[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Abschaltung Mittelwellensender bis spätestens 2015

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Jan 18, 2017 15:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Dez 30, 2015 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 24, 2013 23:00
Beiträge: 1128
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Ja so ist das Leben Freunde. Die Abschaltung des DLF macht auch mich traurig! Im Jenner werde ich 55 Jahre alt, wieder mal nee Schnapszahl. Ich bin mal gespannt ob ich bei meiner nächsten Schnapszahl mit 66 Jahren sofern ich die erlebe wenigstens noch UKW hören kann oder ob da bis dahin auch alles abgeschaltet ist. :cry:

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 30, 2015 22:45 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 21:01
Beiträge: 205
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo allerseits,

zu Weihnachten 1971 bekam ich den Radiomann-Baukasten. Schnell war der Detektor-Empfänger aufgebaut. Zum Empfang des lokales Mittelwellen-Senders NDR Osnabrück reichten einige Meter Draht, die am Matratzengestell unseres Doppelbettes im Kinderzimmer angeklemmt wurden. Fasziniert lauschte ich stundenlang den leisen Stimmen oder der leisen Musik aus dem Kopfhörer. Einige Monate später durfte ich manchmal die Philips Philetta meiner Eltern im Kinderzimmer aufstellen. Damit konnte ich dann den DLF, Radio Luxemburg und viele weitere Sender auf Mittelwelle hören. Das Leuchten der Skalenbeleuchtung, das Glühen der Röhren faszinieren mich bis heute.

Der Mittelwellen-Lokal-Sender (549 KHz) für den DLF in Ostwestfalen steht bei Nordkirchen südlich von Münster. Die Sendeanlage habe ich im Spätsommer besichtigt. 2x 100-Meter Masten stehen unspektakulär hinter einem Wald auf einer Wiese. Vor ca. 20 Jahren baute ich eine Detektor-Sekundär-Empfangsschaltung mit zwei Drehkondensatoren, einer selbstgewickelten Luftspule auf Papprohr, einer Germaniumdiode, einem 2nF-Kondensator und Anschlußbuchsen auf einem Holzbrett auf. Im Dachbodenfirst unseres Hauses habe ich vor der Wärmedämmung im letzten Jahr einen isolierten 1,5qmm Kupfer-Installationsdraht verlegt.

Funzt der Detektor-Empfänger noch? Neugierig stellte ich gestern Abend das Holzbrett mit der Schaltung im Dachbodenzimmer auf, klemmte den Installationsdraht als Antenne und den Potential-Ausgleich der Sat-Anlage als Erder an. Nun schloß ich den 2k-Kopfhörer an. Einmal mit den Drehkos über das Mittelwellen-Band gedreht und sofort hatte ich die Nachrichtensendung des DLF am Ohr.

Was bringt mir das? Noch einmal den Stolz geniessen mit selbstgestricktem Equipment und dazu noch "stromlos" Radio zu hören.

Für den DLF-Empfang im Autoradio während der Fahrt zur Firma muß ich ab Januar auf hier eine nur mit Aussetzern zu empfangende UKW-Frequenz auseichen.

Viele Grüße und einen Guten Rutsch ins neue Jahr,

andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 31, 2015 16:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 2887
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Dazu noch ein passender Artikel von unerwarteter Seite:

http://www.netzpiloten.de/abschaltung-m ... nder-2015/

H.

_________________
DRM=QRM !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 31, 2015 16:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 5977
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Diese Seite fasst die Situation meiner Meinung nach recht gut zusammen. Es fehlt nur die Information, dass für UKW, wenn auch noch nicht so konkret, Gleiches geplant ist, was dann mehrere Hundert Millionen Radios zwangsweise zu Elektroschrott werden lässt.

Die Nordhälfte unseres Landkreises wird dann zum "Tal der Ahnungslosen". Dort gibt es praktisch keinen DAB+ Empfang und auch an vielen Orten kein schnelles Internet.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 31, 2015 17:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Dez 24, 2013 23:00
Beiträge: 1128
Wohnort: Ich bin ein Ruhrpottwestfale
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
holger66 hat geschrieben:
Dazu noch ein passender Artikel von unerwarteter Seite:

http://www.netzpiloten.de/abschaltung-m ... nder-2015/

H.


Oh wie traurig aber treffend und wahr der Artikel doch ist!

_________________
Freundliche Grüße
und
guten Empfang
Hennes

Guten Empfang gibt es nur mit genügend Lötzinn auf der Rolle!


Zuletzt geändert von Hennes am So Jan 03, 2016 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 03, 2016 20:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 05, 2008 11:48
Beiträge: 766
Wohnort: PLZ 16548
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

Schluß nun auch in Heusweiler.
Der auch hier in der Hauptstadt gut zu empfangende MW- Sender 1422 KHz ist nun Auf Dauer still. Die Umsetzung der törichten Vorgabe der "KEF" und des "Rundfunkrates" ist nun abgeschlossen.
Da wurde nun ein funktionierendes und seit Jahrzehnten sicheres Kommunikationsmedien ohne Not vernichtet. Hochbezahlte Taugenichtse feiern sich dafür.
Traurig.

Grüße drahtfunk

_________________
Schützt unsere Muttersprache!

Im übrigen:

Titanic 12 +++ Berlin 45 +++ Windows 98


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 07, 2016 17:23 
Offline

Registriert: Mi Nov 07, 2012 13:04
Beiträge: 20
Hallo,
drahtfunk hat geschrieben:
Die Umsetzung der törichten Vorgabe der "KEF" und des "Rundfunkrates" ist nun abgeschlossen.
Da wurde nun ein funktionierendes und seit Jahrzehnten sicheres Kommunikationsmedien ohne Not vernichtet. Hochbezahlte Taugenichtse feiern sich dafür.
Traurig.

Dem kann ich nur voll zustimmen.

Traurige Grüße

Ingo.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 07, 2016 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 15, 2015 19:45
Beiträge: 97
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
drahtfunk hat geschrieben:
Da wurde nun ein funktionierendes und seit Jahrzehnten sicheres Kommunikationsmedien ohne Not vernichtet.
Andererseits ...
Ich habe 1996, also vor 20 Jahren, bei den Psychologen der Bremer Uni gearbeitet. Dort gab es, wegen der unmittelbaren Nähe des Senders, Probleme mit der Einstrahlung des Bremer MW-Senders in die Sensoren z.B. bei Hirnstromuntersuchungen. Als Empfehlung wurde mir dort folgender Tipp gegeben: "Ruf einfach bei Radio Bremen an, die schalten dann die Mittelwelle mal für eine halbe Stunde oder so ab. Das hört doch sowieso niemand mehr."
Das war damals schon die Meinung von Radio Bremen und so ganz unrecht hatten sie damit wohl nicht, weil es bei solchen Abschaltungen nie Beschwerden gab (sonst hätten sie es nicht gemacht).


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 17, 2016 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 05, 2008 11:48
Beiträge: 766
Wohnort: PLZ 16548
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
es war und ist leider so, daß sich die sogenannten "Macher" vom Radio (und auch beim Fernsehen) überhaupt nicht für die Begehrlichkeiten Ihrer Kunden interessieren. Insofern ist die kleine Geschichte von Radio Bremen nicht verwunderlich.

Mit den vielen Mittelwellenprogrammen der Berliner Sender (SFB, RIAS) war es Anfang der 90er Jahre auch so abrupt vorbei. Auf Anfragen und Beschwerden wurde einfach nicht reagiert.
Eine Einflußnahme gibt es für uns "Hörer" nicht. Der "Rundfunkrat", der festlegt und zensiert wie ein modernes Propagandaministerium, nur eben ohne Minister, bestimmt über Programminhalte, Ausgaben und Technik. Es werden dabei hohe Gehälter und Gagen bezahlt. Oft genug für ein erbärmlich schlechtes Programm.
Heute wissen diese Leute ihr Gebührengeld sicher, da dieses dem Volke in diktatorischem Zwang, einer Steuer gleich, abgepresst wird.

Natürlich muß eine derartige Institution von geeignetem Personal geführt werden.
Zu kritisieren ist jedoch der dabei ausgeübte Zwang, die stete Zensur, die einhergehende (vor allem auch politische) Indoktrinierung und vor allem die Nichtmöglichkeit, sich diesem "System" zu entziehen. Eigentlich sollte hier das Staatsfernsehen und der Rundfunk den Gedanken der Demokratie in die Welt tragen. Dies fehlt leider.

drahtfunk

_________________
Schützt unsere Muttersprache!

Im übrigen:

Titanic 12 +++ Berlin 45 +++ Windows 98


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 17, 2016 18:27 
Offline

Registriert: So Feb 12, 2012 18:51
Beiträge: 104
Hallo drahtfunk,

damit hast Du vollkommen recht.

drahtfunk hat geschrieben:
Hallo,
es war und ist leider so, daß sich die sogenannten "Macher" vom Radio (und auch beim Fernsehen) überhaupt nicht für die Begehrlichkeiten Ihrer Kunden interessieren. Insofern ist die kleine Geschichte von Radio Bremen nicht verwunderlich.

Mit den vielen Mittelwellenprogrammen der Berliner Sender (SFB, RIAS) war es Anfang der 90er Jahre auch so abrupt vorbei. Auf Anfragen und Beschwerden wurde einfach nicht reagiert.
Eine Einflußnahme gibt es für uns "Hörer" nicht. Der "Rundfunkrat", der festlegt und zensiert wie ein modernes Propagandaministerium, nur eben ohne Minister, bestimmt über Programminhalte, Ausgaben und Technik. Es werden dabei hohe Gehälter und Gagen bezahlt. Oft genug für ein erbärmlich schlechtes Programm.
Heute wissen diese Leute ihr Gebührengeld sicher, da dieses dem Volke in diktatorischem Zwang, einer Steuer gleich, abgepresst wird.

Natürlich muß eine derartige Institution von geeignetem Personal geführt werden.
Zu kritisieren ist jedoch der dabei ausgeübte Zwang, die stete Zensur, die einhergehende (vor allem auch politische) Indoktrinierung und vor allem die Nichtmöglichkeit, sich diesem "System" zu entziehen. Eigentlich sollte hier das Staatsfernsehen und der Rundfunk den Gedanken der Demokratie in die Welt tragen. Dies fehlt leider.

drahtfunk


Dem habe ich so eigentlich nix mehr hinzuzufügen.



Ich habe die Mittelwellenabschaltung des DLF nicht live mitverfolgt, statt dessen mit einigen Freunden Silvester gefeiert :fete: :bier2: :bier:

Auch sprechen mich die Sendungen der zwangsfinanzierten Anstalten in keinster Weise an.
Wenn es da wenigstens einen ordentlichen Musiksender gäbe, der nicht Tag für Tag den gleichen Krempel bis zum Erbrechen
rauf und runter dudelt, könnte man ja wirklich mal einschalten.


Immerhin gibts wenigstens Webradio. Genau dort findet man dann auch wirklich gute Programme, wenn man nur danach sucht.


Mfg,

Johannes

_________________
Since 31.12.2015 RIP BFBS 93.0MHz Drachenberg


Do you like Country Music?

Listen here:

http://www.kbcy.com/

http://www.kfkf.com/

http://www.rivercountrykcjc.com/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 06, 2016 21:45 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 625
Rado hat geschrieben:
Ich habe die Mittelwellenabschaltung des DLF nicht live mitverfolgt, statt dessen mit einigen Freunden Silvester gefeiert


Moin,
ich hatte "frei" und konnte daher die Boellerei mal vom Berg vor dem Ort aus betrachten. Hatte ich immer schon mal vor. Dabei habe ich mein AM/FM-Taschenradio mitgenommern und die letzten Minuten des DLF auf 549kHz verfolgt. Bis etwa 23:45 Programm, dann die alte Senderkennung in Dauerschleife und gegen 23:50 war der Empfaenger ploetzlich ohne jede Vorwarnung stumm.

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 06, 2016 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4598
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
@.... und gegen 23:50 war der Empfaenger ploetzlich ohne jede Vorwarnung stumm.

Das waren dann die letzten Atemzüge.......für ein Jammmern ist es nun zu Spät......vorher hätte es Sinn.....nur wir hätten Millionenfach protestieren müssen, wenige Tausend waren da nur "Pinuts"

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 09, 2016 0:01 
Offline

Registriert: Do Jul 08, 2010 21:17
Beiträge: 625
Moin,
wer es nochmal hoeren will:
https://www.youtube.com/watch?v=RD7nUgdYZ9I

gefunden ueber:
http://www.juene-tronic.de/mittelwellen ... nk-549khz/

73
Peter


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 09, 2016 18:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2528
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hier kann man es auch hören.
Ein MP3 das ab 23:00 anfängt, aufgenommen mit SD-Karten Rekorder über Grundig Satellit.

viewtopic.php?f=5&t=23145&start=30#p210482

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 06, 2016 13:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 797
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Es gibt eine kleine Wiedergeburt:

http://www.radiorevolten.net/wir-holen- ... e-zurueck/

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 121 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum