[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Fragen zur EF86 und ECC83 (12AX7A-C

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Okt 18, 2019 22:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fragen zur EF86 und ECC83 (12AX7A-C
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 13:08 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Forenkollegen,

ich habe seit einiger Zeit einen SABA Freiburg Vollautomatik 14 Stereo in Bearbeitung. Empfang ist auf allen Wellen gegeben, auch der Sendersuchlauf arbeitete einwandfrei. Nur die NF-Verstärkerstufen zicken herum. Ein Probelem war (oder ist noch??) die ECC83. Die war nicht gesteckt, sondern eine ECC84. Da diese Röhre, einschließlich Heizung, komplett anders belegt ist, kam nur ein sehr leiserTon raus. Also habe ich eine Neue bestell, eine 12AX7A-C ECC83, zusammen mit 2x TAD rt-EF86, da ich eine der beiden originalen EF86 als defekt ermittelt hatte.

Die Röhren kamen gestern. Erst habe ich mal die ECC83 erneuert. Jetzt spielt 1 Lautsprecher ca. 3x so laut wie vorher, aber verzerrt. Wenn ich die funktionierende EF86 in den anderen Kanal stecke, spielt dieser in gleicher Weise. Also habe ich die beiden neuen 12AX7A-c EF86 eingesetzt. Mit diesen spielt überhaupt nicht mehr! :( . Also wieder die funktionierende eingesetzt. Eine Telefunken EF86. Mit der spielen jeweils beide Kanäle, wenn auch nicht in üblicher Lautstärke und etwas verzerrt. Scheint also noch ein anderes Problem vorzuliegen. Ich verstehe nur nicht, warum die beiden Neuen rt-EF86 keinerlei Funktion zeigen? Sind das eventuell keine "richtigen" EF86? Und was ist mit der ECC83 12AX7A-C? kann ich die überhaupt nehmen oder muss ich nach Originalen NOS EF86 / ECC83 ausschau halten. Ich hatte die 3 Röhren bei Thomann Musikhandel bestellt, da dieser der einzige war, der alle 3 auf einmal lieferbar hatte, aber eben nur Nachbauten.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 14:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Ralph,
poste uns mal alle Spannungswerte an den beheizten NF-Röhren EF86; ECC83 und ELL80

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 17:28 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harry,
hier nun die gemessenen Spannungen:

ECC83:

a1 P1: 141V
g1 P2: 16V
k1 P3: 51V
a2 P6: 141V
g2 P7: 15V
k2 P8: 47V

Heizung: P9 + 4/5 ca. 7V~. P4/5 sind gebrückt.


EF86 (1.) EF86 (2.)
g2 P1: 0V 0V
s P2: 0V 0V
k P3: 0V 0V
a P6: 182V 182V
s P7: 0V 0V
g3 P8: 0V 0V
g1 P9: -1V -1V


ELL80 (1.) ELL80 (2.)

g2I P1: 246V 246V
g1I P2: 0V 0V
a1I P3: 230V 240V
g1II P6: 0V 0V
k,s,g3 P7: 8V 8V
a2II P8: 238V 240V
g2II P9: 246V 246V*

*= g2I und G2II sind gebrückt.

Das an der Katode der beiden EF86 keine Spannung anliegt empfinde ich als Fehler. Was sagst Du?

Danke, das Du dich der Sache annimst.

LG Ralph

PS: Eigentlich hatte ich die beiden EF86 und ELL80 getrennt von einander aufgeschrieben. Am abgesendeten Text kommt das aber nicht so an. Ich hoffe, Du kommst trotzdem klar.

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Und schon haben wir da den "Salat", an beiden EF86 fehlt am Pin 1 die Schirmgitterspannung, prüfe mal den R422 und 522, möglich aber auch, das du das wechseln der Klein Elkos vergessen hast, denn am Pin 1 liegen je 1µF/350V als Siebglied zur masse, prüfe also auch die beiden Elkos
Die Kathoden der EF86 liegen direkt an Masse und somit fällt dort keine Spannung ab.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 18:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ralph, die Anodenspannungen der ELL sind an der unteren Toleranz, die Heizspannung der Röhren aber mit 7V auf Dauer zu hoch, das könnte heißen, das der Netzspannung Steller noch auf 220V steht und der Selen Gleichrichter schon verschlissen ist.
Falls es so ist, stelle den Netzspannungssteller auf 240V und befülle den alten Selengleichrichter mit 4x 1N4007 Si Dioden, evtl. muss dann noch eine Leistungswiderstand mit ca. 60-80 Ohm/ mind. 11W in Reihe zum Lade Elko dazwischen gelötet werden um die nun stark gestiegene Anodenspannung auf unter 300V am Lade Elko herunter zu bekommen

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 18:16 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
eabc hat geschrieben:
Die Kathoden der EF86 liegen direkt an Masse und somit fällt dort keine Spannung ab.


jetzt, wo Du es sagst....

Die 1µF und die Widerstände liegen aber dermaßen besch..eiden hinter dem Bassteller, da kommt man überhaupt nicht dran. Da muss ich den erst abmontieren. Werde mal nach dem Abendessen danach sehen. Melde mich dann wieder.

Danke für die schnelle Rückmeldung :)

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 22:20 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harry,

Bingo! es waren die Widerstände! 3 haben keinerlei Durchgang mehr, 1 hat den Wert verdreifacht. Die Elko´s konnte ich noch nicht wechseln, da ich keine 1µF mit 380V habe. Ich könnte 4,7µF 400V einbauen. Spricht was dagegen?

Eine der originalen Telefunken EF86 ist, wie schon vorher von mir ermittelt, defekt. Der Kanal spielt nur sehr leise. Die neuen EF86 arbeiten jetzt aber einwandfrei. Beide Kanäle sind gleich laut, der Klang ist klar und verzerrungsfrei. Die Gesamtlautstärke dürfte auch stimmen. Es fehlt nur ein wenig der Bass, meine ich.


Ich kümmere mich jetzt noch um die Spannungen /Gleichrichter/ Heizspannung.


Vielen Dank für Deine Hilfe, die betreffende Lötleiste, eingequetscht zwischen Skalenreflektor und Basssteller, verlötet an einen am Reflektor vernieteten Halter, hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. Ich musste die Lötleiste heraus schneiden, mit dem Löter war da kein rankommen. Auch konnte ich dort keine Bauteile durchmessen, so wie ich es in den letzten Tagen schon mit allen anderen im Verstärker befindlichen Ko´s und Widerständen gemacht habe. Auch hier habe ich 3 Widerstände gewechselt, die keinerlei Durchgang mehr hatten. Katoden- und Ratioelko hatte ich schon gewechselt. Lade und Siebelko werde ich auch noch wechseln. Gehen zwar noch, die Erfahrung bei anderen Radios hat aber gezeigt, das ich das schwere Ding dann in 2-3 Monaten wieder auseinander nehmen darf, da der Brumm immer stärker wird.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Dez 19, 2018 22:54 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Nachtrag:

Der schwache Bass lag daran, das ich nicht gemerkt habe, das die "Sprache" Taste gedrückt war. Es ist ja keine Skalenscheibe montiert und daher konnte ich die Signallampe nicht richtig zuordnen.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 20, 2018 7:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Ralph,
meinen Glückwunsch zur erfolgreichen "OP".
An Stelle der beiden 1µF Elkos kannst du auch Folien C's ab 470nF/400V oder eben einen Elko 2,2- 4,7µF/350V nehmen, dann aber könnte es sein, das durch den etwas erhöhten Ladestromstoß der Vorwiderstand überlastet werden könnte, d.h. dieser müsste im Leistungswert erhöht werden.
Wenn es keinen nennenswerte Brumm gibt, dann genügen die Folien C's mit 470nF/400V

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 20, 2018 11:13 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 13:03
Beiträge: 441
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harry,

ich habe gestern noch die 4,7µF verbaut, da ich auch keine 470nF habe. Der Vorwiderstand , den ich genommen habe, hat 1W, ich hatte eh keine 2 anderen in dem Wert. Der wird wohl halten.

Ich werde heute noch die anderen Arbeiten erledigen, soweit ich komme.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 20, 2018 11:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 6441
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Dann ist ja alles bestens.....viel Spaß mit dem Gerät.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum