[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Diskussion zu "kleine Kondensatorkunde"

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Okt 19, 2017 7:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 284 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Dez 27, 2014 13:16 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 818
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Danke sagt auch Frank.

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Dez 29, 2014 22:08 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 818
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
heute ich mal eine Frage.
Zwei Scheibenkondensatoren welche Spannungen sind zugelassen?
Der eine hat 15mm und der andere 10mm Durchmesser. Die Grundfarbe ist fast die gleich braun.
Beide Kondensatoren stammen aus einem Röhrenmonitor.
Aufschrift beide gleich:
1. Zeile B
2. Zeile 103K entspricht 10nF ±10 %
3. LK

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mai 03, 2015 9:45 
Offline

Registriert: So Mai 03, 2015 9:15
Beiträge: 1
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Christopher,

vielen Dank für die aufschlussreichen Fotos in der "Kleine Kondensatorkunde: Gute und defekte C's im Röhrenradio"!
Bei dem fehlenden Foto von Erofol II Kondensatoren kann ich vielleicht helfen.
Solche Kondensatoren habe in meinem Fundus. Leicht zu erkennen an "Erofol II"...

Der Vollständigkeit halber,
Bernhard


Dateianhänge:
Erofol II.JPG
Erofol II.JPG [ 51.95 KiB | 2114-mal betrachtet ]

_________________
Lieber beschlagen als bekloppt.
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mai 14, 2015 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 886
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Ich habe gerade einen Telefunken Allegretto von 1973 (eine Transe) auf der Werkbank. Die Kondensatoren, WIMA MKS, Valvo und KT 1813 sind alle o.k.
Leider sind auch einige NSF Elkos verbaut. Die sind alle hinüber. Die restlichen Elkos sind von ITT und Sanyo. Die widerum sind o.k.

Viele Grüße
Frank


Dateianhänge:
IMG_4557.JPG
IMG_4557.JPG [ 58.29 KiB | 2067-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Okt 03, 2015 8:50 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Sa Jan 27, 2007 20:08
Beiträge: 2776
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
jetzt kommt eine Frage für Insider :bier:

ich suche nach der Tabelle mit den Temperaturkennlinien und dem zugeordneten Buchstaben bzw. Farbklecks für kleine keramische kondensatoren im Tuner-Bau.
Es ist etwas mühseelig die Teilchen alle mit dem Tek130 auszumessen mit kalt und warm :hello:

lG Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Okt 04, 2015 14:32 
Offline

Registriert: Mi Okt 03, 2012 10:51
Beiträge: 818
Wohnort: 04916 Herzberg/E
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
jetzt kommt eine Frage für Insider von Frank.

durchführungskondensatoren für Spannungen ist der Wert egal?

Ich habe einen 6,8nF 250v für die Spannung zu einer Anode leider mechanisch defekt.

Welchen Ersatzwert kann ich zum tauschen nehmen?

_________________
Gruß Frank

Strom macht klein schwarz und häßlich


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 09, 2015 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 12, 2013 20:58
Beiträge: 312
Hallo Frank,

Ich würde einen 10nF nehmen. Welche Röhre, welcher Bereich (Empfang, Mischstufe, Verstärker)?

_________________
Wer sich nicht schonmal am Lötkolben verbrannt hat, der hat noch nie richtig gelötet.
BildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Okt 09, 2015 16:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 09, 2010 15:49
Beiträge: 2131
Wohnort: Sauerland
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Martin,

obwohl ich kein Insider bin, habe ich mal gegoogelt und zwei Tabellen gefunden. Wenn Du die nebeneinanderhältst, kannst Du die Farbkleckse den Temperaturkoeffizienten zuordnen.

Tabelle von rm.org
Tabelle aus Wikipedia.

Ist es das, was Du suchst?

Gruß, Frank

_________________
Die nächsten Termine Versender von Elektronik und Dampfradiobedarf

Es muss nicht immer alles Sinn machen. Oft reicht es schon, wenn's Spaß macht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 26, 2016 0:26 
Offline

Registriert: Mo Jan 25, 2016 21:53
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo,
ich bin neu in eurem Forum und durch Zufall auf euch gestossen und ein wenig "Artfremd" hier.

Vielleicht könnt ihr mir trotzdem helfen da meine Elektronikkenntnisse stark beschränkt sind.

Ich habe zwei 12V KFZ-Drehzahlmesser eines alten VW914 Baujahr 1970 wo jeweils ein Bauteil defekt ist.
Ich halte es für einen Keramikscheibenkondensator oder einen Tantalkondensator.
Er hat die Farbkennung silber schwarz grün. (oder doch vice versa?)
Ich habe leider keine passende Tabelle zur Umschlüsselung gefunden wenn ich mal davon ausgehe das Silber der erste Farbring ist
Vielleicht können ihr mir sagen was das GENAU ist und durch welches moderne Bauteil man dies ersetzen/reparieren könnte.

im vorraus vielen Dank
Michael


Dateianhänge:
2015-09-16 09.24.13.jpg
2015-09-16 09.24.13.jpg [ 83.94 KiB | 1752-mal betrachtet ]
2015-09-16 09.23.02.jpg
2015-09-16 09.23.02.jpg [ 10.41 KiB | 1752-mal betrachtet ]
2015-09-16 09.21.53.jpg
2015-09-16 09.21.53.jpg [ 19.24 KiB | 1752-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 26, 2016 5:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 25, 2012 16:30
Beiträge: 3552
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
sieht eher nach temperaturabhängige Widerstand aus
grün schwarz silber = 5 0 x 0,01 = 0,5 ohm beim Raumtemperatur, ich denke das.


Grüss
matt

_________________
"Die Grenzen meine Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt."
unbekannt

"Nur die Lüge braucht Stütze. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht"
Thomas Jefferson

"Wer im Netz seinen Humor verliert, der hat schon verloren."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 26, 2016 10:56 
Offline

Registriert: Mo Jan 25, 2016 21:53
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo, danke für die schnelle Antwort,
Ja wäre ein sehr guter weiterer Verdächtiger, also ein NTC.
Würde auch zu der durch deine Antwort gefundenen Phillips Farbtabelle passen.
Nur silberne Ring ist schmaler als die andern zwei...(Toleranzkennzeichnung?)

Gibt es noch weitere Meinungen hierzu?


Dateianhänge:
FarbCodeWiderstKondPhil_256.png
FarbCodeWiderstKondPhil_256.png [ 128.32 KiB | 1726-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 26, 2016 11:31 
Offline

Registriert: Mo Jan 25, 2016 21:53
Beiträge: 3
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hab jetzt was ähnliches gefunden, Phillips NTC sowohl ohne silbernen Rand als auch mit????
Meine könnten also auch grün/schwarz/schwarz/silber = 5 Ohm, 10% Tol. sein oder liege ich da falsch?


Dateianhänge:
beide.JPG
beide.JPG [ 13.22 KiB | 1719-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Mär 12, 2016 20:36 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 13:57
Beiträge: 380
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo,
folgendes kam mir gerade an einem reparierten Gerät vor die Linse:
Dateianhang:
c3.jpg
c3.jpg [ 27.27 KiB | 1586-mal betrachtet ]

diese Platine gehört zu einem Klangregister. Diese Kondensatoren sind spannungsmäßig völlig überdimensioniert! Der vorige Bastler hat da kunstvoll Drahtverlängerungen gebaut um die sehr voluminösen Bauelemente an die vorhandenen Bohrungen anzupassen.
Ich würde hier mal folgende Faustregel für Anfänger formulieren:
Alle C's um den Netztrafo sollten 1000V haben.
Alle C's an den Röhrensockeln und den Ausgangsübertragern 630V.
Alles was irgendwie an den Lautsprechern und am Lautstärkepoti hängt (dazu gehört obige Platine) ist mit 160V (gibt es überhaupt noch 63V?) völlig ausreichend.
Dies gilt für klassische Röhrenradios. Bei Verstärkern können auch höhere Werte nötig sein.
Bei Elkos sollte man sich an den aufgedruckten Werten orientieren, die modernen Elkos sind ohnehin viel kleiner in den Abmessungen.

Obwohl es überall steht muss ich nochmal sagen: kein Lötfett verwenden. Wenn es mal am Chassis gar nicht anders geht, dann hinterher gründlich die Reste entfernen (z. B. mit Bremsenreiniger.

Viele Grüße

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Sep 12, 2016 20:03 
Offline

Registriert: Fr Sep 09, 2016 8:27
Beiträge: 55
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Dateianhang:
ELKO.jpg
ELKO.jpg [ 104.64 KiB | 1306-mal betrachtet ]


Bipolar 10uF einer normal, der andere mit doppelter Kapazität. Optisch sind beide gleich
verbaut am Lautsprecher meines SABA Freudenstadt 12. Ersetzt durch 2,2 uF Kunststoff Folie und klingt gut 8_)

_________________
Gruß, Ronny


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Sep 12, 2016 22:22 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
.


Zuletzt geändert von rettigsmerb am Di Mai 23, 2017 20:34, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 284 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum