[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - amerikanische Angabe zur Steilheit umrechnen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Dez 17, 2018 7:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Mai 01, 2018 3:57 
Offline

Registriert: Di Mai 01, 2018 3:43
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Bei der Auswahl von Vergleichstypen oder Ersatzröhren
stelle ich in Datenblättern amerikanischer Röhren fest,
dass die Steilheit nicht in "mA/V" angegeben wird,
sondern völlig unkenntlich, ich glaube als "Transconductance".

Diese ist mit einem als "µmhos" bezeichneten Wert angegeben,
bei dem sich ohne jede Erläuterung rein gar nichts denken oder vorstellen läßt.

Ferner suche ich vergebens nach einer Angabe zum äquivalenten
Eingangswiderstand.

Kennt Jemand ein Verfahren, das umzurechen?

Und warum schreiben die überall "µµf" - sollte das nicht "pF" heißen, oder vielleicht doch?
Komische Schweibweise, wenn man negative Potenzen multilpiziert, um statt ^-6 auf ^-12 zu kommen.
Das finde ich in alten Unterlagen auch, obwohl man in der Schaltung selbst "pF" als Angabe kennt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 01, 2018 5:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 17:30
Beiträge: 3879
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
1000µohms = 1mA/V

Naja, Ami ist schon seltsam, wie du mit µµF (= pF) bemerkst hast. Gibt auch noch paar weitere seltsamkeit von Ami . (KMC = GHz)
So wirkliche Grund kenne ich auch nicht.

Grüss
Matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mai 01, 2018 20:18 
Offline

Registriert: Fr Nov 18, 2011 0:30
Beiträge: 218
Wohnort: Mannheim
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
funkmechaniker hat geschrieben:
Bei der Auswahl von Vergleichstypen oder Ersatzröhren stelle ich in Datenblättern amerikanischer Röhren fest, dass die Steilheit nicht in "mA/V" angegeben wird, sondern völlig unkenntlich, ich glaube als "Transconductance".

Diese ist mit einem als "µmhos" bezeichneten Wert angegeben, bei dem sich ohne jede Erläuterung rein gar nichts denken oder vorstellen läßt.

Zur Größe:
Transconductance = Durchgangsleitwert = Steilheit

Zur Einheit:
µ = 10-6 soweit okay.
mho = ohm rückwärts geschrieben, bedeutet den Kehrwert, also 1 / Ohm = S (Siemens) = A/V
s = Plural-s. Einheiten werden international im Singular geschrieben, also ohne Plural-s, außer teilweise in USA.

-> 1 µmhos = 1 µS = 1 µA/V = 0,001 mA/V

Ich hab das auch schon als "mmmhos" gesehen, vermutlich weil µ auf der Tastatur gefehlt hat.

Bernhard


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Mai 04, 2018 1:26 
Offline

Registriert: Di Mai 01, 2018 3:43
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Das ist ja wirklich eine ganz kackige Antwort!
Sehr gut! Vielen Dank!

1 µmhos = 1 µS = 1 µA/V = 0,001 mA/V


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum