[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Siemens K7 Plattenspieler

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Jul 21, 2018 11:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Mi Apr 22, 2015 17:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 10, 2013 13:36
Beiträge: 1650
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,

würde nur gerne wissen ist deren Plattenspieler für neuere
Platten geeignet?

Danke

_________________
Mit freundlichen Grüßen

Alexander


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Mi Apr 22, 2015 18:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5726
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hi Alex,
meinst du den Siemens Ponosuper K7 ?, falls ja, dann schaue mal auf Radiomuseum.org: http://www.radiomuseum.org/r/siemens_ph ... _k7_2.html, zwei Dualtypen gibts dafür.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Mi Apr 22, 2015 18:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 10, 2013 13:36
Beiträge: 1650
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Harry,

ja genau den. Nun welcher drin ist weiß ich gerade nicht.
Sind die beiden für die neueren Platten geeignet?

Gruß

_________________
Mit freundlichen Grüßen

Alexander


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Mi Apr 22, 2015 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5726
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wenn das Abtastsystem eine Umschaltung auf Mikrorille hat, sollte es gehen, LP,s aber die du oft abspielen möchtest, würde ich damit aber nicht abspielen, weil ich fürchten würde, das dass Auflagegewicht so groß sein könnte, das der Spieler zur Fräse wird.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Mi Apr 22, 2015 20:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 21, 2013 9:26
Beiträge: 143
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Dem Vorredner kann ich nur zustimmen - das damals verbaute CDS2 braucht eine respekteinflößende Auflagekraft von 90mN - das sind 9 Gramm. Mono- und Schellackplatten kommen damit einigermaßen klar, aber für Stereoplatten ist das ein wenig viel.

Oder, andersrum: Stereoplatten kann man abspielen, aber nicht all zu oft...

_________________
Mit bestem Gruß - Stefan

(nicht-Elektriker...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Mi Apr 22, 2015 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 10, 2013 13:36
Beiträge: 1650
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ab welchen Jahr ging es den so los mit Stereoplatten?
Sind diese davon betroffen?:
Zitat:
ich habe Deutsche alte Schallplatten,dann habe ich auch ein paar wenige Englische,Modern Talking,Sandra und noch einige andere


Danke.

Hab so ein Radio hier herum stehen, brauche es eigentlich nicht wirklich.
Dann habe ich eine Anzeige in den Kleinanzeigen gesehen und dachte,
vielleicht wäre es mal dafür gut.
Alle Kondis und Elkos würde ich natürlich erneuern etc.

Hier:
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... 8-192-1279

Das ist es:
Dateianhang:
Siemens Phonosuper K7 mit Plattenspieler.JPG
Siemens Phonosuper K7 mit Plattenspieler.JPG [ 64.58 KiB | 3946-mal betrachtet ]


Gruß

_________________
Mit freundlichen Grüßen

Alexander


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Mi Apr 22, 2015 20:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 21, 2013 9:26
Beiträge: 143
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Die Modern Talking am besten mit einer alten Sapphirnadel und einem Backstein als Zusatzgewicht abspielen... :roll:

Stereoplatten gab es ab Anfang der 60er Jahre, und diese sind meist mit einem Stereo-Logo und Hinweisen zum Verwenden einer Stereo-Abtastnadel versehen. Mono-LPs sind meist etwas schwerer als zeitgleiche Stereo-LPs. Mono-LPs wurden noch weit in die 60er rein angefertigt, Beatles, Stones, Dylan erschienen zumindest parallel auf Stereo und Mono.
In Zweifelsfällen kann man über die Katalognummer versuchen, genaueres über die Pressung herauszufinden.
Wenn die LPs aber eh schon deutliche Gebrauchsspuren oder Kratzer haben, macht ein Kristallsystem mit 9g AK den Herrn Kohl auch nicht mehr fett. Jedoch würde ich persönlich keine Beatles-Orginalpressung von 1965 darauf abspielen...egal ob Mono oder Stereo.

_________________
Mit bestem Gruß - Stefan

(nicht-Elektriker...)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Siemens K7 Plattenspieler
BeitragVerfasst: Do Apr 23, 2015 21:37 
Offline

Registriert: Sa Mär 06, 2010 20:22
Beiträge: 1868
Wohnort: Ruhrpott
highwaychile hat geschrieben:
Die Modern Talking am besten mit einer alten Sapphirnadel und einem Backstein als Zusatzgewicht abspielen... :roll:

Dafür wäre ein Grammophon mit Stahlnadel besser geeignet. :mrgreen:


Nee, mal im Ernst: Ich würde generell keine Vinyls mit Kristallsystem abspielen. Gut, bei denen aus den 40er und 50er Jahren, die sowieso schon mit einem solchen System "eingefahren" sind, spielt das keine allzu große Rolle. Wenn es jedoch Vinyls sind, die einen Erhaltungswert haben, sollte man auch bei denen ein Magnetsystem verwenden.

Bei Schellackplatten sieht es wieder anders aus. Die spiele ich am liebsten mit einem gut angepaßten Kristall- bzw. Keramiksystem ab. Hier schadet das höhere Auflagegewicht nicht, im Gegenteil sollte man hier mit ca. 5 bis 8 Gramm "fahren", wodurch viele Magnetsysteme, die maximal 2 Gramm vertragen, sowieso schon ausfallen.

VG Willi

_________________
Das Leben und dazu eine Katze: Das gibt eine unglaubliche Summe!
Rainer Maria Rilke


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum