[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - gefährliche Basteleien

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 7:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: So Aug 13, 2017 20:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3520
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Das ist der Oberknaller, der VK steht mit einem Bein im Knast. Die Auktion wurde inzwischen beendet, warum wohl ?

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: So Aug 13, 2017 21:43 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 14:57
Beiträge: 549
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
der Artikel ist wieder eingestellt, aber wenn er doch Zitat: "Radio-Fernsehtechniker-Meister " ist, muss doch alles so richtig sein.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: So Aug 13, 2017 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7280
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Spätestens wenn etwas passiert, ist er als Radio- und Fernsehtechniker-Meister auf jeden Fall dran. Diese Haftung kann er nicht ausschließen.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 1:50 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Kann da auch was beisteuern. Mein Vater hatte ein Schwimmbecken im Garten. Damit der Wasserstand nicht stieg wenn es regnete, hatte er dort einen Schwimmerschalter selbst gebaut und installiert.
Ein Schwimmer war mit einer Schnur mit einem Messingstreifen verbunden der von einer Feder gegen die zwei Kontakte eines Schukosteckers gedrückt wurde.
Der Schwimmer zog die Feder nach unten, der Kontakt war geöffnet. Stieg der Schwimmer nach oben drückte die Feder das Messing gegen die Kontaktstifte des Schukosteckers, der Kontakt war geschlossen und schaltete eine Pumpe. Abgesehen von der fehlenden Hysterese war die Konstruktion absolut lebensgefährlich.
Alles war mit Heißkleber auf einem Holzbrett installiert das einfach auf den Beckenrand gestellt wurde. Kein Berührungsschutz, keine Sicherung gegen hineinfallen in das Becken, nichts.
Versorgungsseitig war auf das Holzbrett noch die Buchse eines Verlängerungskabels geklebt.
Die Stromversorgung erfolgte durch ein Kabel das auf beiden Seiten einen Schukostecker installiert hatte.
Ein Stecker kam in die Steckdose der andere in die Buchse auf dem Holzbrett.
Mein Protest blieb ungehört. Natürlich habe ich meine Kinder da nicht mehr baden lassen.
Mein Vater hielt meine Bedenken für völlig lächerlich und aus der Luft gegriffen.
Lange hielt die Konstruktion sowieso nicht da wegen der fehlenden Hysterese die Kontakte an dem Schukostecker in kürzester Zeit abgebrannt waren.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 10:39 
Offline

Registriert: Di Jul 14, 2015 14:10
Beiträge: 763
Wohnort: Mitten in Mittelfranken!
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wahnsinn was man alles mit der Zeit so sieht in unseren schönen "Röhries"...

Die Kreativität die manche Bastler verwenden, um das Gerät "irgendwie" zum laufen zu bringen, sollten sie lieber dafür verwenden es ORDENTLICH zu reparieren.

Bei den Feinsicherungshaltern habe ich auch schon viel erlebt:
- Da ist mal eine 3A-Sicherung drin anstelle einer 0,4A (ist aber zumindest optisch "nett"....)
- Mal wird metallbeschichtetes Kaugummipapier verwendet anstelle einer Feinsicherung
- Die Einlötung eines dicken Metalldrahtes ist scheinbar sowieso immer wieder ein "non-plus-Ultra"

Da stellt man sich schon die Frage, ob manche Leute entweder lebensmüde sind, oder testen wollen wie gut die Brandermittler nach dem Abfackeln der Bude sind, oder ob es schlicht (sehr gefährliche) Gedankenlosigkeit ist! :wut:

Wenn man bedenkt, dass selbst fachgerecht reparierte Röhrenradios nicht mehr den heutigen Standards an die Sicherheit elektrischer Geräte entsprechen (bspw. angefangen bei den in den 1950er und 1960er Jahren verwendeten dünnen Netzkabeln...) ist jede Manipulation doppelt fahrlässig!

_________________
Viele Grüße
Markus


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 11:11 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Mork_vom_Ork hat geschrieben:
Wenn man bedenkt, dass selbst fachgerecht reparierte Röhrenradios nicht mehr den heutigen Standards an die Sicherheit elektrischer Geräte entsprechen (bspw. angefangen bei den in den 1950er und 1960er Jahren verwendeten dünnen Netzkabeln...)


Ich hab an soeinem Netzkabel schonmal heftig eine geschossen bekommen, an einem Kabel welches optisch auf den ersten Blick völlig unbeschädigt aussah.
Originalität hin oder her, bei Gebrauchsgeräten wechsel ich die Netzkabel seitdem immer aus. Oft sind an den Kabel auch die alten Stecker durch neuere ersetzt worden.
Ein Blick in den Stecker bringt auch manchmal gruselige Dinge zum Vorschein. Oder einfach Stecker ab, neues Kabel mit Lüsterklemmen dran hatte ich schon oft, inkl. "rausschauenden" Drähtchen.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 11:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2447
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ich habe in D und in I in China gefertigte Mehrfachsteckdosen gesehen, die immer noch verkauft werden in Billigshops, nicht nur bei Chinesen.
Diese sind laut Aufdruck mit allen nur möglichen Prüfstempeln (EU-weit und auch USA/Australien) für 1000W Leistung bei 220-250V zugelassen, der Einzeldrahtdurchmesser der Anschlussleitung ist 0,5mm (!!!).
Frage: Wer prüft da, um die Zulassung zu vergeben?

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 11:26 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
radio-volker hat geschrieben:
Frage: Wer prüft da, um die Zulassung zu vergeben?


Na niemand ! Die Chinesen kleben doch einfach drauf was sie wollen....und verkaufsfördernd ist.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2447
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Kann ich also davon ausgehen, das sich meine 2.Frage von selbst beantwortet:
Wer kontrolliert diese Zulassungen?
Antwort: Niemand, könnte die Verkaufsförderung schädigen.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7280
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Vor einigen Jahrzehnten bekam ich an einem Schnurschalter, den jemand in die Anschlussleitung eines Gerätes gebaut hatte, einen gewischt. Der Schalter sah auf den ersten Blick einwandfrei aus. Aber bei der Montage waren die abgeschnittenen Enden des Netzkabels nicht richtig konfektioniert worden, die Litze war aufgedröselt und einige Drähtchen zwischen den Gehäusehälften des Schalters eingeklemmt. Da das Kupfer angelaufen war, waren die herausstehenden Drähtchen an dem braunen Schaltergehäuse kaum erkennbar.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: .
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 18:32 
Offline
Mitgliedschaft beendet
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 05, 2017 13:38
Beiträge: 284
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
.

_________________
- Natürliche Auslese -


Zuletzt geändert von Rhythmus S1264 am Mi Okt 11, 2017 9:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: gefährliche Basteleien
BeitragVerfasst: Mo Aug 14, 2017 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Feb 03, 2016 11:05
Beiträge: 144
Wohnort: Wien
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich habe heute zufällig bei einem chinesischen Onlineshop etwas schönes gesehen über das hier schon Mal diskutiert wurde.
Diese Abzweiger, welche man in eine Lampenfassung schraubt (also zwischen Fassung und Birne) wo man dann seitlich ein Gerät anstecken kann.
Früher auch Stromdieb genannt.

Hab zuerst überlegt mir so etwas für den Keller zu bestellen, war mir aber dann doch zu gefährlich.
(Qualität fraglich und natürlich kein ausreichender Berührungsschutz beim Stecker)

Link werde ich keinen Posten, sonst bestellt sich das noch jemand :D

Dort gibt es auch Verteiler für Lampenfassungen. Also ein Konstrukt, welches man in eine Lampenfassung schraubt und welches dann 2,3 oder 4 Fassungen hat. D.h. man kann dann anstatt einer Glühbirne mehrere verwenden.
Das kannte ich zuvor auch noch nicht. :shock:

_________________
:mauge: Lebe lang und in Frieden :mauge:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum