[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Anschluss von einem Plattenspieler

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jun 24, 2018 12:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Anschluss von einem Plattenspieler
BeitragVerfasst: So Nov 22, 2015 22:42 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 22:29
Beiträge: 24
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo,

ich habe ein Radio vom Typ Goldsuper Stereo 20 der Firma Schaub und Lorenz bekommen und den Plan gehabt meinen Plattenspieler daran anzuschließen.
Das Radio hat auch 2 LS Ausgänge an denen jetzt meine Standlautsprecher angeschlossen sind.
Im Radiobetrieb habe ich auf beiden Boxen volles Signal.

Jetzt hat sich folgendes Problem beim Plattenspieler ergeben.
Der Eingang speziell für Plattenspieler ist mir völlig unbekannt

Https://picload.org/image/pircoga/20151122_182246.jpg

Dem am nächsten kommt fast noch ein Würfelstecker würde ich sagen.

Des Weiteren hat das gute Stück noch einen Din Eingang für Tonbandgeräte.
Wenn ich dann den Spieler über einen Vorverstärker mit einem Chinch-Din Adapter verbinde, habe ich das Problem, dass ich kein richtiges Stereosignal bekomme. Ein Lautsprecher ist immer viel leiser.
Laut der Anleitung soll man für ein Stereosignal die Pins überbrücken .

https://picload.org/image/pirprlo/20151122_182351.jpg

Da habe ich dann aber genau das selbe Problem.
Der Vorverstärker hat noch einen direkten Din Ausgang, wo Pin 1 und 5 Überbrückt sind. Hier besteht das Problem auch.

Hat jemand eine Idee?

Viele Grüße Nobody


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Nov 22, 2015 23:52 
Offline

Registriert: Sa Mär 28, 2009 1:04
Beiträge: 126
Wohnort: Nordbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
hier mal nachschauen wegen korrekter Pinbelegung:

http://images.google.de/imgres?imgurl=h ... oQrQMIITAB

Viele Grüße
Michael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 23, 2015 0:09 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2430
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Meine Erfahrung ist, dass Din-Buchsen öfter nicht korrekt belegt sind. Könnte es sich bei der abgebildeten Buchse nicht um eine 3-polige Din Buchse handeln?
Im Stereobetrieb wäre der untere Pin dann masse, die beiden anderen das Signal rechts und links.
Im Monobetrieb könnre der untere Pin wieder Masse führen, die beiden anderen sind entweder gebrückt für Monosignal, oder aber ein Pin ist für Aufnahme, der ander für Wiedergabe eines Tonbandes gedacht. Alle möglichen Kombinationen hab ich schon erlebt, also einfach probieren....

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 23, 2015 8:08 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 22:29
Beiträge: 24
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Also rein äußerlich sieht er nach einem 5 Poligen aus.
https://picload.org/image/pidgcir/20151 ... 02_hdr.jpg

Kann ich nicht mit einem Multimeter die Pins messen?
Zwischen den Eingängen und der Masse müsste ja geringfügig Spannung anliegen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 23, 2015 9:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Nov 15, 2015 20:45
Beiträge: 97
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
BeBo hat geschrieben:
Kann ich nicht mit einem Multimeter die Pins messen?
Zwischen den Eingängen und der Masse müsste ja geringfügig Spannung anliegen.
Du kannst die Masse ausmessen, mehr nicht. Ein- und Ausgänge sind sicher mit Kondensatoren entkoppelt, da lässt sich spannungsmäßig oder ohmsch nichts messen.

Aber geh doch einfach mal mit dem Finger (und einer dünnen Spitze) an die Pins ran, dann müsstest du ein schönes Brummen hören bei den Eingangspins - mal links, mal rechts.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 23, 2015 9:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5686
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Mache doch einfach eine Finger Brummprobe. Da DIN Eingangsbuchsen für TA/TB keine fühlbare Spannung führen, ist diese Probe ungefährlich, dazu mit einem kleinen Schraubenzieher etc. bei auf TA/TB eingeschaltetem Radio und zur Hälfte aufgedrehtem Lautstärkeregler die einzelnen der 5 Buchsenpins berühren, ein nachfolgendes Brummen verät dann die entsprechenden "heißen" Pins.
Der mittlere der 5 Pins in der Buchse ist immer die Masse, hier kommt die Abschirmung des Tonkabels ran !

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 23, 2015 9:46 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 22:29
Beiträge: 24
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Super, das Probiere ich später direkt mal aus.
Kennt denn jemand trotzdem interessehalber diese andere Art von Stecker ?

Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 23, 2015 11:41 
Offline

Registriert: So Nov 22, 2015 22:29
Beiträge: 24
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
So es waren die Pins 3 und 5 belegt, jetzt hab ich auf beiden Seiten ein gutes Signal.
Ein kleiner Unterschied besteht leider noch aber der ist nur hörbar, wenn ich den Balanceregler verschiebe.

Vielen Dank und Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 23, 2015 11:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 28, 2008 22:51
Beiträge: 1959
Wohnort: Aachen
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Die Steckdose auf dem zuletzt eingestellten Bild ist eine normale, 5-polige DIN-Stecksdose, wie sie für z.B. Tonbandgeräte üblich ist.
Aber zur Belegung der Stecker, schaust Du bitte einmal hier rein:

http://www.elektron-bbs.de/elektronik/k ... io/din.htm

Kompletter in der Beschreibung und Auflistung geht irgendwie nicht. :D

Gruß Ralph

_________________
Und klingt der Netzbrumm schauerlich, das Radio spricht: NOCH LEBE ICH!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 27, 2015 10:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Dez 12, 2015 11:35
Beiträge: 161
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Der TA-Stecker ist ein fünfpoliger Würfelstecker.
Ich hatte das Theater mal mit dem Radio eines Verwandten. Bis wir einen Adapter hatten, mussten wir den halben Ort umkrempeln.
Das nervige war nämlich, dass das Signal beim TB-Eingang abgeschwächt wurde (d.h. wenn man den Plattenspieler über TB einspeiste, war der Ton lächerlich leise) - nur bei Einspeisung über TA gab es annehmbare Resultate :D

_________________
Alte Technik darf man nicht wie einen Menschen behandeln - sie braucht Liebe und Zuneigung! :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 27, 2015 10:32 
Offline

Registriert: Mi Apr 28, 2010 12:23
Beiträge: 749
Hallo,
Zitat:
Der TA-Stecker ist ein fünfpoliger Würfelstecker

:?: :?:
https://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%BCrfelstecker

Doch wohl eher eine fünfpolige DIN-Buchse auf dem Bild.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 27, 2015 11:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Dez 12, 2015 11:35
Beiträge: 161
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich meinte die Buchse, die im ersten Bild gezeigt wird. Die für den TB-Stecker ist in der Tat eine DIN-Buchse.

_________________
Alte Technik darf man nicht wie einen Menschen behandeln - sie braucht Liebe und Zuneigung! :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 27, 2015 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 19:52
Beiträge: 536
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Also entweder bin ich blind, oder ich kann eine drei polige Buchse nicht von einer fünf poligen unterscheiden. Man sollte sich die Belegung der Buchse einfach mal im Schaltplan anschauen, bei einem Stereo Radio käme ja eigentlich nur in Frage dass die Kontakte rechts und links in der Buchse auch dem rechten und linken Eingang entsprechen, die Mitte ist Masse. Es handelt sich bei der Buchse übrigens um eine in Deutschland viele Jahre übliche "DIN-Buchse" oder auch Diodenbuchse genannt. Ich gehe davon aus dass bekannt ist dass man an einem solchen Radio nur einen Plattenspieler mit Kristall oder Keramik Tonabnehmersystem direkt anschließen kann, für einen Plattenspieler mit Magnetsystem benötigt man einen zusätzlichen Entzerrer-Vorverstärker.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 27, 2015 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Dez 12, 2015 11:35
Beiträge: 161
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ach, Pardon - da hatte ich Tomaten auf den Augen... :oops:
Natürlich - der TA-Stecker ist ein dreipoliger, der TB-Stecker ein fünfpoliger Diodenstecker.

Danke für die Richtigstellung!

_________________
Alte Technik darf man nicht wie einen Menschen behandeln - sie braucht Liebe und Zuneigung! :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Dez 27, 2015 12:52 
Offline

Registriert: So Sep 08, 2013 18:06
Beiträge: 70
Wohnort: Nähe Basel
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Die eingangs erwähnte Norm wurde bei Einführung von Stereo geändert:

Alt: R -> 1; L -> 3
Neu: R -> 5; L -> 3
In der Übergangszeit wurde bei den 5-poligen Buchsen eine Brücke von 1 nach 5 eingebaut.

Monaural waren vor der Änderung 1 und 3 gebrückt.

Gruss
Marc


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum