[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Grundlagen Elekronenröhren und ihre Schaltungstechnik

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Dez 16, 2017 19:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Jun 18, 2014 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 24, 2013 7:26
Beiträge: 44
Wohnort: Schweden
Hallo zusammen,

unter http://elektronikbasteln.pl7.de/wie-fun ... chnik.html habe ich angefangen einen Aufsatz über die praxisbezogenen Grundlagen der Röhrentechnik zu schreiben. Dieser Artikel geht nur so weit in die Tiefe, wie es für die Reparatur von Röhrenradios notwendig ist. Bei Adam und Eva fange ich auch nicht an, denn ich gehe davon aus, dass sich die Leser mit den Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik bereits auskennen. Der Artikel ist speziell für alle jene geschrieben, die von Röhren noch nie etwas gehört haben. Röhrentechnik wird ja seit Jahrzehnten nicht mehr gelehrt. Der Aufsatz geht auch auf die typischen Fehler der Röhren ein.

Ich hoffe es hilft einigen bei der systematischen Fehlersuche von Röhrenradios. Bis jetzt bin ich bei der Triode angekommen. Die Mehrgitterröhren kommen auch noch. Fehlerchen haben sich bei der vereinfachten Darstellung sicherlich in meinem Aufsatz eingeschlichen. Ich habe erst gestern damit angefangen.

_________________
Viele Grüße
Volker

Leuchtet das Anodenblech im hellen roten Schein,
wird es wohl ein defekter Koppelkondensator sein.

Stinkt das Radio nun zu allem Überdruss nach einem faulen Ei,
ist jetzt sein Selengleichrichter durch Überlast entzwei.


http://elektronikbasteln.pl7.de/roehrenradios-sammlung.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 18, 2014 15:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 11, 2012 19:09
Beiträge: 612
Wohnort: Marl
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Volker,

super, gleichn mal als Lesezeichen hinzugefügt!

mfg Tim

_________________
Zum guten Ton gehören Röhren - sprach das Radio, und der Transistor verschwand


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 18, 2014 17:04 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 825
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
super Volker.

Kleine Bemerkung Röhren lehren Uni Dortmund:
http://www.delta.tu-dortmund.de/cms/de/Studium/Homepage_Wille/Roehrenverstaerker/index.html

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 18, 2014 17:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 24, 2013 7:26
Beiträge: 44
Wohnort: Schweden
Hallo Frank,

kenne ich auch schon. Wer keine Differentialgleichungen lösen kann, sollte die Finger von der Radioreparatur lassen :D :D :D :D

Ok, das war ein kleiner Scherz. Dein Link ist mehr was für die Theoretiker. Trotzdem vielen Dank dafür und danke für das Lob Euch allen.

Mir raucht nämlich der Kopf, weil ich gerade versucht habe zu erklären, was es mit dieser Barkhausenschen Röhrenformel auf sich hat. Wie erkläre ich, was der Vorteil von Tetroden gegenüber Trioden sind. Ich glaube, ich habs einigermaßen hingekriegt.

_________________
Viele Grüße
Volker

Leuchtet das Anodenblech im hellen roten Schein,
wird es wohl ein defekter Koppelkondensator sein.

Stinkt das Radio nun zu allem Überdruss nach einem faulen Ei,
ist jetzt sein Selengleichrichter durch Überlast entzwei.


http://elektronikbasteln.pl7.de/roehrenradios-sammlung.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jun 18, 2014 20:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Mär 16, 2013 22:03
Beiträge: 382
Wohnort: Weserbergland
Hallo Volker
Vielen Dank , wahrscheinlich schaue ich bei deinen Bericht öfter nach, als in den Bänden von Barkhausen, da raucht mir auch immer der Kopf :wink:

Radiogrüße :hello:
Hans Detlef


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 19, 2014 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 24, 2013 7:26
Beiträge: 44
Wohnort: Schweden
Hallo zusammen,

vielen Dank für Euren Zuspruch. Unter http://elektronikbasteln.pl7.de/wie-fun ... chnik.html ist jetzt die Tetrode beschrieben. Bald kommt die Pentode und dann die anderen Röhren mit noch mehr Gittern.

Nachtrag: Die Pentode ist jetzt auch beschrieben.

_________________
Viele Grüße
Volker

Leuchtet das Anodenblech im hellen roten Schein,
wird es wohl ein defekter Koppelkondensator sein.

Stinkt das Radio nun zu allem Überdruss nach einem faulen Ei,
ist jetzt sein Selengleichrichter durch Überlast entzwei.


http://elektronikbasteln.pl7.de/roehrenradios-sammlung.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jun 19, 2014 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jul 24, 2013 7:26
Beiträge: 44
Wohnort: Schweden
Hallo zusammen,

der Artikel unter http://elektronikbasteln.pl7.de/wie-fun ... chnik.html ist jetzt vorerst abgeschlossen. Ich hoffe der Beitrag trägt zum Verständnis von Röhrenschaltungen und damit zur Rettung von alten Radios bei. Ehrlich gesagt ist mir beim Schreiben auch einiges klarer geworden, aber das ist meistens so, wenn man selbst etwas schreibt. Hoffentlich ist es auch leicht verständlich beschrieben.

Nachtrag: Den Artikel habe ich jetzt wesentlich erweitert und bin auf die typischen europäischen Röhren der 1950er-Jahre eingegangen, wie sie in Rundfunkempfängern vorkommen.

Bild

Da es hauptsächlich um das Reparieren von Radios geht, habe ich die Texte noch mit praktischen Tipps zum Umgang mit Elektronenröhren ergänzt, damit möglichst viele alte Radios gerettet werden.

_________________
Viele Grüße
Volker

Leuchtet das Anodenblech im hellen roten Schein,
wird es wohl ein defekter Koppelkondensator sein.

Stinkt das Radio nun zu allem Überdruss nach einem faulen Ei,
ist jetzt sein Selengleichrichter durch Überlast entzwei.


http://elektronikbasteln.pl7.de/roehrenradios-sammlung.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 30, 2016 16:25 
Online

Registriert: Mi Dez 07, 2016 9:32
Beiträge: 824
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Auch wenn dieser Post schon älter ist, der ist echt Klasse um Neueinsteigern viele aufkommende Fragen zu beantworten :super:
Leider das Forum so umfangreich, dass viele ältere Posts soweit nach hinten verschwinden, dass man sie nicht mehr findet.
(Oder nur Leute mit viel Zeit und Langerweile :mrgreen: )

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum