[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - gefährliche Basteleien

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Nov 24, 2017 15:36

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Do Sep 29, 2016 20:22 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 13:57
Beiträge: 411
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Habe gerade ein Siemens Kleinsuper RA10 auf dem Tisch. Da hat schon mal jemand ein paar Kondensatoren getauscht. Die Wima- "Malzbonbons" im Vordergrund hat er wohl vergessen. Da die Ausgabe auf ein externes Gerät wohl schlecht war hat er einfach den C nach Masse überbrückt. Das Gerät hat aber einen SPARTRANSFORMATOR. Die eigene Lebenserwartung richtet sich dann danach wie herum man den Netzstecker in die Dose steckt! Angeschlossene Geräte führen dann 220V am Gehäuse oder Cinchbuchsen usw.
Dateianhang:
ra10.jpg
ra10.jpg [ 44.19 KiB | 2986-mal betrachtet ]

Man sollte daher auch mal in Geräte hereinschauen die funktionieren und schon mal "repariert" wurden.

Alfred


Zuletzt geändert von AlfredG am Mo Dez 05, 2016 21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Di Okt 04, 2016 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6721
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das sollte man in der Tat unbedingt tun, nicht nur bei Allstromgeräten oder Geräten mit Spartrafo. Mitunter findet man lebensgefährliche Basteleien.

Ich fand zum Beispiel in einem Röhrenradio einen selbstgebastelten Ein/Aus-Schalter vor, der den originalen, defekten ersetzte. Er bestand aus zwei Kontaktfedern, von denen eine direkt ans Chassis angeschraubt war. Dadurch war die Netztrennung aufgehoben.

In den 70er Jahren habe ich mehrfach Fernseher gesehen, in die ein NF-Ausgang zum Aufnehmen des Tons mit einem Cassettenrecorder eingebaut worden war, entweder als heraushängendes Kabel oder als DIN-Buchse. Die Fernseher waren in der Regel ältere röhrenbestückte Schwarzweiß-Geräte, die bekanntlich auch keine Netztrennung haben.

Vor einiger Zeit zeigte mir jemand eine Schreibtischlampe, die er selbst umgerüstet hatte. Ursprünglich war es eine Niedervoltlampe, der Trafo saß im Fuß und sorgte durch sein Gewicht für festen Stand, die Stromzuführung zur Lampe erfolgte über zwei Teleskopantennen. Entweder der Trafo oder das Leuchtmittel war defekt, daraufhin baute er ein 230V-Leuchtmittel ein und schloss dieses direkt an. Auf meinen Einwand, dass die Teleskopantennen nun lebensgefährliche Spannung führen, meinte er nur: "...braucht ja keiner anzufassen..."

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mi Okt 05, 2016 6:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 13, 2008 17:51
Beiträge: 2851
Wohnort: Rigodulum
röhrenradiofreak hat geschrieben:
....... Entweder der Trafo oder das Leuchtmittel war defekt, daraufhin baute er ein 230V-Leuchtmittel ein und schloss dieses direkt an. Auf meinen Einwand, dass die Teleskopantennen nun lebensgefährliche Spannung führen, meinte er nur: "...braucht ja keiner anzufassen..."

Lutz


Unverantwortlich sowas! Da hört der Spass aber auf! :wut: Da hätte ich den gefragt ob er den Ars.. auf hat.

_________________
Mfg.
Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mi Okt 05, 2016 6:36 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
amiga3000 hat geschrieben:
röhrenradiofreak hat geschrieben:
....... Entweder der Trafo oder das Leuchtmittel war defekt, daraufhin baute er ein 230V-Leuchtmittel ein und schloss dieses direkt an. Auf meinen Einwand, dass die Teleskopantennen nun lebensgefährliche Spannung führen, meinte er nur: "...braucht ja keiner anzufassen..."

Lutz


Unverantwortlich sowas! Da hört der Spass aber auf! :wut: Da hätte ich den gefragt ob er den Ars.. auf hat.


Solche Gegenstände müssen umgehend aus dem Verkehr gezogen, dauerhaft zerstört und entsorgt werden. Der Weiterbetrieb ist eine grob fahrlässige Handlung und gefährdet nicht nur Leib und Leben, sondern auch jeglichen Versicherungsschutz - siehe auch BG-Regularien. Wenn bei einer Kontrolle bei uns im Betrieb so etwas festgestellt wird, ist - wie man so schön sagt - "Polen offen"...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mi Okt 05, 2016 7:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1928
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Oh Mann, was die Leute für Ideen haben ist schon kriminell, wir kann man überhaupt auf solch eine Idee kommen?

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Do Dez 01, 2016 20:29 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 13:57
Beiträge: 411
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hier noch ein Klassiker:
Dateianhang:
sich.jpg
sich.jpg [ 79.11 KiB | 2445-mal betrachtet ]
.
Die Sicherung ist überbrückt. Das wurde aber nicht gemacht weil sie immer durchbrannte (ich habe sie ausgelötet - und sie ist in Ordnung!), sondern weil der obere Sicherungshalter auf einer Seite weggebrochen ist. Das Ganze noch in einer Allstrom-Philetta...

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Fr Dez 02, 2016 12:44 
Offline

Registriert: Mo Mär 17, 2014 19:36
Beiträge: 172
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Die ein oder anderen von euch werden dieses Bild ja kennen, es passt auch hier dazu.. :mrgreen:

Des weiteren kann ich noch von einen "platzsparenden" Schuko-Stecker berichten der OHNE Deckel in einer 3-Fachsteckdose (die an 2 weiteren dieser Gattung war und auch noch ein par Meter Regalbeleuchtung waren da mit dran..)steckte und das ganze neben den Papierkorb wo so mancher oftmals hinlangte... Absolut unverantwortlich sowas und das auch noch hier im Laden, das flog alles sofort in die Tonne als ich es bemerkte.

Raphael


Dateianhänge:
IMG_0308.JPG
IMG_0308.JPG [ 41.5 KiB | 2384-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Fr Dez 02, 2016 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3189
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
HEFTIG ! Solche Beispiele kann man gar nicht genug zeigen.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Fr Dez 02, 2016 17:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Nov 24, 2010 22:31
Beiträge: 1273
Wohnort: Geilenkirchen
Hallo

Was würde wohl Charles Darwin dazu sagen ??

_________________
Gruß Helmut
---------------------
Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser. -Sokrates-


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Fr Dez 02, 2016 19:59 
Offline

Registriert: Mo Mär 17, 2014 19:36
Beiträge: 172
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das traurige an den eingesetzten Büroklammern ist ja das es gar nicht hätte sein müssen, da die Standardsicherungen für dieses Gerät bis jetzt noch halten seit dem tausch von mir...wie fahrlässig und leichtsinnig so mancher mit sowas umgehen mag ist oftmals nicht zu glauben...


Raphael


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Fr Dez 02, 2016 20:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 27, 2007 23:19
Beiträge: 6721
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Vor vielen Jahren sollte ich einen Wohnheim für ausländische Arbeitnehmer einen Fernseher reparieren.

Dieser hatte keinen Netzstecker. Der Besitzer steckte einfach die blanken Enden in die Steckdose. Diese hatte keine Abdeckung und war ein älteres Modell, bei dem alle Kontakte offen liegen, wenn der Deckel fehlt.

Im Toiletten-/Waschraum war kein Lichtschalter montiert. Stattdessen ragten zwei Drähte aus der Wand, die man ineinanderhaken musste - in einem Raum, dessen Boden voller Pfützen war.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Dez 05, 2016 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 13, 2008 17:51
Beiträge: 2851
Wohnort: Rigodulum
Bezahlt im Fall der Fälle wenigstens die Lebensversicherung? :mrgreen: Das ist echt der Hammer,auf welche Ideen die Leute so kommen.

_________________
Mfg.
Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefärliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Dez 05, 2016 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 7:54
Beiträge: 1928
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Na ja, ich habe hier vor langen langen Jahren in einer US-(Atom) Raketen-Basis im Veneto Wachsoldaten gesehen, die in Ermangelung eines Feuerzeuges sich die Zigaretten durch Kurzschluss der beiden Drähte der 117V Aussenleitung vom internen Stromnetz anzündeten, Sicherungen gab es da keine, das Aussennetz lief auf Generatorstrom 250KVA und ging direkt in die Silos der Raketen. Ein Major sagte mir mal auf Nachfrage, der Saft muss immer da sein, Sicherungen sind hier verboten und die paar Funken machen ja nichts aus, um sich eine Kippe anzuzünden. Er war ziemlich verschnupft aufgrund meiner Nachfrage und ich bekam eine Warnung in meiner zivilen Mitarbeiterakte.
Motto: Take it easy, boys!
Hauptsache die missile geht los, egal wie.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Di Dez 06, 2016 9:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 13, 2008 17:51
Beiträge: 2851
Wohnort: Rigodulum
Die Amis haben eh einen an der Waffel. Weil sich einer dieser sorte an einem Drehschalter bei offenem Schaltschrank die Backe gegrillt hatte,wurden bei uns Konzernweit diese 5-Stufige Drehwahlschalter durch neuere Typen ersetzt :mrgreen: . Unsere Sandstrahlanlage (Muldenstrahler mit Schleuderrad und Stahlschrot als Strahlmittel) ist mittlerweile sicherer wie Fort Knox,alles komplett eingehaust,das niemand mehr irgendwo beikommt,das ärgert selbst die Instandhalter. Sicherheitsübertreibung gibts also auch.

_________________
Mfg.
Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: So Aug 13, 2017 18:59 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 13:57
Beiträge: 411
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wie soll der "normale Nutzer" wissen was die Phase ist?! Das ist mehr als leichtfertig:

http://www.ebay.de/itm/Philips-Philetta ... 2406930100

Ich habe letztens für jemanden ein Radio repariert, er hatte schon mal reingeschaut und meinte da "glüht irgendwas" das müsste doch repariert werden. Er hatte noch nie was von Röhren gehört!!!

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum