[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Dampfradio an UKW-Außenantenne

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Dez 17, 2018 5:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jun 27, 2015 15:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 23, 2015 14:17
Beiträge: 37
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Experten,

mein mit Hilfe dieses Forums repariertes Braun Radio TS31 (siehe Avatar) spielt im Erdgeschoss mit der eingebauten Dipol-Antenne sehr gut, bzw. empfängt viele UKW-Sender. Ich möchte das Radio jedoch in meinem Bastelkeller aufstellen. Da der Keller jedoch aus Stahlbetonwänden gebaut ist, ist der Empfang hier nahezu Null, nur ein Sender im Bereich 88,8Mhz meldet sich kläglich. Habe es zunächst mit einer ca. 3m UKW-Dipol Wurfantenne versucht, ohne Erfolg. Dann habe ich meine Außenantenne (Satellitenschüssel mit UKW-Ringantenne die über einen Spaun Multischalter auch UKW an alle SAT-Dosen liefert) angeschlossen. Im Wohnzimmer Erdgeschoss habe ich mit meiner Musikanlage darüber auch einwandfreien Empfang.

Habe dazu ein Antennenkabel mit einseitig einem Bananensteckern zum Anschluß der Antennenseele an die UKW-Buchse des Braunradios gelötet (Schirm auf der Radioseite offen gelassen), welches ich an die Radiobuchse der Antennendose im Keller angeschlossen habe. Der Empfang ist nun deutlich besser (5-6 Sender), jedoch trotzdem immernoch schlechter (auch das magische Auge zeigt weniger Ausschlag) als mit der eingebauen Dipolantenne bei Betrieb im Erdgeschoss.

Hat jemand einen Tipp wie man den Anschluß der Außenantenne optimieren kann ? Habe den Bananenstecker testweise an beiden Anschlüssen der 2-poligen UKW-Buchse des Radios probiert, Empfang war in beiden Fällen etwa gleich.

Danke und Gruß

Zoff


Zuletzt geändert von Zoff am Mo Jun 29, 2015 10:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jun 27, 2015 16:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 17:44
Beiträge: 2571
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Du brauchst sowas hier. Da müssen dann nur noch Bananenstecker dran
http://m.ebay.de/itm/381299527934?nav=SEARCH

Damit stimmt dann auch die Anpassung.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jun 27, 2015 17:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 23, 2015 14:17
Beiträge: 37
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Danke für den Tipp, schon bestellt !!! :mrgreen: :mrgreen:

Gruß

Zoff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jun 27, 2015 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 17:44
Beiträge: 2571
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Dann lass uns wissen, ob es funktioniert. :hello:

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2015 14:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 23, 2015 14:17
Beiträge: 37
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Stephan,

war leider ein Flop, mit der Weiche habe ich nahezu Null Empfang. Ernüchernd ist auch, dass das Ding komplett verschweisst ist, man kann nicht reinschauen. Zwischen den Pärchen messe ich 0 Ohm?! Habe aber keine Lust, das Teil gewaltsam zu öffnen, zu heiss heute... :-)

Gruß

Zoff


Dateianhänge:
IMG_5281.jpg
IMG_5281.jpg [ 47.15 KiB | 7095-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2015 15:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 19:24
Beiträge: 1261
Wohnort: Hamburg
Zoff hat geschrieben:
Hallo Stephan,

war leider ein Flop, mit der Weiche habe ich nahezu Null Empfang. Ernüchernd ist auch, dass das Ding komplett verschweisst ist, man kann nicht reinschauen. Zwischen den Pärchen messe ich 0 Ohm?! Habe aber keine Lust, das Teil gewaltsam zu öffnen, zu heiss heute... :-)

Gruß

Zoff


Normalerweise muss das gehen, aber das hier ist eindeutig nicht Original. Die Babanenstecker sind doch nachträglich angebracht. Normalerweise haben diese Weichen Flachstecker. Schraub mal die Dinger ab und guck mal ob die Leitungen auch abisoliert sind :roll:
Ich kenn diese Teile, hab seit Jahren soeinen, mit nem Cutter müsste sich die dünne Schweisstelle auftrennen lasen, falls ne Unterbrechung drinnen ist. Und dann mit Sekundenkleber wieder zukleben
Gruss
Andi

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt

All that we see or seem is but a dream within a dream? E.A.Poe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2015 15:23 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 871
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Zoff hat geschrieben:
Hallo Stephan,

war leider ein Flop, mit der Weiche habe ich nahezu Null Empfang. Ernüchernd ist auch, dass das Ding komplett verschweisst ist, man kann nicht reinschauen. Zwischen den Pärchen messe ich 0 Ohm?! Habe aber keine Lust, das Teil gewaltsam zu öffnen, zu heiss heute... :-)

Gruß

Zoff

0 Ohm ist doch richtig da sind nur zwei Baluns eingebaut zur Anpassung der Widerstandsdaten.

Mach doch eine kurze Skizze vom Leitungsverlauf Dipol bis Keller.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2015 15:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 19:24
Beiträge: 1261
Wohnort: Hamburg
In dem Fall muss in der Leitung zur Dose ne Unterbrechung sein.
Wenn oben genug Signalstärke ist, 2Meter tiefer kaum was, dann ist doch irgendwas nicht angeklemmt.
Wenn ich meine Weiche anstecke hab ich bei allen Sendern Anschlag.
Gruss
Andi

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt

All that we see or seem is but a dream within a dream? E.A.Poe


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2015 16:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 23, 2015 14:17
Beiträge: 37
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo zusammen,

die Bananenstecker hab ich drangemacht, sonst passt es doch nicht zum Radio.

Habe ohne Weiche Empfang und mit Weiche nicht. Hatte natürlich mit der Weiche eine Verbesserung erhofft. Irgendwas stimmt nicht.

Muß aber jetzt meine Tochter zum Schwimmen bringen.

Ich schau nachher nochmal rein

Danke und Gruß

Zoff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2015 18:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 17:44
Beiträge: 2571
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Es wäre hilfreich eine Skizze der SAT Anlage mit den verwendeten Geräten zu haben. (Multiswitch usw.)
Ist der Empfang an allen Dosen schlecht, oder nur an der Dose im Keller?

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: Sa Jul 04, 2015 20:26 
Offline

Registriert: Mo Mär 17, 2014 20:36
Beiträge: 200
Wohnort: Im PLZ Gebiet 941**
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo Zoff,

habe auch bereits 3 solche Weichen wie du in Betrieb an einer Antennenanlge mit Multischalter und Einschläusweiche, damit sollte ein deutlich sehr besserer Empfang zu erziehlen sein. Hast du die Verbindung zur Dose mal kontroliert bzw ein anders Gerät mal an der Dose getestet?

Gruß
Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: So Jul 05, 2015 9:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mai 23, 2015 14:17
Beiträge: 37
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin zusammen,

Aufbau meiner SAT-Anlage:

4-fach LNB mit zusätzlich UKW Dipol (einfache Ringantenne), verbunden mit 16-fach Spaun Multischalter im Keller (UKW mit separatem Eingang am Spaun). Dort ist auch die Keller Antennendose angeschlossen (3-fach Dose mit SAT, TV, Radio). SAT-Empfang ist an dieser Dose einwandfrei. Es sind überall nur hochwertige Kabel verlegt und auch sauber angeschlossen.

UKW-Empfang im Haus ist ok. Im Wohnzimmer empfängt ein Yamaha RX-V3900 Receiver sehr viele UKW-Sender. Alle Hauptsender einwandfrei, nur komisch: unseren Lokalsender bei 91,7MHZ nur im Mono Modus (wird sonst vorm Suchlauf nicht gefunden).

Heute ist mir noch folgendes aufgefallen: Wie berichtet hatte ich zuvor als Notlösung nur die Antennenseele der Antennen-Radiobuchse mit einem Bananenstecker in eine Buchse des 240ohm Dipolanschlusses eingesteckt und den Kabelschirm offen gelassen. Damit hatte ich etwa 6 Sender relativ gut mit dem TS31 empfangen. Schließe ich die Weiche an, empfange ich nur noch einen Sender bei 88,8Mhz. ABER: wenn ich nur einen Bananenstecker der Weiche anschließe, ist der Empfang wieder besser wie bei der Notlösung !? Kann am Dipolanschluß des TS31 ein Defekt vorliegen ?

Laienfrage nebenbei: Wird der AM-Anschluß der Weiche an die Antennen und Erdbuchse des TS31 angeschlossen ?

Gruß

Zoff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: So Jul 05, 2015 11:21 
Offline

Registriert: Mo Apr 03, 2006 8:23
Beiträge: 633
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Moin auch,

was in der Tat auffällt ist, dass das RC82-Chassis einen UKW-Eingangstrafo besitzt (L6), bevor es in die Eingangsspule L1 geht. Vielleicht veträgt sich diese Schaltung nicht mit dem 240Ohm-Adapter.
Testweise würde ich den Eingangstrafo mal ablöten und den Adapter direkt vor, bzw. nach C20/C21 legen.
Dateianhang:
rc82-eingangstrafo.jpg
rc82-eingangstrafo.jpg [ 67.77 KiB | 6988-mal betrachtet ]


Grüße,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: So Jul 05, 2015 11:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7429
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich halte folgendes Problem für möglich:

An der Dose im Keller kommt kein UKW-Signal an.

Bei Anschluss ohne die Antennenweiche wirkt die gesamte Kabelanlage mehr oder weniger undefiniert als Antenne, somit ist etwas Empfang vorhanden.

Es wäre also zu prüfen, ob der Fehler an anderen Dosen auch auftritt.

Wenn ja, liegt ein grundsätzliches Problem mit der Einspeisung oder Weiterleitung des UKW-Signals vor.

Wenn nein, ist entweder der eine Ausgang des Multischalters defekt, oder die betreffende Anschlussdose ist entweder defekt oder leitet das UKW-Signal nicht weiter (richtige Buchse benutzt?), oder es liegt, wie oben schon angemerkt wurde, ein Fehler in der Verkabelung vor. Funktioniert denn an der Dose ein Sat-Receiver? Dann wäre die letztgenannte Möglichkeit schon einmal auszuschließen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dampfradio an UKW-Außenantenne
BeitragVerfasst: So Jul 05, 2015 12:16 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 11:51
Beiträge: 871
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
ja Lutz ich denke auch so.

Deswegen die Bitte nach einer Skizze.

Vor allem mit dem gleichen Gerät und Kabeln die Dosen messen.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum