[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Radio bei Nichtbenutzung ausstecken?

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jan 22, 2017 13:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Okt 26, 2016 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 18:24
Beiträge: 1214
Wohnort: Hamburg
Wenn ich jedesmal aller ausstöpseln würde hätte ich danach schon mein Tagespensum an Arbeit hiner mir. Man muss mal bedenken, daß früher in jedem Haushalt mindestens ein Gerät stand. Und auch nix passierte. Und wenn mal ganz selten ein Gerät abbrannte waren meist Eigenpfuschereien wie geflickte Sicherungen etc schuld. Und wenn mal wirklich ein Schalter, der nicht sauber zum Anschlag geführt wird umspringt, naja, dann läuft es eben, die paar Kilowattstunnden sind ja keine Katastrophe. Den Schaltern der billigen Steckdosenleisten ist weniger zu trauen als den alten Netzschaltern der Geräte, mir sind schon einige Wippen rausgebrochen, manche sind nichtmal anständig verlötet und haben geschmurgelt.
Gruss
Andi

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Versuchen sie mal Deutsch in Deutschland zu sprechen-Absolut sinnlos
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 5:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4616
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Andi, überdenke bitte noch einmal deine Meinung hierzu, weil wenn es um Röhrenradios etc. geht, die heute meißt über 40 Jahre alt sind und keinesfalls Versicherungstechnisch abgesegnet sind, dagen der ganze billige "Chinamüll" dessen CE-Zeichen fragwürdig sind, zugelassen ist.
Meine Röhrenradios etc. werden bei Abwesenheit entweder an der "guten" Stechdosenleiste abgeschaltet bzw. wird der Stecker gezogen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Okt 27, 2016 11:08 
Offline

Registriert: Di Jul 14, 2015 13:10
Beiträge: 548
Wohnort: Mitten in Mittelfranken!
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ich ziehe (meistens) auch den Stecker. Warum? Ich verwende da das Zitat von achim1 "German Angst" - oder besser "Sicherheitstyp" :mrgreen: .

"Meistens" deswegen weil ich es manchmal bei meinem Concertino 8, der zur Beschallung im Wohnzimmer steht, schlicht vergesse. :? Allerdings ist hier das Netzkabel gegen ein modernes (3-poliges) getauscht - welches natürlich auch entsprechend korrekt im Inneren des Radios angeschlossen wurde.

Immer ausgesteckt wird mein Graetz Komtess 214! Die Spartrafogeräte sind mir zu heikel um am Netz zu bleiben. Vor allem wenn mein angehender Teenager mit Freunden durch's Haus tobt. Da weiß man nie wo die ihre Nase (oder besser Finger) überall hinstecken...

_________________
Viele Grüße
Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 10, 2016 19:05 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich ziehe immer den Stecker.
Der Grund ist einfach das ich hier zu wenige Steckdosen habe und die Mehrfachdinger auch immer überlaufen ^^

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 10, 2016 20:20 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2251
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Kann ich nachvollziehen mit dem Mangel an Steckdosen.
Im Zuge der WZ Renovierung hab ich nicht weniger als 22 Steckdosen nachgerüstet. Endlich keine fliegenden Strippen mehr.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Nov 12, 2016 18:17 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
hier wird immermal renoviert und auch nachgerüstet. Mein Haus ist Bj 1846 ^^
Hier in meinem Hobbyraum gibts Steckdosen für 245V, 225V, 120V und 24VDC USV (250Ah) und PV (900Wp).
Und von allem gibts irgendwie immer zu wenig :lol:

zumindest 225V und 24V liegen schonmal zusätzlich auch in den Wohnzimmern und Schlafzimmern ^^
der Rest der Räume hat nur die Standard 245V. Wenigstens sind die ALU Leitungen jetzt alle raus ^^

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Nov 13, 2016 19:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo Apr 03, 2006 7:23
Beiträge: 588
Wohnort: Niederbayern
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

es passt zwar nur am Rande zu Thema... Aber nach 40 Jahren Erfahrung und etlichen hundert Radioreparaturen habe ich nun mein erstes abgebranntes Gerät auf dem Tisch; also ein Radio, in dem's wirklich gebrannt hat.
Ich bekam's mit dem Hinweis, dass es auf einmal während des Betriebs "zu stinken begonnen habe". Ich dachte natürlich an den Gleichrichter oder 'nen Widerstand. Also habe ich das Gerät angenommen. Dann habe ich die Rückwand abgenommen...

Dateianhang:
IMG_0966.JPG
IMG_0966.JPG [ 87.73 KiB | 738-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_0967.JPG
IMG_0967.JPG [ 108.91 KiB | 738-mal betrachtet ]

Dateianhang:
IMG_0969.JPG
IMG_0969.JPG [ 108.16 KiB | 738-mal betrachtet ]


Es ist ein GRAETZ Fantasia 1022. Fraglich ist, warum die originale Sicherung mit 0,7A nicht ausgelöst hat.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Ersatzteil...

Grüße,

Jörg

_________________
www.radiolegenden.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Nov 13, 2016 19:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3212
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Sicherhalb erwähne ich.
Falls ihr Radio aufarbeitet und Sicherung, deren Inhalt mit 2x Federn bestückt ist, der zusammengelötet ist, verbaut ist.
Bitte lasse den ersetzen!

Warum, Federn ist auch nicht für Ewigkeit gebaut, es erlahmt wirklich mit Zeit.
Irgendwann ist Federn soweit erlahmt, dass es beim Überlast nicht mehr auseinanderziehen, trotz flüssige Lot.
Das Ergebnisse : diese arme Graetz-Radio

Aus diesem Grund ist Feinsicherung aus aktuelle Produktion nur mit niedrigschmelzende Draht gefertigt ist.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson


Zuletzt geändert von BugleBoy am So Nov 13, 2016 21:33, insgesamt 2-mal geändert.
kleine Korrektur in Inhalt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Nov 13, 2016 20:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 18:23
Beiträge: 2721
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
@Matt :super: :super: :super:

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Nov 13, 2016 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3212
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich habe meine Text oben etwas angepasst, damit Inhalt besser drüberkommt.

Falls ihr nicht mir glaubt, nihmt dann Netzgerät mit einstellbare Strombegrenzung und lass Sicherung mit 20-50% Überstrom abbrennen. Schlimmstensfalls taugt Sicherung als Leuchtsofitte. Da ist von mir beschriebene Feinsicherung recht unsicher, teils löst aus, teils nicht und glüht rot..

Grüss
matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Nov 13, 2016 22:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4616
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Maat,
deine Feststellung bestätigen ebenfalls meine Feststellung, die ich schon vor längerer Zeit schrieb, das bei mir jedes Röhrenradio, das die Werkbank verlässt, durch eine neue Sicherung mit dem empfohlenen Wert ersetzt wird

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Nov 14, 2016 11:29 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 53
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Nicht umsonst haben fast alle neuen Trafos eine mit eingewickelte Thermosicherung.
Auch eine neue Vorsicherung welche dem Nennwert entspricht kann im ungünstigen Fall wertlos sein.
0,7A sind im ungünstigsten fall 160W an Wärme die umgesetzt werden ohne das die Sicehrung sich rührt und das reicht locker für einen Brand aus.

Diese Sicherungen kann man übrigens auch bei alten Trafos nachrüsten. Einfach von außen auf die Wicklung setzen und mit ein paar lagen Klebe/Isolierband fixieren. Meine Röhrenradios haben das alle.

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 17, 2016 11:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 18:24
Beiträge: 1214
Wohnort: Hamburg
Binser hat geschrieben:
Hallo zusammen,

es passt zwar nur am Rande zu Thema... Aber nach 40 Jahren Erfahrung und etlichen hundert Radioreparaturen habe ich nun mein erstes abgebranntes Gerät auf dem Tisch; also ein Radio, in dem's wirklich gebrannt hat.
Ich bekam's mit dem Hinweis, dass es auf einmal während des Betriebs "zu stinken begonnen habe". Ich dachte natürlich an den Gleichrichter oder 'nen Widerstand. Also habe ich das Gerät angenommen. Dann habe ich die Rückwand abgenommen...

Dateianhang:
IMG_0966.JPG

Dateianhang:
IMG_0967.JPG

Dateianhang:
IMG_0969.JPG


Es ist ein GRAETZ Fantasia 1022. Fraglich ist, warum die originale Sicherung mit 0,7A nicht ausgelöst hat.

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Ersatzteil...

Grüße,

Jörg


Ich hab noch einen Trafo aus einem Melodia 4R 218 liegen. Weiss aber nicht ob der Passt. Allerdings fehlt hier die Kontaktfeder, das Drehteil braucht auch nen Sprengring, da muss man dann etwas improvisieren. Ist aber sonst intakt, hab ich unter Belastung gemessen.

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Versuchen sie mal Deutsch in Deutschland zu sprechen-Absolut sinnlos
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 17, 2016 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 5984
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Der passt auf keinen Fall. Der Fantasia 1022 ist ein Stereogerät mit 13 Röhren, der 4R418 ein Monogerät mit 6 Röhren. Der Trafo aus dem 4R418 wäre sowohl vom Heizstrom als auch vom Anodenstrom her völlig überfordert.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Nov 18, 2016 20:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 07, 2012 18:24
Beiträge: 1214
Wohnort: Hamburg
röhrenradiofreak hat geschrieben:
Der passt auf keinen Fall. Der Fantasia 1022 ist ein Stereogerät mit 13 Röhren, der 4R418 ein Monogerät mit 6 Röhren. Der Trafo aus dem 4R418 wäre sowohl vom Heizstrom als auch vom Anodenstrom her völlig überfordert.

Lutz

Das ist ja die reinste Fussbodenheizung mit 13 Röhren. Aber stimmt, mein Scerzo hat nur eine EL84 mehr und auch schon einen grösseren Trafo als der 218.

Gruss Andi

_________________
Was kann schöner sein auf Erden als von Röhren beschallt zu werden
Versuchen sie mal Deutsch in Deutschland zu sprechen-Absolut sinnlos
Was kümmert es die stolze Eiche wenn sich ein Borstenvieh dran wetzt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum