[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Kondensatorentausch (die 3000ste)

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 7:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kondensatorentausch (die 3000ste)
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 19:55 
Offline

Registriert: Sa Feb 03, 2018 19:31
Beiträge: 12
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

ich habe über die Feiertage eine alte Nordmende Elektra 59 bei meinen Eltern im Keller gefunden.
Das Radio ist nicht im besten Zustand:
- das Gehäuse blättert
- das Metall im inneren setzt zumindest etwas Rost an
- am UKW 'Seil' hat es die Feder zerlegt

Es hat also auch lange nicht zu trocken gestanden. Aber es ist eben ein Familienstück. Neben der weiteren Reinigung im Inneren steht zunächst mal der Tausch der Kondensatoren an. 'Gute und defekte Cs' hab ich mir angeschaut aber bin mir noch nicht bei allen Cs sicher.

Die grünen und roten im Bild sind wohl definitiv zu tauschen wie ich das verstanden habe (Farben nur zur Unterscheidung bei Überlagerung), bei den blauen weiß ich es jedoch nicht und würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann.

13 und 14 sollten laut den anderen Einträgen i.O. sein, haben bei mir aber offensichtliche Risse.



Da das mein erster Post und meine erste Röhre ist noch ein wenig Hintergrund:
Ich habe durch ingenieurstechnisches Studium und Beruf elektrotechnische Grundlagen auch wenn das nicht mein Hauptarbeitebereich ist. Habe jedoch bisher nicht mit Röhren gearbeitet.

Edit: Bildvorschau

_________________
Schöne Grüße
- Kaiser
(ohne Artikel und Anrede ;)


Zuletzt geändert von Kaiser1401 am Sa Feb 03, 2018 20:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 20:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 02, 2016 23:20
Beiträge: 267
Wohnort: Altlußheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Kaiser1401,

du hast schon gut geurteilt ich würde dir zustimmen. die Nummer 19 ist ein Elko der Rest der blauen Folienkondensatoren.

_________________
Grüße

Andy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 20:09 
Offline

Registriert: Sa Feb 03, 2018 19:31
Beiträge: 12
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ok, Danke!
Die Elkos wollte ich auch alle tauschen, hatte nur noch nicht anhand des Schaltplans nachvollzogen welche Bauteile das dann im Bild sind.

Die anderen blauen können bleiben?

_________________
Schöne Grüße
- Kaiser
(ohne Artikel und Anrede ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 20:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Jan 02, 2016 23:20
Beiträge: 267
Wohnort: Altlußheim
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Kaiser1401 hat geschrieben:
...Die anderen blauen können bleiben?


Ich würde sie drinlassen

_________________
Grüße

Andy


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5850
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Hr. Kaiser.... *entfernt*
egal, so wie es ausschaut sind die Blau umrahmten schon Folienwickel Kondensatoren und somit wesentlich unproblematischer, wie die Papierwickel Kondensatoren, die wenn auch mit Wachs umgossen, nach Jahrzehnten soviel Luftfeuchtigkeit aufnehmen, die Sie dann "Inkontinent" macht und somit die Spannungsquelle im Radio über Gebühr belastet.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 03, 2018 21:27 
Offline

Registriert: Mi Okt 14, 2009 10:34
Beiträge: 724
Wohnort: 258xx Plattstedt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Moin!
Nummer 11 ist die nordmendetypische Falle:
Eine abgeschirmte Widerstands-Kondensatorkombination.
Die sollte aus Einzelteilen nachgebaut werden.
Gruß Gerrit


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 04, 2018 11:06 
Offline

Registriert: Mo Apr 05, 2010 15:53
Beiträge: 23
Wohnort: Müden
Vergiss nicht, den Lade-Siebelko zu überprüfen. Das ist der mit der großen Plastikmutter links von Nr. 7.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 04, 2018 20:12 
Offline

Registriert: Sa Feb 03, 2018 19:31
Beiträge: 12
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Vielen Dank schonmal,

ich hab die Kanditaten jetzt alle im Schaltplan zuordnen können (so hoffe ich).
Die 11 werde ich neu bauen.

Ein paar Sachen sind mir aufgefallen:

Der Becherelko hat aufgedruckt 1: 50µF, 2: 50µF in dem Schaltplan den ich habe stehen aber 50 und 100 drin (C196)
Der Elko and Position 3 im vorherigen Bild scheint andersherum gepolt zu sein als im Schaltplan (C148, an Pin 3 der EL84)

Schaltplan aus diesem Thread.

_________________
Schöne Grüße
- Kaiser
(ohne Artikel und Anrede ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 04, 2018 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5850
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Der Elko C148 im Link ist falsch gepolt eingezeichnet, dieser muss mit + an Pin 3 und mit Minus an Masse.
Der Elko C138 aber ist mit + an Masse richtig gepolt, da er die Ratiospannung stabilisiert und diese ist eine negative.
Für den Becher Elko C196 kannst du einen mit 50 + 50 µF/350V nehmen

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Zuletzt geändert von eabc am So Feb 04, 2018 20:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 04, 2018 20:20 
Offline

Registriert: Sa Feb 03, 2018 19:31
Beiträge: 12
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
eabc hat geschrieben:
Der C148 im Link ist falsch gepolt eingezeichnet, dieser muss mit + an Pin 3 und mit Minus an Masse.


Danke, dann ist das da ein Problem im Schaltplan und das Bautueil ist korrekt eingebaut.
Für den Ratio Elko (C133, an der EABC80 (2,7)) hatte ich nämlich gelesen das es dort korrekt wäre '+' auf Masse zu legen und mich gewundert ob es da noch einen zweiten gibt.

_________________
Schöne Grüße
- Kaiser
(ohne Artikel und Anrede ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Feb 04, 2018 20:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5850
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Fehler in Schaltplänen kommen leider öfter vor !
Fatal aber wäre es, Hoch Volt Elkos zu verpolen, diese können dann wie eine Handgranate auseinander gehen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 06, 2018 11:25 
Offline

Registriert: Sa Feb 03, 2018 19:31
Beiträge: 12
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Ich hätte nochmal eine Frage zur Spannungsfetigkeit.

Auf den Kondensatoren stehen häufig zwei Werte für die Spannung z.B. 500/1500. im Schaltplan ist jeweils nur der erste, kleinere angegeben.
Ich laß, dass der zweite Wert für Spannungsspitzen sei (korrekt?).

Die Frage ist nun, welchen der Wert nehme ich als Grundlage für die Ersatzbeschaffung?

Vielen Dank euch nochmal

_________________
Schöne Grüße
- Kaiser
(ohne Artikel und Anrede ;)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 06, 2018 12:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5850
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So sehe ich es auch.
die neuen haben i.d.R. nur die eine eben max. Spannung aufgedruckt. Als Ersatz für die alten Papierwickel Kondensatoren nehme ich für unsere Röhrenradios Folienkondensatoren mit dem Aufdruck 630 V und bei HF/ZF/NF- Vorstufen, die mit weniger als 200 V/DC betrieben werden, nehme ich auch die schwarzen axialen mit 400 V Aufdruck, auch wenn im noch kaltem Röhrenzustand mehr als diese 200 V aber immer weniger als 400 V/DC anliegen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Feb 06, 2018 12:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Mär 14, 2014 19:52
Beiträge: 552
Wohnort: Ingelheim am Rhein (Die Rotweinstadt)
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Herr Kaiser,

bei dem zweiten Wert handelt es sich vermutlich um die Prüfspannung mit der die Kondensatoren nach der Fertigung getestet wurden, die haben mache Hersteller aufgedruckt. Diese Prüfspannung ist für den Betrieb nicht relevant, in einem Röhrenradio kommen ja keine 1500V vor. Wenn Du alle zu kaufenden Folienkondensatoren mit einer Spannungsfestigkeit von 630V nimst bist Du auf jeden fall auf der sicheren Seite.

_________________
Grüße aus Ingelheim am Rhein,
Norbert (DF8PI)

Ein Forenmitglied dass kein Problem damit hat seinen Vornamen und Wohnort zu nennen. :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum