[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Schwingende EL84

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Okt 22, 2017 12:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Schwingende EL84
BeitragVerfasst: Fr Mär 26, 2010 13:23 
Offline

Registriert: Fr Okt 31, 2008 7:32
Beiträge: 50
Hallo, arbeite gerade an einem Grundig Typ 97. Die Kondensatoren sind getauscht. Die Endstufe kommt ins Schwingen, es peift auf allen Wellenbereichen unabhängig auch vom Lautstärke-Poti. Endstufenröhre ist eine EL84.
Wie kommt denn eine solche Schwingung zu stande? Kann man denn den Fehler auch ohne Schaltplan eingrenzen? Versuchsweise habe ich mal das Gerät ohne EABC80 probiert: Pfeift genau so.
Nebenbei: Bei der optischen Fehlersuche habe ich einen Elko an der EABC 80 gefunden, der (im Originalzustand) mit Plus an Masse lag. Kann das gewollt gewesen sein?
Gruß Utschke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Mär 26, 2010 13:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 6081
Hallo!

Zuerst mal der "verkehrte" Elko.
Das hat seine Richtigkeit. Sollte der Ratioelko ein, Wert zwischen 2,2µ-10µ, oder?

Am besten auch gleich wechseln.

Das Schwingen kann eventuell an einer vertauschten Anschlußleitung des Ausgangsübertragers liegen. War da Primärseitig was ab? Wenn ja, einfach mal tauschen und sehen was passiert.
Eventuell ist da auch ein Kondensator falsch angelötet worden. Sollte sich ja lediglich um den Bereich der EL84 handeln.
Bitte überprüfen.
Was passiert, wenn das G1 auf Masse gelegt wird? (Pin 2)

paulchen

PS.: Sind die Spannungen im Normbereich (Anode, Kathode, Gitter3)?

Eventuell hat ja jemand den Plan da und kann ihn posten?!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Mär 26, 2010 16:49 
Offline

Registriert: Fr Okt 31, 2008 7:32
Beiträge: 50
paulchen hat geschrieben:
Hallo!

Zuerst mal der "verkehrte" Elko.
Das hat seine Richtigkeit. Sollte der Ratioelko ein, Wert zwischen 2,2µ-10µ, oder?

Am besten auch gleich wechseln.


Ok, den Elko hatte ich schon gewechselt, hatte mich schon gefreut einen Fehler gefunden zu haben und habe ihn demnach falsch eingelötet. War ein ein 5µF Elko.
Habe ihn wieder umgedreht, also + auf Masse.

Bei dieser Aktion habe ich den Fehler gefunden. Oh Mann. Der zu wechselnde Kondensator (in diesem Fall 4700pF) saß ganz weit unten im Chassis. Umgeben von vielen Bauteilen und Drähten.
Beim Rauspfrimeln sah ich eine noch grüne Leitung von dem betreffenden Pin ausgehen. Dieser Leitung ging ich nach und habe an das anderer Ende den Kondensator gelötet.
Jetzt hab ich gesehen, dass die grüne Leitung in halber Höhe von einer anderen grünen Leitung gekreuzt wird. Ich bin natürlich falsch "abgebogen" und habe damit natürlich Mist gebaut...

Danke Paulchen für Deine Mithilfe!

Gruß Utschke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Mär 26, 2010 17:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 6081
Kein Problem, habe ja nichts weiter gemacht.
Den Fehler hast allein Du gefunden (und gemacht :lol: ).

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum