[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - ständig defekte Skalenlampen

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Sep 23, 2018 12:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Sa Jun 17, 2017 22:11 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Gibts einen Tipp gegen ständig defekte Skalenlampen bei "einem Gerät". Also bei anderen Geräten keine Probleme, bei diesem einem sind die Birnchen nach 2-3 Wochen defekt. obwohl das Gerät selten läuft. Nur 220V einstellbarer Trafo, die Heisspannung wurde auf 6,3V mittels primärseitigem Vorwiderstand am Trafo eingestellt.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Sa Jun 17, 2017 22:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 23:02
Beiträge: 450
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Lieber Karsten,
kannst Du bei dem Gerät die Heizspannung während des Aufheizens mit Deinem Multimeter ablesen?
Wenn ja: das würde ich mal genau beobachten. Trafos mit Vorwiderständen müssen sich nicht immer so verhalten, wie man es geplant hatte.

Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: So Jun 18, 2017 11:26 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Also kleine Änderung meiner Aussage vom Beginn, die Heizspannung beträgt aufgeheizt 6,55 V. Der Vorwiderstand war auch zum Absenken der Anodenspannung gedacht, und wurde so dimensioniert dass diese auf Punkt passt. Die etwas höhere Heizspannung wurde toleriert da die Abweichung nicht so groß ist !
Die Instandsetzung des Geräts ist schon eine ganze weile her, war scheinbar ein anderes Gerät welches ich genau auf Heizpannung 6,3 V mit Widerstand abgeglichen hatte. Man wird halt älter und die Zahl der Geräte steigt, da hat man nicht mehr alles im Kopf :roll:
Heizspannung gemessen nach Einschalten steig diese auf 6,8V und sinkt dann innhalb ca. 20-30 sek auf 6,55V. Eigentlich ein Wert den 7V Lämpchen mitmachen sollten.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: So Jun 18, 2017 11:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 19:29
Beiträge: 1800
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Eine alte Faustregel besagt, dass 5% Überspannung die Lebensdauer einer Glühlampe halbieren. 5% Unterspannung verdoppeln die Lebensdauer.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: So Jun 18, 2017 14:49 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Kurzzeitige 6,8V und dann permanente 6,55V wären dann eine Unterspannung für ein 7V Lämpchen....
Was mich halt wundert ist die kurze Lebensdauer bei diesem Gerät. In der Regel toleriere ich Heizspannungen bis 6,7V, ich hab auch andere Geräte mit 6,7V laufen, und bei diesen halten auch die Birnen. Es ist auch keine deutlich zu hohe Spannung am Anfang des Einschaltens zu messen, die Spannung steigt gemächlich auf 6,8 V (vielleicht 5-8Sek), bleibt dann vielleicht 5sek auf 6,8 und geht dann wieder langsamer runter auf 6,55. Die einzige Besonderheit bei dem Gerät ist der primäre Vorwiderstand, und vielleicht die Tatsache das es an einer Aufgerollten Kabeltrommel von 15M Kabel hängt.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: So Jun 18, 2017 15:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Sep 29, 2016 13:53
Beiträge: 301
Wohnort: Baden-Württemberg
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Durch, dass die Kabeltrommel aufgewickelt ist, wirkt diese als Spule, d.h. es können Spannungsspitzen entstehen. Evtl. sterben deshalb die Birnen so schnell, da sie diese Spitzen nicht vertragen. In diesem Fall wären aber auch die Röhren in Gefahr!

EDIT: Sorry, da war ich zu schnell. Diese Spannungsspitzen entstehen ja nur beim abschalten, da aber die Kabeltrommel vor dem Schalter hängt sollte es da keine Probleme geben.

_________________
Gruß
Marvin
Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. Mark Twain
Unser größter Ruhm ist nicht, niemals zu fallen, sondern jedes mal wieder aufzustehen. Nelson Mandela


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: So Jun 18, 2017 16:57 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Das Gerät hab ich im Wohnmobil im Einsatz. Die Kabeltrommel ist in der Regel dauerhaft unter Strom, abgewickelt meist nur soviel wie nötig, oft nur 5M.
Vielleicht macht ja auch die an der Trommel hängende Ladeautomatik vom Wohnmobil Spitzen. Ist ein 2-Kreiser mit 20A und 5A für Aufbau und Fahrzeugbattarie.
Allerdings keinerlei Störungen im Radio feststellbar, und die Schaltet nicht schlagartig ein oder aus sondern regelt den Ladestrom runter bei vollen Akkus.
In der Regel sind die Ladegeräte von Womos auch keine Chinakracher.

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: So Jun 18, 2017 22:57 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 19:16
Beiträge: 1679
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Karsten,

es gibt mehrere Möglichkeiten:

- Es werden teilweise Lampen verkauft, mit 6,3V/0,3A Aufdruck, die in Wirklichkeit 6V ( 6,0) Lampen sind. Die halten nicht lange, das durfte ich selbst erleben. Deshalb baue ich lieber gebrauchte Skalenlampen aus Schlachtgeräten ein, die halten wenigstens.

- Der primärseitige Vorwiderstand führt sicherlich zu einer gewollten Verringerung der Anodenspannung und Heizspannung. Nach dem Einschalten, bevor die Röhren richtig warm sind, fliesst allerdings noch kein Anodenstrom, während dieser Zeit ist auch deshalb, aufgrund der geringeren Stromaufnahme, die Heizspannung höher, als später, wenn das Gerät normal läuft.

- Ist das Gerät evtl Erschütterungen/Vibrationen ausgesetzt ( Wohnmobil)? diese Vibrationen können, falls in der richtigen Frequenz und Amplitude, die Glühwendel schädigen.

Wenn alles nichts hilft, dann einfach einen weiteren Vorwiderstand in die Lampenleitung, um die Spannung dort weiter zu senken.

Eine Messung des Glühlampenstroms kann aufschlussreich sein!

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: So Jun 18, 2017 23:12 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Also speziell meine Lampen der letzten Bestellung haben überhaupt keine Beschriftung !
Da eigentlich alle Lampen meiner Gebrauchsgeräte älter sind, und die neuen Lampen eigentlich nur in diesem Gerät regelmäßig genutzt werden
könnte es sehr gut hinkommen mit den 6V. gekauft habe ich Sie als 7V 0,3A.
Erschütterungen sollten nicht das Problem sein, da die Lampen zu dieser Zeit aus sind, und das Womo zwar alt ist aber schon gefedert :twisted:
Da müssten alle anderen Lampen auch Probleme machen...und das Radio steht weich gepolstert.

Ich tausch mal die Birnen gegen ältere , mal schauen...

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Zuletzt geändert von Nutzi am Mo Jun 19, 2017 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Mo Jun 19, 2017 9:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 7:27
Beiträge: 3526
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich hatte vor Jahren mal einige Skalenbirnchen vom Reichelt gekauft, die dort als 6,3/320 verkauft werden. Die brannten immer sehr schnell durch, da bei den meisten Radios ja eine höhere Heizspannung vorliegt.

Da Reichelt die 7/300 damals nicht anbot (müßte ich nochmal überprüfen), bin ich dann mit diesem Artikel zu Bürklin ausgewichen, wenn man da einen Schachtel mit 100 Stück kauft, kommt man eine Weile hin und kann noch welche an Bastelkollegen abgeben.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Mo Jun 19, 2017 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 19:52
Beiträge: 552
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Kollegen,

ich weiß nicht wo Reichelt die Lämpchen her bekommt (eventuell China), aber ich habe schon vor einigen Jahren die Erfahrung gemacht das die Qualität sehr schlecht ist. Selbst wenn die angegebene Spannung genau eingehalten wird sind die Lämpchen spätestens nach wenigen Tagen schwarz und brennen dann durch. Es gibt einige Lieferanten die noch Lämpchen mit 7V/0,3A anbieten (z.B. die Firma Oppermann) die wesentlich besser sind, also von den Reichelt Lämpchen am besten die Finger lassen.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Mo Jun 19, 2017 19:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2451
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ich habe mir diese Lämpchen vor ca. 1 Monat bei Conrad in München besorgt. Die laufen im Philips Pallas Stereo seitdem 8 Stunden pro Tag und werden auch nicht dunkel. Kosteten zwar etwas mehr (Apothekenpreis) aber scheint sich zu lohnen, oder einfach nur Glück gehabt bei der Charge.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Di Jun 20, 2017 6:57 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2113
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo in die Runde.

Ich habe auch schon schlechte Erfahrungen mit Birnchen aus neuerer Fertigung gemacht, genau wie die Vorredner.
Scheint also etwas Glück im Spiel, "gute" zu erwischen.

Ich denke, der von Henning vorgeschlagene Vorwiderstand ist in diesem Umfeld eine sehr pragmatische Vorgehensweise, so man einen Vorrat "schlechter" Ware erwischt hat. Wenn man die Heizspannung (nur für die Birnchen) um 1 Volt heruntersetzt und bei 2 Skalenlampen ein Strom von 2x 0,3 A fließt, hält sich die Widerstandsgröße ja im Rahmen, und der Widerstand könnte ja auch jederzeit wieder rückgebaut werden.

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Di Jun 20, 2017 7:49 
Offline

Registriert: Mi Dez 07, 2016 10:32
Beiträge: 885
Wohnort: kleines Kaff bei Halle/Saale
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Also die Vermutung liegt nahe dass das Problem doch mit den Birnchen selbst zu tun hat. Gestern Abend hat sich auch die 2te der 3 Birnchen beim Betthoven verabschiedet ( der vor ca. 2 Wochen neue aus gleicher Charge bekommen hat, dessen Heizspannung ist bei 6,15V). Also anders Gerät mit passender Spannung und neuen Birnen. Für den hatte ich letztens erst 3 Stück mit Büroklammer als Sofittenersatz zusammengelötet.

Hab jetzt 2 alte Birnen in mein Womo Radio gesteckt.
Zum Glück nur 10er Pack dieser Birnen bestellt...ohne Aufdruck von Spannung/Strom scheint das doch sehr chinesich :roll:

_________________
lg Karsten

Erfahrungen sind etwas ganz tolles, leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie gebraucht hätte...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ständig defekte Skalenlampen
BeitragVerfasst: Di Jun 20, 2017 13:24 
Offline

Registriert: Di Mai 18, 2010 9:45
Beiträge: 2113
Wohnort: Unterfranken-W
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Nutzi hat geschrieben:
Also die Vermutung liegt nahe dass das Problem doch mit den Birnchen selbst zu tun hat...
Zum Glück nur 10er Pack dieser Birnen bestellt...ohne Aufdruck von Spannung/Strom scheint das doch sehr chinesich :roll:


Ein recht bekannter Elektronikhändler hatte mal 4 Volt Birnchen (E10) im Angebot, in der 25er Packung. Diese waren als 'ab Werk falsch gestempelt' beschrieben, aber eben mit dem Hinweis, es handele sich tatsächlich um 4 Volt - Birnchen.
Hatte auch eine Schachtel erworben und damit begonnen, meine Vorkriegsradios umzurüsten. Leider hielt die Ware nur kurz, obwohl das Leuchtbild an Geräten mit 4 Volt Heizung völlig ok war; also nicht zu hell.
Danach wurden solche Packungen dann irgendwann als "Birnchen 3 Volt" angeboten.

Gruß
k.

_________________

k. steht für klaus

Ein Mann mit einer neuen Idee ist so lange unausstehlich, bis er der Idee zum Erfolg verholfen hat.
(Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum