[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Motorkondensator Grundig TK 830

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Do Nov 15, 2018 6:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Jun 11, 2017 13:36 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Mi Apr 06, 2016 23:20
Beiträge: 207
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Forengemeinde,


Wir sind seit einiger Zeit im Besitz eines TK830 von Grundig.
Leider fehlt der Motorkondensator und wir konnten bisher nicht herausbekommen was für eine Type verwendet wurde.

Auf Bildern, die wir im Netz gefunden habe, konnte man erkennen dass der C 3 Anschlüsse hat aber mehr auch nicht.

Hier nun meine Frage(n)

LG Alex & Ginchen
-welche Werte hatte dieser Kondensator?
-durch was lässt sich dieser Kondensator ersetzen?
-wer ist im Besitz eines solchen Gerätes und könnte mir noch Tipps geben worauf ich bei der Restauration achten sollte ?

Über Antworten zur Problembehebung würden wir uns sehr freuen.

_________________
Machts gut!

Ich habe den Admin gebeten meinen Account zu löschen!


Alex und Ginchen


Zuletzt geändert von wolters am So Jun 11, 2017 18:56, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Jun 11, 2017 13:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5917
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin moin Alex,
dieser Elko ist ein bipolarer, so wie er oft in Leuchstoffröhrenlampen steckt, den/die Kapazitätswerte entnehme dem Schaltplan und achte drauf, das du nur die Kapazität für 50Hz Betrieb benötigst.
Die Spannungsfestigkeit sollte schon oberhalb 300 VAC liegen.

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Jun 11, 2017 14:42 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Mi Apr 06, 2016 23:20
Beiträge: 207
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Harry :hello:

Vielen Dank für deine Antwort! :danke:

Das bringt mich jetzt schon ein bisschen weiter. Habe grade mal in den Schaltplan geschaut und wenn ich mich nicht irre sind es 2µF+3µF die parallel an Masse geschaltet sind :?:
Mir ist in unseren Geräten bisher kein solcher Kondensator untergekommen, daher stehe ich im moment noch ein wenig Ratlos vor dem Problem des Anschlusses bzw. der Ersatzteilbeschaffung. :(

LG Alex

_________________
Machts gut!

Ich habe den Admin gebeten meinen Account zu löschen!


Alex und Ginchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Jun 11, 2017 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Nov 22, 2011 17:49
Beiträge: 5917
Wohnort: Müritzkreis
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Im radiomuseum.org siehst du diesen Becherelko mit dem Gewindebolzen oben quer zwischen den Spulen

_________________
M.f.G.
harry

--------------------------------------------------------------------
- Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen.
--------------------------------------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Jun 11, 2017 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Okt 26, 2010 15:43
Beiträge: 1120
Wohnort: Hanerau-Hademarschen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin Alex,

2 und 3µF ist korrekt, allerdings sind die weder parallel noch an Masse geschaltet! Sofern nicht jemand noch so ein Teil herumliegen hat, dürfte es schwer werden. Ggf., sofern vom Platz her möglich, zwei einzelne verbauen.

Beste Grüße
Peter

_________________
Röhre, du im Radio, nur dein Klang macht mich wirklich froh.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Jun 11, 2017 18:30 
Offline

Registriert: Fr Okt 24, 2008 19:16
Beiträge: 1679
Wohnort: Berlin
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Hallo, Zusammen,

richtig ist zunächst, wie meine Vorredner schon sagten, das das ein 2-fach Kondensator mit 2µF und 3µF ist.

Allerdings ist das keineswegs ein Elko ( auch kein bipolarer Elko ), sondern ein MP Kondensator.

Ersetzt werden kann der durch 2 einzelne MP Kondensatoren, die erforderliche Spannungsfestigkeit sind 500V. ( Nachzulesen im Service Manual ).

Zur Not kann auch zunächst nur ein Kondensator eingebaut werden ( dann ist allerdings nur die eine dazugehörende Bandgeschwindigkeit möglich ). Dann kann jedoch das Gerät in allen anderen Funktionen getestet und ggf. repariert werden.

Ich hoffe, das hilft weiter.

VG Henning

_________________
Schlau ist, wer weiss, wo er nachlesen kann, was er nicht weiss


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Jun 11, 2017 18:57 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Mi Apr 06, 2016 23:20
Beiträge: 207
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Vielen Dank, ich werds meinem Mann gleich sagen.
Danke für die Hilfe.

Ginchen

_________________
Machts gut!

Ich habe den Admin gebeten meinen Account zu löschen!


Alex und Ginchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: So Dez 10, 2017 17:41 
Offline
Mitgliedschaft beendet

Registriert: Mi Apr 06, 2016 23:20
Beiträge: 207
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo liebe Röhrenfreunde!

Nach gefühlten zwei Jahren, haben wir nun etwas Zeit gefunden und widmen uns jetzt wieder dem Tonband. Was uns aufgefallen ist ist, das bei diesem Modell von Schlingfedern gesprochen wird, aber irgendwie finden wir die nicht. Stattdessen hat es auf den Tellern die die Bandteller antreiben je eine art Kupplung (?!) sitzen. Von Schlingfedern sehen wir da nichts. :haeh: :haeh:

Gab es da nochmal Unterschiede bei diesen Modellen?

Einen schönen zweiten Advent wünschen Alex&Ginchen

Nachtrag:

Eine erste Inbetriebnahme hatte den sicht-und richbaren Erfolg das es ein wenig angefangen hat zu rauchen. Wir konnten aber die Quelle noch nicht ausfindig machen. Die internen Sicherungen halten und keines der Bauteile sieht verschmort oder verkokelt aus. Bis auf zwei Kondis sind noch alle orginal drinne. Einen mussten wir für eine erste Funktionsprüfung tauschen weil der sich komplett auseinander "geschält" hatte. Sah fast aus wie ein explodierter Silversterkracher.

_________________
Machts gut!

Ich habe den Admin gebeten meinen Account zu löschen!


Alex und Ginchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Motorkondensator Grundig TK 830
BeitragVerfasst: Mo Dez 11, 2017 15:07 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 20:33
Beiträge: 431
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo ihr beiden.

Zur Mechanik, die Schlingfedern sind ganz versteckt eingebaut, die sieht man nicht. Und wenn die nicht defekt sind, lasst ihr auch tunlichst die Finger davon! Sie bewirken, dass die beiden Riemenscheiben (zwischen den Spulentellern) in einer Drehrichtung mitgenommen werden und in der anderen Richtung freilaufen. Sie sitzen auf den Achsen dieser Scheiben unten. Aber wie gesagt, Vorsicht.

DIe Bandteller stellen jeweils den Oberteil einer magnetisch betätigten Kupplung dar. Wenn die Magnetspule unter dem Telleroberteil aktiv ist, wird die Kupplung betätigt, der Kraftschluss hergestellt.

Für den röhrenbestückten Verstärkerteil und seinen alten Papierkondensatoren gilt dasselbe wie für zu überholende Röhrenradios. Jetzt sucht erstmal den Grund für das Schmoren.

Insgesamt ist der TK 830 ein überdurchschnittlich kompliziertes Stück 50er-Jahre-Technik und für Anfänger leider denkbar ungeeignet. Das soll euch aber nicht entmutigen. Vielleicht findet ihr einen Fachmann in eurer Nähe (die wo ist?)

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum