[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - TESLA APN210 Sonet Duo - Verzerrung bei Aufnahme

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Jan 20, 2018 5:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 25, 2015 19:26
Beiträge: 27
Wohnort: Norwegen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo
Hab einen Tesla APN210 Sonet Duo der eigene Aufnahmen verzerrt. Beim Abspielen vom gleichem Band, nur erst auf einem Anderen Gerät aufgenommen, ist alles aber in Ordnung...
Kann jemand mir weiterhelfen?
C5, C6, C9, C23 und C24 sind in neu.

Schalter 2 ist ein bisschen falsch eingezeichnet. Er schaltet die Eingänge an C2 bei Aufnahme, an Masse bei Widergabe.

Dateianhang:
Sonet Duo.png
Sonet Duo.png [ 175.65 KiB | 2844-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5372
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Namenloser.....oder soll der geheim bleiben ? :mrgreen:

Reinige mal den Aufnahme Wiedergabe Schalter, denn der Löschoszilator scheint nicht zu arbeiten.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 15:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Jan 30, 2013 21:48
Beiträge: 264
Wohnort: berlin
Hi,

Zwischen Tonkopf und Löschkopf ist ein Trimmer zur Vormagnetisierung
verbaut. Wenn ich das richtig lese soll der C15 heißen.
Wenn der ausfällt Verzerrt die Aufnahme.

solong...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 15:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 25, 2015 19:26
Beiträge: 27
Wohnort: Norwegen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo alle zusammen!

So.. Hab mit meinem Oscilloskop am Löschkopf gemessen. Bei Aufnahme liegt dort ca 15Vpp 25kHz. Bei Wiedergabe nichts.

Grüsse aus dem Norden von Christian :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 15:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5372
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Christian,
und am Kombikopf, liegt da die Vormagnetiesierungsspannung an ?

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 25, 2015 19:26
Beiträge: 27
Wohnort: Norwegen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Direkt am Kopf komme ich nicht ran. Bin aber ziemlich sicher das das gerät aufnahmen gelöscht hat. Ich teste es noch mal später oder morgen.
Gruß Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Feb 22, 2017 16:33 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Moin Christian,

die gemessene Löschoszillatoramplitude von 15Vss erscheint mir etwas wenig. Wird das Band damit wirklich noch sicher gelöscht? Mache doch bitte einmal eine Aufnahme mit einem vorbespielten Band ohne Aufnahmesignal und kontrolliere, ob danach wirklich Ruhe auf dem Band herrscht.
Mein Verdacht richtet sich gegen die ECL82 und deren Umgebung. Deren L-System ist bei Aufnahme als Löschoszillator geschaltet, bei Wiedergabe als Tonendstufe.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 25, 2015 19:26
Beiträge: 27
Wohnort: Norwegen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
So.. vielen Dank für alle Tips.
Habe jetzt folgendes probiert und festegestellt.

1. Aufnahmen werden NICHT gelöscht.
2. Am Tonkopf liegt eine viel höhere Spannung. Über 200Vpp hab ich gemessen. Kann das stimmen? Die Frequenz war da 50kHz
3. Hab noch Mal am Löschkopf nachgemessen. Die 25kHz war eine verzerrte 50kHz. Spannung niedrig. Sie Foto. 2V/DIV 5µs/DIV
4. ECL82 Wurde vor kurzem ausgetauscht. Mikrofonieproblem.
5. C22 neu

Gruss Christian

Dateianhang:
Löschkopf.JPG
Löschkopf.JPG [ 165.14 KiB | 2750-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 12:47 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Moin Christian,

hmm, sorry, aber bist Du sicher, das Du Lösch- und Kombikopf nicht gerade verwechselt hast. Die Spannungswerte ergeben nämlich so, wie beschrieben nur umgekehrt einen Sinn.
Und noch etwas: Ist sicher, dass auch die Schichtseite des Bandes an den Köpfen läuft? Es gibt Bandmaschinen, bei denen die Schichtseite außen liegt, andere haben sie innen. Das ergibt sich aus der Anordnung der Köpfe. Es wäre nicht das erste Mal, wenn die Seiten vertauscht sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5372
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Christian,
ersetze mal den C20 =4,7nF/630V an der Anode der ECL82, evtl. hilft das

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 13:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 25, 2015 19:26
Beiträge: 27
Wohnort: Norwegen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Der mit Metall abgeschirmte in der Mitte müsste doch der Tonkopf seien. Dort messe ich die über 200Vpp. Die ca 15Vpp messe ich zwischen C18 und C19. Das Uher-Gerät das ich auch habe hat auch die Andruckrolle rechts und Tonköpfe oben. Diese Bänder werden vom Tesla gut abgespielt.

...und gehe auf Suche nach 4,7nF.... ;-)

Dateianhang:
Tonkopf.JPG
Tonkopf.JPG [ 124.53 KiB | 2738-mal betrachtet ]


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 15:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 25, 2015 19:26
Beiträge: 27
Wohnort: Norwegen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
eabc hat geschrieben:
Hallo Christian,
ersetze mal den C20 =4,7nF/630V an der Anode der ECL82, evtl. hilft das


Hallo Harry
Hab nur 5000pF 250V liegen (Stand aber Test 5000VDC drauf...) Jensen Safety Capacitor. Weiss nicht ob das eine gute Idee ist den hier im Wohnzimmer einzubauen...
Der Originale ist mit 400V bezeichnet, nicht 600V wie es steht. Messe den Originalen zu 6,8nF.

Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 25, 2015 19:26
Beiträge: 27
Wohnort: Norwegen
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Es ist eine 6F3P-Röhre statt der ECL82 eingebaut. Müsste doch ok sein....
Christian


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 15:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 16:49
Beiträge: 5372
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Christian schaue mal hier: http://www.radiomuseum.org/tubes/tube_ecl82.html

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 23, 2017 17:01 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
...und dann ist noch meine Frage bezüglich der Schichtseite des Bandmaterials offen. Zeigt die Magnetschicht (matt) zu den Köpfen, also hier nach innen und die "taube" Seite (glänzend) zur Capstanwelle, also nach außen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 36 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum