[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Frage an die Spezialisten

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Mär 26, 2017 17:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Frage an die Spezialisten
BeitragVerfasst: Do Jun 23, 2016 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 21:00
Beiträge: 456
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen,

in den Röhrentabellen taucht auch eine Röhrenserie 'X' für 600mA Serienspeissung auf.

Wurden diese Röhren überhaupt in nennenswerten Stückzahlen produziert? :?:
Den gelisteten Typen nach waren die wohl für Fernsehgeräte vorgesehen.

Mir ist jedenfalls in meiner Praxis noch keine untergekommen.


Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Spezialisten
BeitragVerfasst: Do Jun 23, 2016 22:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5767
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Martin,

klasse, bei dieser Hitze draußen eiskalt ein hochinteressantes Thema eröffnet! :super: Was die Typen angeht, stimme ich Dir zu, dass es sich wohl um Röhren aus der TV-Technik handelt. Und das aus einer Zeit, als 110°-SW-Bildröhren (mit ca. 18kV Beschleunigungsspannung) bereits Standard gewesen sein müssen, denn die XL500 (entspr. PL500) ist die einzige Horizontalablenkendröhre aus dieser Reihe.

Es wäre m.E. gut möglich, dass diese Röhrenserie in Ländern mit 110V-Lichtnetzen verwendet wurde. Weitere Ideen?

Leider habe ich auch noch keine X-Röhre in meiner Sammlung...

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
"Schön, aber wozu ist das Ding gut?"

(Ein Ingenieur der Forschungsabteilung Advanced Computing Systems Division von IBM zu einem Mikrochip, 1968.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Spezialisten
BeitragVerfasst: Fr Jun 24, 2016 8:25 
Offline

Registriert: Fr Dez 05, 2014 21:01
Beiträge: 227
Wohnort: Salzkotten
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,
eine schnelle Suche bei Frank´s Datasheets (pocnet.net) zeigte die typischen Fernsehröhren als 600mA-Variante von z.B. XAA91 über XCC.. XCL... bis XY... Datenblätter sind grösstenteils von Philips Miniwatt oder RCA, teils in spanisch, lässt also auf eine Verwendung in Ländern mit anderer Netzversorgungsspannung schliessen, vielleicht Südamerika??

Die ersten Farbbildröhren (z.B. A63-11x) zogen 900mA bei 6,3V Heizspannung...


Viele Grüße


andreas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Spezialisten
BeitragVerfasst: Di Jul 12, 2016 22:51 
Offline

Registriert: Fr Nov 07, 2008 21:36
Beiträge: 136
andreas1962 hat geschrieben:
Datenblätter sind grösstenteils von Philips Miniwatt oder RCA, teils in spanisch, lässt also auf eine Verwendung in Ländern mit anderer Netzversorgungsspannung schliessen, vielleicht Südamerika??


Vielleicht auch, aber eher USA und Japan, wobei die äquivalenten US-Zahlentypen verwendet wurden, z.B 3EJ7 = XF184.
Deswegen sind die X-Typen auch selten. Ich habe mal einige erhalten, die von einem japanischen Hersteller waren.
Neben den 5xx Zeilen Endröhren gab es noch andere, ich meine mit 10-poligen Sockel und integrierter Booster-Diode, mir fällt die Bezeichnung aber nicht ein.

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Spezialisten
BeitragVerfasst: Mi Jul 13, 2016 5:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1382
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Ich hab mal einige X-Röhren bei Radiomuseum.org nachgeschlagen. Dort findet man einige wenige in Fernsehempfängern in Südamerika. Die US-Equivalenten Typen findet man dann wesentlich stärker verbreitet. Es sind nur Fernsehgeräte aus den USA gelistet.
Das dürfte Euere 110V-Theorie verstärken.

Gruß
Daniel

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Frage an die Spezialisten
BeitragVerfasst: Mi Jul 13, 2016 19:26 
Offline

Registriert: Fr Nov 07, 2008 21:36
Beiträge: 136
Hallo,

mir ist mit Hilfe von Gugel wieder eingefallen, wie die Röhren heissen: Compactron

Bei Jogi gibt es dazu eine Auflistung:

http://www.jogis-roehrenbude.de/Roehren-Geschichtliches/Compactron/Compactron.htm

Die Stiftzahl ist 12 und nicht 10, wie oben geschrieben. 12BE3 u. 12BF11 sind z.B. 600 mA Typen.

Die 38HE7 ist die Type mit der integrierten Boosterdiode aber eben nicht mit 600 mA. Diese Röhre hatte ich mit den 600 mA Typen erhalten, daher die Erinnerung.

MfG


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum