saba Sabine und Nordemende Elektra). Behobene Fehler im Netzteil oder NF-Bereich. Im HF-Bereich (Abgleich...) noch nichts gemacht. Sammle und restauriere alte Technik, Röhrenradios, Flipper, Jukebox aber wie gesagt nur als Hobby.
Ausrüstung:
Stell-Trenntafo von Grundig,
Empfänger Prüfsender SMKF von Rohde & Dr. Schwarz 10 ..100MHz (schweres Röhrengerät, das ich ehrlich gesagt noch nie ernsthaft gebraucht habe)
Lötkolben, Entlötpumpe, mech. Werkzeuge
und ganz neu: Hantek 2D42 (in den Abmessungen eines Multimeters vereint dieses Gerät Oszi, Multimeter und Signalgenerator)

zu meiner Frage und Euren Antworten:
Der Plan von Klaus passt. Type BD233 U-L, Nr. W53192A

In dem Plan von Klaus finde ich keinen Hinweis auf den Ein-Ausschalter. In anderen Schaltplänen von Philettas ist dieser kurz vor oder nach der Sicherung eingezeichnet. So ist er bei diesem Radio auch verbaut.
Der Hoch-Tief-Umschalter ist ein separater Schalter. Er wird über den Plasikhebel hinter dem Lautstärkedrehknopf über eine Verzahnung betätigt.
Die Bezeichnung Doppel-Poti ist falsch. Ich habe zu später Stunde viele Anschlüsse gesehen und zwei Schleifbahnen. Ursprünglich defekt war nur der Schalterteil. Durch abgebrochene Teile wurde dann auch der Poti-Teil zerstört. Über diesen hatte ich bis dahin noch nicht viel nachgedacht. Die zweite Schleifbahn (innen im Bild) ist einfach nur der niederohmige Abgriff des Schleifers. Der Widerstand wird nur durch die äußere Schleiferbahn bestimmt. Es ist also nur ein Poti mit zusätzlichem festen Zwischenabgriff.

Da dieses Poti mit Ein-Ausschalter und langer Welle eher selten ist die Frage: hat schon jemand auf ein entsprechendes Poti mit kurzer Welle eine lange Welle gesetzt? Wie geht man dann am besten vor?
Den Ein-Ausschalter würde ich notfalls (ja ich weiß nicht stilecht) ins Netzkabel verlegen. Das muss sowieso gegen eines mit doppelter Isolation getauscht werden, da ich das Radio für meine Tochter herrichte und nicht als reines Sammlerobjekt.
Gruß und Dank
Patrick
PS, hoffe die Bilder sind durchgekommen und nicht mehrmals hochgeladen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lautstärkeregler Philetta 54
BeitragVerfasst: Fr Aug 23, 2019 14:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7917
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Na dann wäre ja geklärt, für welches Gerät das Poti gesucht wird.

Wenn Du nun auch noch verrätst, welche Abmessungen das Poti haben muss (Achsdurchmesser, minimal erforderliche Achslänge, maximale Abmessungen des Poti- und Schaltergehäuses), erhöht das Deine Chancen, ein passendes Poti zu finden, denn dann kommen auch passende Potis aus anderen Gerätetypen in Frage.

Dass in dem Plan kein Ausschalter gezeichnet ist, war mir auch aufgefallen. Aber selbstverständlich muss auch dieses Gerät einen Ausschalter haben, deshalb habe ich das ignoriert.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum