[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Emud Favorit 69W

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Nov 20, 2019 9:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Emud Favorit 69W
BeitragVerfasst: So Okt 13, 2019 17:02 
Offline

Registriert: Di Dez 07, 2010 21:36
Beiträge: 43
Wohnort: 27721 Ritterhude
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, liebe Bastelkollegen,

zur Zeit sitze ich jetzt endlich mal an meinem Favorit, der schon viel zu lange nur als Schaustück herumgestanden hat.
Es hat sich ergeben, dass ein superlieber Forumskollege mir mit einer passenden Endröhre aushelfen konnte, da die originale Röhre beim Transport aus dem Sockel gerissen wurde. Nachdem ich nun bei unserem bekannten Teilelieferanten neue Kondis geordert hatte, konnte es losgehen.
Alles, was getauscht werden musste, ist jetzt neu, und das Radio spielt auch am Anfang schon ganz schön. Lediglich der alte Selen-Gleichrichter mag nicht mehr mitspielen. Das Radio läuft mit ca. 230V Anodenspannung (gemmesen am 2. Elko) an, dann aber sinkt die Spannung immer weiter ab bis auf 120 V runter. Bis dahin kann ich auf Kurzwelle relativ viele Sender einstellen (sogar in meinem Bastelkeller, was ich nieeee gedacht hätte). Dann aber wird die Wiedergabe logischerweise so leise, dass ich auch mit der Rückkopplung kaum noch eine hörbare Lautstärke einstellen kann.

Hmpf, okay, dann basteln wir eben mal ne 1N4007 mit etwas Vorwiderstand hinein. Heisssa! Mit beängstigenden 350V gehts los, die nach erfolgter Heizung auf 260V abfallen. Schön, bringt nur ausser viel Pfeifferei gar nix. Die Rückkopplung ist fast nicht mehr sinnvoll einstellbar, ein Sender nicht auszumachen.
Also, noch mehr Widerstand....
Mit etwa 2,5kOhm komme ich auf 170V, was immerhin wieder normale Sendereinstellung möglich macht. Aber ich würd natürlich schon gerne die ursprünglich gedachte Spannung hinbekommen, deshalb meine Frage an Euch:
Habt ihr einen Schaltplan für den kleinen Racker, in dem auch Spannungen drinstehen? Bzw. hat jemand noch einen gut funktionierenden Selenturm, der dort reinpassen würde? Original ist halt doch schöner.

Ansonsten bin ich ja mal rasend begeistert von der Empfangsqualität dieser einfachen Schaltung. Ich freu' mich schon, wenn der Kleine ins Obergeschoß wandert und an einer richtigen Antenne betrieben wird.
Es stimmt also doch, was man den rückgekoppelten Einkreisern so nachsagt: Sie wären ein echter Geheimtip für den AM-Empfang.

Viele Grüße,
Carsten.

_________________
Die Kathode: so gefährlich, dass sie hinter Gitter muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Emud Favorit 69W
BeitragVerfasst: So Okt 13, 2019 17:29 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6497
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Carsten,
das dein Radio die Gefahr von "Allströmern" mit sich bringt, ist dir Klar ?.
Versuche mal die Si- Diode direkt hinter der Sicherung zu löten, oder besser noch, an die Anzapfung bei 120V/AC des Spar Trafos.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Emud Favorit 69W
BeitragVerfasst: So Okt 13, 2019 18:53 
Offline

Registriert: Di Dez 07, 2010 21:36
Beiträge: 43
Wohnort: 27721 Ritterhude
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Jupp,

die potenzielle Gefahr wegen der fehlenden Netztrennung ist mir natürlich klar. Schon deswegen wird grundsätzlich nur mit den Knöpfen an den Achsen durchgestimmt.

Aber coole Idee, genau das mit der 110V-Anzapfung habe ich schon probiert. Leider komme ich damit nur auf knapp 140V, was mir ein wenig zu knapp erscheint, denn so richtig schön laut und empfangsstark ist es erst ab so ca. 170-200V, was ich mit verschiedenen Widerständen herausgefunden hab. Leider ist meine Auswahl an 2W-Widerständen begrenzt, weswegen ich immer nur kurz probieren kann, bis es meinen 1/4W-Typen zu heiss wird.
Gehe ich an die 230V direkt, ist es gleich wieder zu viel. Ich werde also mit einem passenden Widerstand am Originalanschluß arbeiten müssen, aber wie gesagt, ich wüsste gern, welche Spannung ich konkret anpeilen muss, ohne die Röhren zu überlasten, bzw. zu unterfordern. Beides soll ja auf Dauer nicht gut sein.

Grüße,
Carsten.

_________________
Die Kathode: so gefährlich, dass sie hinter Gitter muss.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Emud Favorit 69W
BeitragVerfasst: So Okt 13, 2019 19:17 
Online
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6497
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Carsten, diese beiden Röhren können mit max. 250V/DC betrieben werden, in dieser Schaltung aber sind ca. 100V weniger wohl das optimum.
Die Anodenspannung der EL13 aber kann etwas höher als die der EF12 gewählt werden, auch möglich, das du den 60K soweit erhöhst, damit wenn an der EL13 noch 180-200V anliegen, die EF12 aber noch nicht übersteuert.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: inecik und 8 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum