[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Revox A77

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Fr Jan 20, 2017 23:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Di Nov 15, 2016 4:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Apr 28, 2010 23:51
Beiträge: 2233
Tiger hat geschrieben:
Nein, wie macht man die Fingerprobe ?


Stück Draht oder ähnliches direkt (ohne Kabel!) an den "heißen" Anschluss/Eingang halten und Finger dran. Dann muss es bis "zum Anschlag" brummen. Das ist zwar nicht sehr seriös, aber dient der Orientierung.

_________________
- Ja, der Heesters, das hat er nun davon, von seiner Raucherei... -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Di Nov 15, 2016 8:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4611
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Raimund,
lasse uns mal zusammenfassen, du gehst also z. B. aus dem Tuner Tfk. RT300 am DIN oder Cinch- Anschluß raus ??? das noch zu benennende Kabel geht dann in den Receiver (Typ ???) und wieder raus, Cinch oder DIN ???.
Aus dem Akai TB gehs du an Cinch Line raus ???? und am Receiver (Typ / Kabeltyp) in TAPE wieder rein ????
Berichtige mich, wenn ich den Zusamenhang falsch nachbilde.
Lasse dir bitte ....nicht alles aus der Nase ziehen....wir wollen doch nur helfen :mrgreen:

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Di Nov 15, 2016 11:41 
Offline

Registriert: Sa Feb 21, 2009 1:07
Beiträge: 153
Wohnort: 46359 Heiden
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Moin,
ich habe vom Verkäufer des Akai TB ei Kabel bekommen, das auf der einen Seite einen DIN-Anschluß hat, auf der anderen Seite je zwei Cinch-Stecker ( weiß/gelb und rot/schwarz ) für die einzigen Anschlußmöglichkeiten am Akai, nämlich "Line IN" bzw. "Line Out" Der DIN-Anschluß steckt im Telefunken RR200, ich habe schon zwischen "AUX" und "TAPE" gewechselt, ohne irgendeine Änderung. Ein am RR200 angeschlossenes Cassettengerät RC300 zeigt "normales" Verhalten, also es reicht,wenn man für eine Radioaufnahme ca. bis"5" aussteuert, wobei die Drehregler bis "10" aufgedreht werden könnten.

Bis bald,
Raimund

_________________
Schöne Grüße vom Tiger !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Di Nov 15, 2016 12:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 4611
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Raimund, mach dir bitte mal die Arbeit und messe von den farbigen Cinch Steckern aus den Durchgang zur welcher Nr im DIN-Stecker verbindung besteht, denn du benötigst ja für Eingang und Ausgang ( die ja im DIN-Stecker als Pin1+4 und 3+5 gekennzeichnet sind) je zwei Cinch Stecker oder euinfacher noch, beschaffe dir 2 Cinch-Cinch Stecker Kabel und stecke jeweils Line In am Akai TB zu Line Out am RR200 und das zweite dann von Line Out des Akai zu Line In des RR200, dann sollte es funktionieren.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Di Nov 15, 2016 15:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 13, 2011 18:10
Beiträge: 155
Wohnort: An der Nordseeküste
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Raimund,

wenn ich das richtig verstehe, hast du die Akai mittels Adapterkabel an eine DIN-Buchse deines Receivers angeschlossen, richtig? Wiedergabeseitig ist das kein Problem, da die Eingänge bei Cinch oder DIN (fast) gleich empfindlich sind. Aufnahmeseitig funktioniert das aber nicht bzw. es kommt ein zu geringes Signal in deine Akai. Umgekehrt, d. h. ein DIN-Tape an einem Cinch-Verstärker oder Receiver würde ein viel zu starkes Signal aufnehmen, um das abzumildern benötigt man dann ein Kabel mit Widerständen am DIN-Stecker, so wie Erik es erwähnt hat. Sofern der Telefunken-Receiver Cinch-Buchsen für Bandgeräte hat solltest du die auch verwenden, sonst hilft leider nur ein anderes Gerät mit Cinch-Ausgängen.

_________________
Grüße,

Bernd


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Di Nov 15, 2016 23:47 
Offline

Registriert: Sa Feb 21, 2009 1:07
Beiträge: 153
Wohnort: 46359 Heiden
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Bernd und andere Helfer,
ich werde mir Cinch-Kabel besorgen und mich melden, wenn es geklappt hat. Muß ich verstehen, wieso das so ist ?
In meiner Jugend haben wir ( meine ich ) alles mit DIN-Kabeln angeschlossen.

Auf jeden Fall erstmal vielen Dank für die Hilfe,
bis bald

Raimund

_________________
Schöne Grüße vom Tiger !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Mi Nov 16, 2016 0:18 
Offline

Registriert: Sa Feb 21, 2009 1:07
Beiträge: 153
Wohnort: 46359 Heiden
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Die Welt und ich sind ein Problem mehr los : Es waren die Kabel, bei Anschluss von Cinch-Kabeln ist alles wieder in Ordnung !

Danke für die Anteilnahme / Unterstützung

Raimund

_________________
Schöne Grüße vom Tiger !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Mi Nov 16, 2016 0:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5462
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo Raimund,

nun könnte man vielleicht etwas ketzerisch sagen: "Kaum macht man etwas richtig, schon funktioniert es." :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Nein - soweit möchte ich natürlich nicht gehen, sondern meinen Glückwunsch aussprechen. Schön zu lesen, dass durch die tatkräftige Unterstützung im Dampfradioforum auch diese Herausforderung gemeistert wurde! :super: Daher einmal ein ganz großes Dankeschön an die kompetenten Unterstützer in unserem Forum - Jungs, ihr seid Spitze!

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
"Stille ist ein Schweigen, das den Menschen Augen und Ohren öffnet für eine andere Welt."
(Serge Poliakoff)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Sa Nov 19, 2016 15:16 
Offline

Registriert: Sa Feb 21, 2009 1:07
Beiträge: 153
Wohnort: 46359 Heiden
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Ja,
auch von mir großes Lob - und, nach der guten Erfahrung gleich noch eine Nachfrage :
Es soll auch für die A77 eine zweiteilige Haube von Revox als Zubehör gegeben haben. Hat jemand davon gute Fotos ? Möchte jemand so eine Haube abgeben ? Mit dieser Haube ist doch uneingeschränkter Betrieb des Tonbands ( natürlich von Bandwechsel abgesehen ) möglich, oder ?

Bin gespannt,

Raimund

_________________
Schöne Grüße vom Tiger !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 10:52 
Offline

Registriert: Mo Jan 31, 2011 13:03
Beiträge: 483
Wohnort: Delmenhorst (nahe Bremen)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Hier hast du schonmal ein Foto davon: http://www.psonline.ch/revoxsammler.ch/ ... -haube.jpg

Mit Glück findest du auf eBay eine.
Ich meine mich erinnern zu können, mal im Internet auf einen Shop gestoßen zu sein, der neue nachgefertigte Hauben für alle Revox-Geräte angeboten hat.. Aber wie der hieß..

Das Problem wird sein, eine wirklich ansehnliche originale zu finden, beziehungsweise die auch noch für einen guten Preis zu ergattern. Das ist nicht unmöglich, aber man muss Glück haben.

Falls von Interesse, hier findest du mal eine Übersicht aller Zubehörteile, die es mal für die A77 gegeben hat: http://www.reeltoreel.de/Revox/A77Z.htm

_________________
Gruß
Niklas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: So Nov 20, 2016 23:44 
Offline

Registriert: Sa Feb 21, 2009 1:07
Beiträge: 153
Wohnort: 46359 Heiden
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Super,
so eine Haube suche ich ab jetzt.

Mal gucken,
Raimund

_________________
Schöne Grüße vom Tiger !


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Fr Dez 09, 2016 3:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2528
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Aus meiner A77 ist nun eine 2 Spur Maschine geworden. Der Umbau ist nicht kompliziert. Der Löschkopf ist ja nur mit einer Schraube befestigt und die anderen Köpfe sind auf einer Platte montiert, die mit drei Schrauben befestigt ist.
Die 2 Spur Köpfe kommen von einer anderen A77, die in einem schlechten Zustand war. Ein Bekannter hatte sich da verkauft. Diese Maschine ist nun eine 4 Spur A77.
So schlecht der Zustand dieser Maschine auch war, umso besser waren die Köpfe. Ich habe nun diese A77 zurecht gemacht und dafür die 2 Spur Köpfe bekommen. Die Maschine hat mein Bekannter dann als 4 Spur weiter gegeben.

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Sa Dez 10, 2016 13:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jun 04, 2008 0:16
Beiträge: 675
Wohnort: in der Rheinpfalz
Hallo radiobastler,

Glückwunsch - das ist eine gute Idee.

Ich habe vor vielen Jahren auch mal ein A 77 auf 2-Spur umgerüstet. Die Revox-Servicestelle, wo ich die Köpfe kaufte, sagte mir, man solle auch die HF-Platte (Vormagnetisierung) tauschen, es klappte aber auch mit der alten 4-Spur-HF-Platte.

Nur Obacht beim Einmessen: Man kann am A 77 nicht nur den Aufsprechpegel einstellen, sondern auch den Vonmagnetisierungsstrom und die Aufsprech-Vorverzerrung - letzteres wirkt "ineinander". Tipp: Erst die Köpfe mechanisch justieren (Spaltprüfband nicht vergessen!), dann Vormagnetisierung optimal einstellen ("10-kHz-Methode"), dann mit der Vorverzerrung auf idealen Freqenzgang bringen, und zuletzt den Aufsprechpegel einstellen.

(Und den Wiedergabeverstärker am besten in Ruhe lassen. Wenn man da nämlich auch noch dran dreht, ist alles im Eimer, und man braucht ein Bezugsband mit Frequenzgangteil, um es wieder hinzukriegen.)

Soweit der "kalte" Weg - es geht natürlich auch, sofern vorhanden, mit der Serviceanleitung.

Und noch ein Tipp: Möglichst bei einer Bandsorte bleiben, sonst fängt das Einmess-Drama bei jeder Aufnahme von vorne an...

Gruß Ben

P.S.: Das 2-Spur-A-77 liefert, präzise eingestellt, auf 19 cm/s Ergebnisse, die - allerdings nur haarscharf - sogar den seinerzeitigen Anforderungen an Studio-Bandmaschinen entsprechen. Es ist also wirklich ein gutes Gerät. (Heute zeichne ich natürlich digital per Speicherkarte auf, ein A-77 steht hier nur noch aus historischen Gründen bereit.)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Sa Dez 10, 2016 17:09 
Offline

Registriert: Mo Jan 31, 2011 13:03
Beiträge: 483
Wohnort: Delmenhorst (nahe Bremen)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ja die HF-Platte gehört auch auf jeden Fall getauscht, da es zwei verschiedene gibt. Für 2-Spur und für 4-Spur. Ein Techniker sagte mir mal, dass für die 2-Spur-Köpfe mehr Leistung benötigt wird.

_________________
Gruß
Niklas


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Revox A77
BeitragVerfasst: Sa Dez 10, 2016 20:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jun 04, 2008 0:16
Beiträge: 675
Wohnort: in der Rheinpfalz
Nun, bei mir klappte es damals auch mit der 4-Spur-HF-Platine. Zumindest bei meiner seinerzeitigen Bandsorte BASF LGR 50. Bei Bändern, die evtl. eine besonders hohe Vormagenetisierung brauchen, weiß ich das natürlich nicht.

Ich würde das einfach ausprobieren...

Gruß Ben


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum