[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - KB100 Aufnahmeproblem

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Nov 25, 2017 2:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Do Okt 20, 2016 20:04 
Offline

Registriert: Mi Okt 19, 2016 20:24
Beiträge: 5
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo,

erstmal möchte ich mich kurz vorstellen. Ich komme aus dem Norden Brandenburgs und mich fasziniert alles was noch aus der Zeit vor den Schaltkreisen stammt.

Eigentlich suchte ich einen Ersatzteilspender für mein KB100 II von 1961 , aber wie das Leben so spielt ist mir ein KB100 von 1959 in die Hände gefallen.
Alles funktioniert bestens, nun wollte ich aber mal ein paar Testaufnahmen machen und stehe vor einem Problem.
Wenn ich zum Beispiel ein Dynamisches Mikrofon benutze und dort reinspreche wird es über den Gerätelautsprecher sehr gut wiedergegeben. Allerdings klingt die Aufnahme extrem leise und verzerrt. Das selbe Problem tritt auch auf wenn ich eine andere Audioquelle ( zb. Plattenspieler) als Input nutze . Die Wiedergabe von vorhandene bespielten Bändern ist ohne Makel.

Wo könnte ich mit der Fehlersuche ansetzen.

Gruß Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Do Okt 20, 2016 21:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 12, 2011 22:02
Beiträge: 392
Wohnort: Stolberg/Rheinland
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Jan,

herzlich willkommen im Dampfradioforum. Hier findest Du Freunde der Röhren, der Radios, der Audiotechnik usw.

Möglicherweise könnte ich Dir mit etwas Theorie ermöglichen, selber auf die Suche zu gehen.

Tonbandaufnahmen funktionieren so, dass im Aufnahme-Verstärker die Audiospannung verstärkt wird und dem Aufnahme-Tonkopf zugeführt wird. Allerdings nicht alleine. Die Aufnahme gelingt nur, wenn der Audio-Spannung eine als "Bias" bezeichnete Hilfsspannung beigemischt wird. Diese Hilfsspannung ist eine hochfrequente Wechselspannung (ca. 50 bis 100 kHz), welche immer in einem getrennten Oszillator innerhalb des Tonbandgerätes erzeugt wird und dann auf die eine oder andere Weise der Audio-Spannung beigemischt wird. Man nennt dieses Verfahren statt "Bias" auch "Vormagnetisierung". Ohne diese Vormagnetisierung werden die Aufnahmen verzerrt und sind zudem von extrem miserabler Tonqualität.
Ist die Vormagnetisierung zu schwach, ist die Tonqualität zwar besser als ganz ohne, aber der Klirrfaktor ist ziemlich hoch.
Je stärker die Vormagnetisierung eingestellt wird, desto "dumpfer" werden die Aufnahmen, d.h. die Höhen fehlen. Allerdings werden die Verzerrungen immer geringer.

Um die Schwächung der Höhen auszugleichen, muss der Audioverstärker, der sein Signal an den Aufnahme-Tonkopf liefert, die Höhen besonders stark betonen. Ähnliches gilt für den Wiedergabeverstärker, nur dass dort das Anheben der Höhen zu verstärktem Rauschen führt, so dass ein Großteil des Ausgleichs für die fehlenden Höhen durch die Pegel-Anhebung der Höhen vom Aufnahme-Verstärker bewirkt wird.

Nun könntest Du mal nachmessen, was bei der Stellung "Aufnahme" von Deinem Tonsignal am Aufnahmekopf ankommt.
Du könntest auch nachmessen, ob eine hochfrequente "Vormagnetisierung" vorhanden ist oder ob der Oszillator eventuell tot ist.

Viele Grüße
Georg

_________________
Ein guter Irrtum braucht solide Fehlannahmen. :wink:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Do Okt 20, 2016 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1459
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Jan,

wenn ich dich richtig verstehe sind die Aufnahmen mit dem Gerät zu leise und verzerrt? -- In diesem Fall solltest du zunächst kontrollieren ob die Köpfe tadellos sauber sind. Also den Aufnahme/Wiedergabe- und den Löschkopf mit einem spiritusgetränkten Wattestäbchen (Ohrenstäbchen) säubern.

Wenn dann die Köpfe sauber sind (bzw. waren), liegt das Problem meistens in der Vormagnetisierung. In diesem Fall könnte der Löschoszillator (EC92) entweder kommplett ausgefallen sein oder der Weg zum Aufnahmekopf ist unterbrochen. Möglicherweise liegt die Unterbrechung in dem C-Trimmer (15-60pF) - schadhafte Kotaktierung der Silberbeläge infolge Luftschadstoffen.

Soweit ich die Schaltung interpretiere, sollte die EM83 die Funktion des Löschgenerators anzeigen. Diese Anzeige gibt aber keine Auskunft darüber ob die HF-Vormagnetisierung auch wirklich am AW-Kopf ankommt, sie signalisiert lediglich, dass der Löschoszillator, also die Schwingschaltung "um die EC92" arbeitet.

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Do Okt 20, 2016 23:29 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Jan,

ergänzend zu den Vorrednern möchte ich noch anmerken, dass der Kopfspalt eine entscheidende Rolle spielt. Wird der z.B. infolge von Verschleiß größer, nimmt die Höhenaufzeichnung/-wiedergabe sehr schnell ab und es klingt dumpf. Daher möchte ich auch die Untersuchung des Tonkopfes auf Einschliff der Lauffläche empfehlen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: So Okt 23, 2016 18:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1459
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Jan,

was ist denn jetzt aus deinem KB100 geworden? Nimmt es denn mittlerweile ordentlich auf? Welche Massnahmen hast du denn an dem Gerät bisher durchgeführt?

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Di Nov 29, 2016 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1459
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Jan,

nachdem du jetzt einen KBxxx Vergleichs-thread eingerichtet hast, macht es mich wieder neugierig,
was aus dem Aufnahmeproblem mit dem KB100/1959 wurde - zweite Nachfrage.

Ich hoffe nicht, dass das geheim ist oder du vielleicht die getätigten Massnahmen vergessen hast?

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Mi Nov 30, 2016 21:58 
Offline

Registriert: Mi Okt 19, 2016 20:24
Beiträge: 5
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Peter,

leider kommt es immer anders als man denkt. Der Stand aktuell ist folgender : Es muss wohl erstmal eine Kondensator_Wechselaktion stattfinden. Sobald ich das Gerät ans Netz nehme , fängt es sofort an zu brummen.
Vielleicht lösen sich nach dieser Aktion dann auch die Aufnahmeprobleme.

Leider ist wenig Zeit im Moment für die nötigen Arbeiten. Meine Tochter hat eine eigene Wohnung erhalten und nun muss ich natürlich erstmal dort ran.
Aber der Winter kommt ja erst noch und dann wird sich auch Zeit für das KB100 finden.

Trotzdem Danke für Eure Tipps und Hinweise.

Gruß Jan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Do Dez 01, 2016 10:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Nov 04, 2010 17:42
Beiträge: 1459
Wohnort: 47877 Lavendel-Traumland (NRW)
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Hallo Jan,

Danke für deine Antwort. Natürlich gibt es Wichtigeres zu tun, als an alten Geräten zu basteln - das bringt das Leben so mit sich. Es wäre aber schön wenn du uns , zu gegebener Zeit, an den weiteren Aktionen bezüglich deines KB100 teilhaben lassen würdest.

So wünsche ich dir erst einmal viel Erfolg beim Umzug deiner Tochter und auch reichlich Spass an der Wahrnehmung deiner "Vaterpflichten".

_________________
...und glüht auch die Anode rot, ist die Röhre noch nicht tot.

Mit freundlichen Grüßen, Peter R.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: KB100 Aufnahmeproblem
BeitragVerfasst: Mi Mär 22, 2017 13:12 
Offline

Registriert: Mi Mär 22, 2017 12:31
Beiträge: 5
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hallo,
Entschuldigung, daß ich den Fred nochmal hoch hole, aber mit dem KB-100 habe ich Erfahrung. Es war mein erstes Tonbandgerät, welches ich 1963 defekt geschenkt bekam und 1988 verschrottete als der Kopf durchgeschliffen war.
Also zum Thema:
1. Das Gerät hat einen Mikrofoneingang für Kristallmikrofone, die einen hohen Pegel abgeben. Dynamische Mikros benötigen einen Vorverstärker!
2. Wenn es beim Einschalten nur brummt, liegt es am Polumschalter (Geschwindigkeitsumschalter) des Motors.
Dort sind ne Menge billige Umschalter mechanisch gekoppelt. Wenn einer nicht schaltet, läuft der Motor nicht an. Man kann manchmal durch mehrmaliges Schalten den Kontakt wieder herstellen. Oft habe ich die Schalter auch auseinander genommen und den Abbrand beseitigt. An den Phasenschieberkondensatoren liegt es meist nicht. Das sind relativ unemfindliche Wickelkondensatoren.
Gruß 8_)
Peter
(aus Freital)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum