[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundig AS4B Spule ersetzen Hilfe

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Nov 20, 2019 10:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grundig AS4B Spule ersetzen Hilfe
BeitragVerfasst: Di Okt 22, 2019 13:42 
Offline

Registriert: So Okt 20, 2019 16:50
Beiträge: 3
Wohnort: 21680 Stade
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
]Hallo gutenTag erstmal
ich habe hier einen Grundig AS4B erworben und er funktioniert auch soweit.
Bis auf eine Frequenz,die schwingt zwar ist aber nicht mehr regelbar. Es die 6. mit 0,52 - 1,1 Mhz.
Sie steht fest auf 1,66 Mhz. Ich hab das gerät geöffnet und habe sogleich gesehen das der eine,
tja wie heisst das Teil überhaubt, doppelBandfilter,HF-übertrager oder doppelspule.?
Na jedenfalls ist das Teil total verbruzelt und augenscheinlich die Fehlerursache weil eine spule kein durchgang hat
Es Ist L406 mit der Bezeichnung BV-9290-237
So,wo bekommt man so ein Teil? Bzw. wonach muss ich suchen oder kann man es durch 2 einzelne erzetzen
Ich bin da jetzt leider total überfordert und hoffe auf eure Hilfe
Gruss Thomas


Dateianhänge:
20191022_102507_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg
20191022_102507_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg [ 89.27 KiB | 837-mal betrachtet ]
20191022_102408_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg
20191022_102408_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg [ 80.71 KiB | 837-mal betrachtet ]
20191022_102426_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg
20191022_102426_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg [ 68.58 KiB | 837-mal betrachtet ]
20191022_102609_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg
20191022_102609_resized [Max. Breite 1024 Max. Höhe 768].jpg [ 100.84 KiB | 837-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 31, 2019 11:06 
Offline

Registriert: So Okt 20, 2019 16:50
Beiträge: 3
Wohnort: 21680 Stade
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
mmh... anscheinend kann mir niemand weiterhelfen oder einen Tip geben
schade....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 31, 2019 11:25 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 19:39
Beiträge: 103
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

...naja, das ist ja auch ein echter Problemfall ! Es ist ein Meßgerät, da ist noch dazu die Präzision immer etwas höher anzusetzen... Und die Spule ist ja nicht gerade unkomplziert aufgebaut.

Ich würde so vorgehen: Wenn die thermische Verfärbung auf hohen Strom in einer Spule zurückzuführen ist (das muß eindeutig geklärt werden !), würde ich erstmal versuchen, das Teil auszubauen und die Wicklungen wie im Schaltplan dem Bauteil (...anschlüssen) zuzuordnen, die Nachbarspulen können ja dabei helfen.

Vielleicht wird auch klar, in welchem Teil der Spule der hohe Strom geflossen ist, das wäre auch wichtig.

Warum ist das wichtig ? Bei einer unverbrannten Spule hat man die chance, eventuell das abgerissene Drähtchen zu entdecken und zu fixen. Wenn die Spule aber verbrannt und unterbrochen ist, ist die Lackisolierung meist unwirksam und damit jedes Wiederanlöten von irgendwas sinnlos.

Wenn das geklärt ist und die Spule mit Einbaulage und Belegung "re-enginieert" wurde:
VORSICHTIG versuchen, die Windungszahlen durch Abwickeln der Wicklungen zu ermitteln, das ist der schwerste Teil der DRaht darf nicht abreißen, jedenfalls nicht so, daß das Ende in der Wicklung verschwindet ! Wenn die Ermittlung der Windungszahlen aller wicklungen klappen würde, wäre das schonmal die halbe Miete. Wenn dann noch der Spulenkörperaußendurchmesser klar ist (viell. kann man den an einer gesunden Nachbarspule ermitteln), kann man u.U. mit einem ähnlichen Spulenkörper mit möglichst demselben Außendurchmesser des Körpers aus einem Farbdekoder oder UKW-ZF-Verstärker ein Ersatzteil anfertigen. Der Frequenzbereich liegt rel. weit unten, untere Kurzwelle, d.h. das Kernmaterial der neuen Spule sollte in dem Bereich funktionieren, einmal wg. Güte zum Anderen wegen der erf. Frequenzvariation.

Mit Spulenkörpern anderen Außendurchmessers wirds schwierig, dann müssen die Induktivitäten umgerechnet werden aber noch schwieriger, bei Koppelwicklungen haut es dann auch nicht mehr ganz hin mit den orig. Windungszahlen, wäre aber lösbar, mit viel Aufwand u.U.

Hoffe das hilft viell,
Gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 31, 2019 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 7965
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Es wäre auch zu klären, warum die Spule verbrannt ist. Die Ursache muss gefunden und beseitigt werden. Sonst würde eine, wie auch immer beschaffte oder angefertigte, Ersatzspule auch wieder verbrennen.
Im Schaltplanausschnitt kann man nicht erkennen, welche Teile dafür in Frage kommen, da die betreffenden Leitungen aus dem Schaltplausschnitt heraus führen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 31, 2019 12:22 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 19:39
Beiträge: 103
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
...ja, das ist natürlich auch wichtig, Danke für die Ergänzung!

gruß Ingo


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Nov 06, 2019 21:47 
Offline

Registriert: So Okt 20, 2019 16:50
Beiträge: 3
Wohnort: 21680 Stade
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo, vielen Dank für die kompetenten Antworten. Das ist mir dann aber doch ne Nr zu hoch,ich dachte man kann die Spule einfach ersetzen...
Von spulen wickeln bin ich meilenweit entfernt...
Na ich glaub ich lass das mal so und hoffe das ich diesen Bereich nicht brauchen werde...
Vielen Dank nochmal

Gruß THomas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 14, 2019 14:34 
Offline

Registriert: Do Okt 05, 2017 19:39
Beiträge: 103
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,

ich würds trotzdem versuchen, Du hast ja nix zu verlieren ! Mach Dir klar, wie die Spule in der Schaltung wirkt und machs so wie vorgeschlagen. Im Notfall mußt Du ggf. was brücken oder kannst die Spule einfach weglassen.

Solche Herausforderungen sind ein guter Anlaß, sich mal näher mit Spezialthemen zu befassen und manchmal wird daraus ein neuer Bastel-Spezialzweig. Wenn Du es heute nicht kannst, kannst Du es vielleicht beim Dritten Versuch und bist dann nicht mehr "meilenweit" von Spulenwickeln entfernt.

gruß Ingo

(Anekdote von mir, ich hatte immer riesigen Respekt vor TV-Bild-ZF-verstärkern, kompliziert, spezielle Durchlaßkurve, ohne HF-Spezialmeßtechnik nix zu machen... jemand fragte vor 10 Jahren in einem anderen Forum etwas zu einem konkreten Problem bei seinem Fernseher, ich bot an, mal was unkonventionelles auszuprobieren und baute als Ausgangspunkt einen Bild-ZF-Verstärker auf dem Basteltisch nach, um mir ein bischen Ausgangs-Know-How zu erarbeiten. Das eigentliche Vorhaben wurde zwar nichts, aber ich hab mich in den letzten 10 Jahren intensiv mit der Materie befaßt und jetzt durchaus mehr Wissen darüber, das hatte ich ursprünglich nicht vor und ohne diese Anfrage im Forum hätte ich das auch nicht gemacht...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: volvofan58 und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum