[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - UKW-Empfang oberhalb 104 MHz

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jan 21, 2018 23:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mi Mär 25, 2015 14:11 
Offline

Registriert: Di Feb 26, 2013 9:11
Beiträge: 9
Hallo,

es geht bei meiner Frage nicht um Röhrengeräte, es betrifft einen Radiorecorder KR450. Kann man ohne spezielle Meßtechnik den UKW-Bereich gefahrlos nach oben verschieben, so bis 107 MHz? Die unteren Frequenzen sind eher nicht so interessant. Daß die Skala danach nicht mehr stimmt, wäre zu verschmerzen, mir sind die Sender wichtiger.

Gruß Roli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mi Mär 25, 2015 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 18:24
Beiträge: 1256
Wohnort: Hamburg
Roli68 hat geschrieben:
Hallo,

es geht bei meiner Frage nicht um Röhrengeräte, es betrifft einen Radiorecorder KR450. Kann man ohne spezielle Meßtechnik den UKW-Bereich gefahrlos nach oben verschieben, so bis 107 MHz? Die unteren Frequenzen sind eher nicht so interessant. Daß die Skala danach nicht mehr stimmt, wäre zu verschmerzen, mir sind die Sender wichtiger.

Gruß Roli


Gehen tut sowas bei älteren Geräten schon, aber meist nur um 2 bis 3 MHz.

Nur sollte man keine wilde Kernforschung am Drehko betreiben sondern wissen welcher Trimmer für Oszillator, Vorkreis etc ist, sonst kann man leicht die Empfindlichkeit reduzieren. Und das dann wieder sauber abzugleichen ist ein grösserer Aufwand

In der Regel ist es bei solchen Geräten ein Zuckerwürfelgrosser Drehko im Plastikgehäuse mit 4 Trimmern.
Und da fängts schon an-2 sind für Vorkreis und Oszillator FM, und 2 für AM. Erwischt du den falschen hast du unter anderem schonmal die Mittelwelle verkurbelt
Und den Oszillatorkreis allein hochzudrehen reicht nicht, der Vorkreis muss um denselben Betrag verstimmt werden, sonst stimmt die ZF nicht und der Empfang wird schwach

Gruss
Andi

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt

All that we see or seem is but a dream within a dream? E.A.Poe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mi Mär 25, 2015 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6784
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die Hinweise sind im Prinzip richtig, aber das ist kein fernöstliches Produkt, sondern ein DDR-Produkt aus den frühen 80ern. Der Drehko hat die klassische offene Bauform mit Luftisolation. Ob sich die besagten Trimmer direkt am Drehko befinden, weiß ich nicht. Zumindest sind sie nach Abnahme der Rückwand nicht zugänglich, da muss noch mehr demontiert werden.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mi Mär 25, 2015 17:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 13, 2008 7:16
Beiträge: 6132
Hier mal der Plan des R4000. Ist sozusagen der Vorgänger von Deinem Gerät, sollte sich aber im Tunerteil nicht von Deinem unterscheiden.

Bild

Die für Dich interessanten Dinge sind C421 und L402. Sind unten im Plan eingezeichnet.
Mehr will ich dazu nicht sagen, da ich um Deine Kenntnisse in dem Bereich nicht weiß. Zumindest könnte man mit den Unterlagen drehen um zu schauen was geht. Sollte bis 108Mhz möglich sein, zumindest sind mir Geräte bekannt die das konnten (nachdem da jemand dran gedreht hatte :mrgreen: ).

paulchen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Fr Mär 27, 2015 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 18:52
Beiträge: 467
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Roli,

ich kenne dieses DDR-Gerät nicht aber wenn Du vorsichtig bist und nichts kaputt machst kannst Du es ruhig selbst mal versuchen, natürlich auf eigenes Risiko, aber es ist kein Hexenwerk. Wenn dass Gerät eh schon bis 104 MHz reicht sollte es kein Problem sein den Bereich etwas nach oben zu verschieben. Verstelle erst den Trimmer C421 im UKW-Tuner in Richtung kleinerer Kapazität (einfach probieren ob sich der Empfangsbereich nach oben verschiebt), ist er weit genug verschoben suchst Du eine Stelle im oberen Bereich wo es nach Möglichkeit nur rauscht und verstellst C420 so dass das Rauschen ein Maximum an Lautstärke erreicht, dass sollte für Deinen Bedarf ausreichen. Aber bitte alles auf eigenes Risiko. Wahrscheinlich sitzt der Tuner in einer Blechbüchse und Du erreichst die Trimmer durch vorhandene Löcher im Gehäuse, falls Du hast solltest Du einen Plastikschraubenzieher verwenden und natürlich vorsichtig drehen. Die Spule L402 solltest Du nicht verstellen, dass wirkt sich vor allem auf den unteren UKW-Bereich aus und kann alles durcheinander bringen !


Dateianhänge:
KR450_UKW-Tuner_Ausschnitt.jpg
KR450_UKW-Tuner_Ausschnitt.jpg [ 131.31 KiB | 5134-mal betrachtet ]

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mo Mär 30, 2015 15:44 
Offline

Registriert: Mi Mär 18, 2015 23:58
Beiträge: 50
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Moin Roli,
Mir wurde hiermit: http://radio-bastler.de/forum/showthread.php?tid=1688
geholfen. Habe das gleiche Problem, da mein Grundig 3068 nur bis 100MHz empfangen kann.
Ich bin zwar noch im Bau, finde diese Lösung aber wirklich praktisch. Zumal im Radio selber nichts verstellt werden muß.
Gruß
Gilbert

_________________
Misslingt Dir voll der Tagesplan, so sei zum Troste Dir bekräftigt...
Du hast zwar heute nichts getan, doch warst den ganzen Tag beschäftigt :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Di Mär 31, 2015 8:31 
Offline

Registriert: Di Feb 26, 2013 9:11
Beiträge: 9
Hallo zusammen,

danke für die schnellen und zahlreichen Antworten. Sobald zeitlich möglich, werde ich mich mit der praktischen Umsetzung befassen und über die Ergebnisse berichten.

Gruß Roli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Sa Apr 04, 2015 9:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 30, 2013 10:24
Beiträge: 2339
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Den von Gilbert verlinkten und Frank vorgestellten Konverter kann ich gefahrlos empfehlen. Meine Frau und ich haben jeweils einen in Benutzung, die Batterien halten gefühlt schon ewig und man kann ihn an nahezu jedem Gerät verwenden.

_________________
Viele Grüße
Philipp

"Lohnt es sich denn?" fragt das Hirn. "Nein aber es tut so gut!" antwortet das Herz.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mo Apr 06, 2015 11:38 
Offline

Registriert: Di Feb 26, 2013 9:11
Beiträge: 9
Hallo zusammen,

gerade habe ich das Gerät wieder zugeschraubt. Erfolgreich habe ich die 3 MHz nach oben rauskitzeln können und empfange nun den Sender meines Vertrauens störungsfrei. Es hat gereicht, den C421 zu verstellen, wobei ich durch den erhöhten Kraftaufwand zum Lösen der Schutzlackierung ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen war und erst mal gar nichts mehr zu hören kriegte. Mit etwas Fingerspitzengefühl ließ sich das aber wieder korrigieren.
Also nochmals vielen Dank für die Antworten und noch schöne Rest-Ostern.

Gruß Roli


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mo Apr 06, 2015 13:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5385
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
@...den C421 zu verstellen,

Es wäre brauchbar, wenn du uns den Typ und Hersteller des Radios benennt, den C421 gibts bestimmt in tausenden Radios ! :mrgreen:

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mo Apr 06, 2015 13:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 24, 2010 22:31
Beiträge: 1279
Wohnort: Geilenkirchen
Hallo

Steht doch oben im ersten Text, Radiorecorder KR450

_________________
Gruß Helmut
---------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. -Sokrates-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mo Apr 06, 2015 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5385
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Danke für die Klarstellung :D

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Mo Apr 06, 2015 14:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 18:52
Beiträge: 467
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Um nach dem Verstellen des Oszillators wieder eine gute Empfangsempfindlichkeit zu haben sollte auch der Trimmer C420 auf maximales Rauschen (ohne einen Sender zu empfangen) nachgezogen werden damit auch schwache Sender einiger maßen gut zu empfangen sind, hatte ich ja auch in meinem vorhergehenden Beitrag so geschrieben.

Noch ein schönes restliches Osterfest.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: UKW-Empfang oberhalb 104 MHz
BeitragVerfasst: Sa Apr 11, 2015 21:41 
Hallo,

auch ich hab heute diese Frequenzerweiterung KLICK nachgebaut.

Leider wollt die Schaltung anfangs gar nicht arbeiten. Also Oskar mal an den Quarz drangehangen und gesehen, daß der Oszillator gar nicht schwingt.
Ich hab dann anstatt des 4,7pF und 27pF Kondensators 2 Trimmer eingelötet und so lange gedreht, bis der Oszillator "angesprungen" ist.
Letzen Endes konnte der 27pF Kondensator bleiben und der 4,7pF musste auf 100pF erhöht werden.

Das ganze funktioniert einwandfrei und kommt jetzt noch in ein Gehäuse.
Als DIP Version gibt's den SA602 bei Völkner/Conrad. Im Auktionshaus gibt's ihn als SMD Variante.
Eine echt sinnvolle Schaltung, danke für den Link und ein Lob an den Erfinder. :danke:

David

Bild

Bild


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum