[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Saba Villingen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Okt 16, 2018 11:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Mi Jan 25, 2017 17:58 
Offline

Registriert: Mi Jan 25, 2017 4:02
Beiträge: 4
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Liebe Forensiker, nachträglich an alle ein frohes neues Jahr.
Dies ist mein erster Beitrag, ich lese schon länger mit habe aber noch nichts geschrieben.

Daher eine kurze Vorstellung. Ich bin 58 Jahre alt oder jung wie immer man das sehen möchte. Wohnort ist Ruhriland/Essen.
Leider habe ich keine oder besser gesagt, nur rudimentäre Kenntnisse von der Elektronik.
Ich bin dafür aber ein absoluter Fan von Röhrentechnik. Ich habe zum Beispiel Röhrenendstufen von Klein und Hummel in Betrieb, für mich erste Sahne.
Schon lange wollte ich ein Röhrenradio erwerben was jetzt mit dem Saba auch endlich realisiert wurde.
Gerne möchte ich mir zu dem Radio noch ein altes Tonbandgerät stellen, meine Frage lautet kann ich es an dem „Tonabnehmeranschluss“ betreiben. Das Tonband ist noch nicht angeschafft es soll aber eines sein das optisch passt, also ein altes. Hoffentlich bekomme die Bilder korrekt hochgeladen.
Noch eine Frage, es gibt ja die Möglichkeit einen Zusatzlautsprecher anzuschließen, empfiehlt sich das und wenn ja was für einer sollte das sein, vielleicht ein zusätzlicher Breitbänder oder eher ein Basslautsprecher.
Zum Schluss noch eine Glaubensfrage. Ich finde den Klang schon recht gut wenn ich nun „aufsteigen“ möchte in den Röhrenradiosoundhimmel, was für ein Gerät würdet ihr mir empfehlen.
Besten Dank schon einmal und

Liebe Grüße Jo


Dateianhänge:
r1.JPG
r1.JPG [ 169.37 KiB | 4010-mal betrachtet ]

_________________
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Aber für dein Umfeld ist es hart. Genauso ist es wenn du doof bist
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Mi Jan 25, 2017 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 13:53
Beiträge: 305
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Jo,
zunächst solltest du sicherstellen, ob das Gerät technisch überholt wurde, d.h. alle relevanten Kondensatoren/Bauteile ausgetauscht wurden.
In deinem Radio sind Papier- und Teerkondensatoren drin, die nach 60 Jahren defekt sind und ausgetauscht werden müssen. Tauscht man diese nicht, können Folgenschäden wie Kurzschlüsse, defekte Röhren etc. entstehen, welche dann nicht mehr so einfach/günstig reparabel sind. Zudem können durch defekte Bauteile auch Brände entstehen.
Kannst du nicht sicher sagen, ob das Gerät überholt wurde, solltest du zunächst unbedingt den Netzstecker ziehen und das Radio auf keinen Fall mehr benutzen. Dann solltest du die defekten Teile austauschen bzw. hier im Forum etc. nach Hilfe suchen.
Nur, wenn die Kondensatoren getauscht wurden, funktioniert das Gerät einwandfrei und man muss keine Angst vor Defekten und Bränden haben.

Ich würde dir diese beiden Themen ans Herz legen:
http://dampfradioforum.de/viewtopic.php?t=574
http://dampfradioforum.de/viewtopic.php?t=2700

Bei Fragen kannst du gerne hier Fragen stellen.

ichlieberöhren hat geschrieben:
Ich finde den Klang schon recht gut wenn ich nun „aufsteigen“ möchte in den Röhrenradiosoundhimmel, was für ein Gerät würdet ihr mir empfehlen.

Vermutlich klingt das Gerät nochmal ein gutes Stück besser, wenn du die Kondensatoren getauscht hast.

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 2:57 
Offline

Registriert: Mi Jan 25, 2017 4:02
Beiträge: 4
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo JukeboxMan,

danke für die Tipps. Nur schade, dass mir keiner weitrhelfen kann bezüglich meiner Fragen.

Grüße Jo

_________________
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Aber für dein Umfeld ist es hart. Genauso ist es wenn du doof bist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 8:50 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 17:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Moin und Willkommen im DRF, Jo,

welches Radio "das Beste" ist, kann man so nicht beantworten, ist auch oft eine Glaubensfrage. Jeder Mensch hat da seine bestimmten Vorstellungen, die einen schwören auf die Marke "X", die anderen auf "Y", vieles davon ist aber auch schlichtweg "Hype" und messtechnisch nicht belegbar, man könnte es auch "Voodoo" nennen.

So wäre mein Vorschlag, dass Du vielleicht mit einem der zahlreichen Radiosammler, auch aus diesem Forum oder einem Radiomuseum, einmal zum Probehören triffst. Spätestens dann wirst Du selbst feststellen, wie schwierig Deine Frage zu beantworten ist.

So kann ich hier auch nur für mich sprechen und z.B den Nordmende "Tannhäuser 57" als einen meiner Favoriten nennen. Mit der Gegentaktendstufe aus 2x EL84 erreicht das Gerät immerhin die verhältnismäßig üppige Leistung von rund 15Watt. Die interne Lautsprecherbestückung setzt das für meine Begriffe recht ordentlich und ausgewogen um, bei einigen Sendern muss der Bass sogar etwas reduziert werden - Stichworte "Bumm-Bumm-Modulation, Lautheit, Loudness War".

Externe Lautsprecher sollten einen möglichst guten Wirkungsgrad haben, um die von Hause aus relativ niedrigen NF-Leistungen eines Röhrenradios in Schall zu wandeln. Auf dem Gebiet - auch wieder rein subjektiv - gefallen mir sehr gut ältere HECO-Boxen. Aber selbstverständlich gibt es auch weitere gute Boxen von anderen Herstellern.

Gegentaktendstufen haben für mich in jeder Hinsicht die Nase vorn. Richtig konzipiert kommen sie nicht nur mit entsprechend hoher Ausgangsleistung daher, sondern gewinnen in Puncto Signalformtreue (Linearität und Klirrfaktor) gegenüber den meisten herkömmlichen SE-Verstärkern. Das kann man auch messen, ist also keine Glaubensfrage.

Wer die Wahl hat, hat die Qual... :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Di Jan 31, 2017 16:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7325
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Was die Fragen zu dem Zweitlautsprecher- und dem Tonbandanschluss betrifft:

Grundsätzlich kann man an die TA-Buchse jedes Tonbandgerät anschließen. Je nachdem, was für Anschlüsse das Tonbandgerät hat, ist ein passendes Adapterkabel erforderlich.

Allerdings ist diese Buchse nur für Wiedergabe, man kann also darüber nicht aufnehmen. Um von diesem Radio aufnehmen zu können, gibt es zwei Möglichkeiten: entweder man benutzt dafür den Zweitlautsprecheranschluss, dann müssen beim Aufnehmen Lautstärke und Klang am Radio passend eingestellt und dürfen während der Aufnahme nicht mehr verstellt werden. Oder man rüstet einen Anschluss nach, über den man aufnehmen kann. Das ist technisch kein Problem, bedeutet aber eine Abweichung vom Originalzustand des Radios (Stichwort "Verbastelung") und sollte deshalb so vorgenommen werden, dass man den Anschluss später spurenlos entfernen kann. Ein in die Rückwand gebohrtes Loch beispielsweise wirkt spätestens dann, wenn der Anschluss nicht mehr gebraucht wird, sehr unschön.

Die eingebauten Lautsprecher und die Schaltung des Radios sind genau aufeinander abgestimmt. Externe Lautsprecher wurden in jenen Jahren weniger zur Klangverbesserung verwendet, sondern eher zur Beschallung eines Nebenraumes. Wie bei den meisten Röhrenradios, werden bei Deinem Radio die internen Lautsprecher beim Anschluss eines Zusatzlautsprechers nicht abgeschaltet. Das hat technische Gründe: Der Ausgang eines Röhrenverstärkers darf nicht leerlaufen, das würde ihn gefährden.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Do Feb 02, 2017 17:00 
Offline

Registriert: Mi Jan 25, 2017 4:02
Beiträge: 4
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
@ Herby
Hallo Herby,

danke für deine Antwort. Das „beste“ ist wie du sagst immer eine Glaubenssache. Danach würde ich auch nie fragen. Dieses Problem stellt sich ja bekanntlich in allen Lebenslagen.
Nein ich wollte eher wissen welche Geräte die Audiophile Oberklasse bilden. Schätze der Tannhäuser gehört dazu.
Dein Vorschlag einmal Probezuhören ist sehr gut, kennst du jemanden im Raum Essen der für so etwas offen ist.

Liebe Grüße Jo

@ Lutz
Hallo Lutz,

auch dir danke für deine Antwort.
Sehr interessante Ausführung zu meinen Fragen, was mir sehr hilft. Was das alte Tonband angeht, so wollte ich eines ausschließlich zur Wiedergabe.
Dachte mir, das es auch optisch und klanglich gut zu einem Röhrenradio passen wird. Den externen LS werde ich mir sparen. Eher wird es dann ein audiophiles Gerät werden.

Liebe Grüße Jo

_________________
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Aber für dein Umfeld ist es hart. Genauso ist es wenn du doof bist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2017 9:27 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 415
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Jo,

dein Saba Villingen 90 ist, wie man bei Autos heute sagt, Golf-Klasse. Also solide kompakte Mittelklasse. Er klingt sicher sehr angenehm, damals teurere Geräte klangen natürlich besser. Verabschiede dich aber bitte von Begriffen wie "audiophil". Dieser ohnehin seeehr dehnbare Begriff hat mit Röhrenradios nichts zu tun. Sie klangen so, wie man das damals mit dem damaligen Stand der Technik und immer im gesetzen Preisrahmen eben nach Kräften verwirklichen konnte. Jedes einigermaßen gute HiFi-Gerät spielt jedes Röhrenradio klanglich an die Wand (leistungsmäßig sowieso). Das was viele Leute (ich auch) am Röhrenradioklang schätzen, ist das unvollkommen weiche Klangbild. Die damaligen Breitbandlautsprecher konnten eben keinen Tiefbass und keine unverzerrten Höhen. Es klingt also weniger aufdringlich, das gefällt.

Zu deinem Radio Jg. 58/59 würde ein Grundig TK 20 oder 25 oder ein Telefunken Magnetophon 75 gut passen.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Saba Villingen
BeitragVerfasst: Mo Feb 20, 2017 12:20 
Offline

Registriert: Mi Jan 25, 2017 4:02
Beiträge: 4
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Stefan,

besten Dank für die Infos. Mit audiophil wollte ich andeuten, dass ich klanglich sehr gute Geräte suche. Wohl wissend, dass die Technik nicht vergleichbar mit heutigen Hi- End Geräten ist.
Auch ich liebe diesen unvergleichbaren warmen und unaufdringlichen Röhrensound. Habe HIFI technisch auch Röhrenendstufen aus der Rundfunktechnik von Klein und Hummel. Letztlich denke ich geht es um die Qualität der Breitbänder und da wird es sicher Unterschiede geben wie auch heute bei modernen Lautsprechern. Im Boxen Bau ist nicht immer der Hochpreisige Lautsprecher erste Wahl es kommt auch auf das Konzept an und natürlich die eigene Vorliebe. Hier eben der Breitbänder und die letzte Frage, nach denen, die sich klanglich aus der Masse (Golfklasse) hervorheben.

Beste Grüße Jo

_________________
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Aber für dein Umfeld ist es hart. Genauso ist es wenn du doof bist


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum