[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Eigenbau Tonbandgerät, Rat gesucht.

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Jan 16, 2018 22:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eigenbau Tonbandgerät, Rat gesucht.
BeitragVerfasst: Mi Apr 19, 2017 21:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 16:33
Beiträge: 988
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Über ebay Kleinanzeigen und dank Manu bin ich zu einem Studiotonbandgerät Marke Eigenbau gekommen. Es ist mono, dank mehrerer Kopfträger mehrspurig nutzbar. Der Aufbau ist absolut professionell und sieht schon fast kommerziell aus. Vollröhre mit etlichen Relais, Bandzugssteuerung , Lauflängenanzeige, Zählwerk und anderen noch nicht erforschten Funktionen. Die Bestückung ist : 6x ECC81, 2x EL95, 1x EF183, 1x EF804, 1x EC92. Leider habe ich keine Schaltungsunterlagen und das Netzteil fehlt, da extern aufgebaut. Eine Steckverbindung, die mir unbekannt ist, mit 14 Polen sollte die Verbindung herstellen. Nun meine Hoffnung, da es ein „Westprodukt“ ist, vielleicht kennt jemand das Vorbild oder einen Bauplan, ggf. auch Schaltung die als Vorbild diente? Ich werde das Teil auf keinen Fall zerlegen oder als Bauteilspender verwenden, es wäre einfach ein Frevel.

http://en.directupload.net/galerie/471671/KHBoLeZeZl/0

Einen schönen Abend, Torsten.

_________________
Ein Phasenprüfer ist so nützlich wie ein Lutscher der nach Kacke schmeckt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 20, 2017 7:17 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 18:16
Beiträge: 1631
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Torsten,

ich habe mir die Bilder ( einige ) angesehen:

- das Gerät ist sehr sauber aufgebaut, wohl der sauberste Aufbau, den ich je gesehen habe.
- Ich halte es für unwahrscheinlich, das es einen Bauplan für so etwas gab, denn wer besitzt schon die Fähigkeiten, so etwas (nach-) zu bauen.
- Die verwendeten Bauteile stammen aus einer sehr großen Zeitspanne, geschätzt 50er bis 80er Jahre
- selbst die verwendeten Schrauben sind aus verschiedenen Epochen
- die Vielzahl der aus buntem glattem Kunststoff hergestellten Teile ist bemerkenswert.

Ich bin etwas an das Meisterstück meines Lehrmeisters erinnert, der seinerzeit ( ca 1975 )folgende Aufgabenstellung erhielt:
- es soll ein ( nicht alltägliches )Mess- oder Prüfgerät sein.
- es sollen Aufbautechniken in freier Verdrahtung, und mit einseitiger und doppelseitiger Platine vorkommen.
- es sollen ebenso gebundene Kabelbäume vorkommen.
- es sollen Röhren, diskrete Halbleiter ( Germanium und auch Silizium ), sowie integrierte Schaltkreise vorkommen.
- das Chassis und das Gehäuse sollen selbst erstellt werden, dabei sollen verschiedene Verbindungstechniken zum Einsatz kommen.

Ergebniss: Ein Kennlinienschreiber für Transistoren, zum Anschluss an ein Oszilloskop, mit EM84 als Aussteuerungsanzeige, AZ40 als Gleichrichter für Anodenspannung, Betriebsspannungsüberwachung per Fensterdiskriminator( IC), Ansteuerung der Über- und Unterspannungsanzeigelampen mit Germaniumtransitoren, geschweißtem Stahlblechgehäuse, mit genietetem Aluminiumchassis, und im LAminat geklebter Alufrontplatte ( ohne sichtbare Schrauben)

Das nur als Möglichkeit, aus welcher Aufgabenstellung heraus dieses Gerät in der aufwendigen Bauweise entstanden sein könnte.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 20, 2017 9:55 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5936
Kenntnisstand: **Zutreffendes Feld fehlt**
Moin Torsten,

dergleichen habe ich auch noch nirgendwo gesehen, ein echtes Meisterstück. Manch kommerzielles Gerät ist, was diesen sauberen Aufbau angeht, meilenweit davon entfernt. Auch bei der Wahl der Bauteile wurde an nichts gespart. Ein wirklich einzigartiges Gerät hast Du da geangelt!

(Nur der Bildhoster ist eine Katastrophe, nervt dauernd mit irgendwelchen Spielchen!)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 20, 2017 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi Okt 12, 2011 16:33
Beiträge: 988
Kenntnisstand: Einsteiger ohne Kenntnisse
Hallo Henning und Herby,

danke für eure Bemerkungen hinsichtlich des Aufbaus dieses Gerätes. Nach Rücksprache mit dem Verkäufer ist der "Hersteller" ein inzwischen verstorbener Radiomechikermeister gewesen. Vor dem Krieg seine Ausbildung begonnen, hat er mit dem Aufkommen der ersten Sandgebilde das Rentenalter erreicht und ist der Röhre treu geblieben. Er fertigte dann quasie nur noch Auftragswerke für Freacs. Er will noch einmal nachsehen ob er vllt. das Netzteil mit dem seltsamen Anschluss findet. Das Nachzeichnen der Schaltung kann ich hier wohl vergessen, ohne elementare Bauteile auseinander zu pflücken. So bekommt es einen schönen Standplatz bei mir.
Herby, bezüglich des Bilderhosters empfehle ich einen Popup ggf. auch Werbeblocker, und Ruhe ist.

Beste Grüße, Torsten.

_________________
Ein Phasenprüfer ist so nützlich wie ein Lutscher der nach Kacke schmeckt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum