[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - NF-Trenntrafo

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jul 15, 2018 20:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: NF-Trenntrafo
BeitragVerfasst: Do Jan 25, 2018 20:48 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 14:57
Beiträge: 541
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Bei Allstromgeräten und solchen mit Spartrafo ist die sicherste Lösung zum Anschluss externer Quellen ein kleiner Audio-Trafo. Welche Impedanz sollte dieser nun pri / sek haben? Als Quelle ist ein BT- Empfänger oder ein CD-Player vorgesehen. Im Radio sollte nichts verändert werden, d.h. es geht mit 5-10nF an ein Poti von 1MOhm.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NF-Trenntrafo
BeitragVerfasst: Fr Jan 26, 2018 12:35 
Offline

Registriert: Fr Okt 28, 2011 23:01
Beiträge: 44
Wohnort: mehr südlich
Hallo Alfred,
AlfredG hat geschrieben:
Welche Impedanz sollte dieser nun pri / sek haben?

die wichtigste Anforderung an den Übertrager ist in diesem Fall natürlich die Spannungsfestigkeit. Er sollte zwischen Primär- und Sekundärseite die volle Netzspannung aushalten können.
Wie groß dann noch die Auswahl an entsprechenden NF-Übertragern ist, entzieht sich meiner Kenntnis.

Die Sekundärseite des Übertragers sieht in Deinem Fall keine nennenswerte Last im NF-Bereich. Also sollte die primäre Impedanz im gewünschten Übertragungsbereich deutlich größer sein als der Ausgangswiderstand der Quelle.
Bei einem Allstromradio auf der Wiedergabeseite dürfte der gewünschte Übertragungsbereich bei etwa 100Hz...6kHz liegen.

Den Ausgangswiderstand Deiner Quelle müßtest Du dem Datenblatt entnehmen.
Bei netzbetriebenen CD-Spielern liegt er gern zwischen einigen hundert Ohm und etwa 1kOhm. Bei batteriebetriebenen CD-Spielern kann er nach meiner Erfahrung auch schon mal bei 50kOhm liegen. Mit BT-Geräten kenne ich mich nicht aus.

Geht man von einem Ausgangswiderstand der Quelle von 1kOhm aus, so sollte die primäre Impedanz bei der niedrigsten zu übertragenden Frequenz (z.B. 100 Hz) also bei mindestens 3..10kOhm liegen. Damit ergäbe sich die primäre Induktivität L zu

L = 3..10kOhm/(2*pi*100Hz) ~ 5..15H

Bei niedrigerem Qellwiderstand entsprechend geringere, bei höherem Quellwiderstand größere Induktivität.
Manchmal sind auf der Sekundärseite weitere Maßnahmen nötig, z.B. um die Resonanz aus Streuinduktivität und Wicklungskapazität zu dämpfen.
Bei zu hohem Quellwiderstand kann es billiger sein, den Ausgangswiderstand durch einen zwischengeschalteten kleinen Transistorverstärker (z.B. Emitterfolger) zu verkleinern.

Ich selber würde in einem solchen Fall wohl mal mit zwei in Serie geschalteten alten Ausgangsübertragern von Röhrenradios experimentieren. Also beide Übertrager mit den Sekundärseiten verbinden und die hochohmigen Primärseiten als Ein- und Ausgang nehmen.

Gruß

Heinz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NF-Trenntrafo
BeitragVerfasst: Fr Jan 26, 2018 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Okt 29, 2015 8:54
Beiträge: 2409
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Servus,
Ich habe dafür ab und zu einen Aü verwendet, der eine Gegenkopplungswicklung hatte, diese Wicklung sekundär als Eingang und die Primärwicklung als Ausgang an den TA Anschluss.

_________________
Gruss aus Trient,
Volker
http://luxkalif.de.tl/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: NF-Trenntrafo
BeitragVerfasst: Fr Jan 26, 2018 18:21 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 14:57
Beiträge: 541
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Danke erst mal für die Anregungen, ich hab was gefunden, der ist auch klein:
Dateianhang:
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG [ 84.95 KiB | 472-mal betrachtet ]

Der soll ja auch in Philetta usw passen, da ist eh kein HiFi zu erwarten.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum