[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Perpetuum Ebener 4240pe dreht zu langsam.

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Sep 22, 2018 1:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr Jul 07, 2017 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Dez 14, 2013 0:52
Beiträge: 904
Wohnort: Osthessen/bei Fulda
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo nochmals.
Der Grundig 6199 ist soweit schonmal wieder Gängig (Bericht folgt!), nur scheint der Dreher jetzt noch zu mucken.
Er dreht einfach viel zu langsam... 45U/pm hören sich fast wie 33U/pm an.
Dabei habe ich den Motor ausgewaschen und neu geölt, auch sind die Gummirolle und der Riemen noch sehr gut.
Der Motor verlangt 160V und bekommt von der Anzapfung 163V.
Es scheint keine Regulierung zu geben.

_________________
Schützt die Antennenwälder, erhaltet die Sendervielfalt!
...Damit die Geschichte lebendig bleibt!
Mit Volldampf vorraus in die Wellen!
...Möge die Emission mit dir sein und die Heizfäden noch lange glühen!

R.I.P. LW 153KHz (1967 - 2014)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2017 0:41 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Prüfe bitte mal ohne aufgelegten Tonarm.
Stimmt die Drehzahl des Motors?
Irgendwo Schlupf?

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2017 8:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3148
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Druck dir die mal aus und leg sie auf den Teller.
Bei 50Hz (äußerer Ring) müsstest du die Geschwindigkeiten gut testen können, indem du sie im Dunkeln mit einer Glimmlampe oder LED an Wechselspannung beleuchtest.

Wenn die Punkte auf der Scheibe im Licht dann "stillstehen" stimmt die entsprechende Geschwindigkeit.

Bild
Quelle: http://www.hledejsoucastky.cz/LastSearc ... h=gramofon

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jul 08, 2017 10:38 
Offline

Registriert: Do Okt 02, 2008 14:03
Beiträge: 331
Wohnort: Ostrhauderfehn
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Robin,

handelt es sich um eine Kondensator-Motor? Dann tausche den Kondensator mal aus. Ich hatte das auch beim PE Rex und der Ko´Wechsel hat´s gebracht.

LG Ralph

_________________
Ein Leben ohne Röhrenradio ist möglich, aber sinnlos.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2017 0:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Dez 14, 2013 0:52
Beiträge: 904
Wohnort: Osthessen/bei Fulda
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Erstmal Dankeschön für die Antworten! :danke:

Schlupf konnte ich nicht feststellen, mit nicht aufliegendem Tonarm ändert sich auch nichts.
Den Kondensator (0,28µF) hatte ich mal losgelötet und einen anderen drangehangen, brachte auch nix.
Ich merke dass die Geschwindigkeit sich von ganz langsam am Anfang zum genannten Langsam aufbaut beim Betrieb.
Eventuell muss ich den Motor nochmal zerlegen...

_________________
Schützt die Antennenwälder, erhaltet die Sendervielfalt!
...Damit die Geschichte lebendig bleibt!
Mit Volldampf vorraus in die Wellen!
...Möge die Emission mit dir sein und die Heizfäden noch lange glühen!

R.I.P. LW 153KHz (1967 - 2014)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2017 0:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3148
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Klingt für mich nach einem Reibungsproblem in den Lagern.

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2017 7:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Sep 17, 2013 13:56
Beiträge: 636
Wohnort: Oberfell, Nähe Koblenz
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Robin hat geschrieben:
Ich merke dass die Geschwindigkeit sich von ganz langsam am Anfang zum genannten Langsam aufbaut beim Betrieb.

Hallo Robin,

genau dieses Problem hatte ich vor etwa zwei Jahren mal bei einem Philips AGnochirgendwas in einer Kuba-Truhe.
Am Anfang wollte er gar nicht und die Wärme des blockierenden Motors löste dann nach ein paar Minuten das
alte Fett, woraufhin er dann auch lief.
Nach der ersten (durchaus gründlichen) Reinigung bestand das Problem immer noch, nur etwas schwächer.
Bis er wieder vollständig funktionierte hatte ich die Kiste dreimal (!!!) zerlegen und putzen müssen, diese
Lager sind sehr empfindlich!
Ich weiß jetzt nicht, wie das mit den PE-Motoren ist, aber beim Philips muss man beim Auseinanderbauen höllisch
aufpassen, keine der Kugeln aus den Lagern zu verlieren!

Viele Grüße
Max

_________________
Ich sammele keine Radios. - Die haben sich von selbst angesammelt!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2017 13:59 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Es gibt in der Bucht relativ günstig optische Drehzahlmesser die ziemlich genau sind.
Hab schon lange so einen weil das Problem nicht korrekter Drehzahlen sehr häufig auftritt.
So kann man sehr schnell den Motor als Ursache ausmachen oder eben ausschließen.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jul 09, 2017 17:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa Dez 14, 2013 0:52
Beiträge: 904
Wohnort: Osthessen/bei Fulda
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
So.
Hatte das Ding mal komplett zerlegt.
Er war einfach etwas überölt, das Öl bremste den rotierenden Eisenkern den die Spulen antreiben.
Nach dem reinigen und neuölen läuft er nun.

_________________
Schützt die Antennenwälder, erhaltet die Sendervielfalt!
...Damit die Geschichte lebendig bleibt!
Mit Volldampf vorraus in die Wellen!
...Möge die Emission mit dir sein und die Heizfäden noch lange glühen!

R.I.P. LW 153KHz (1967 - 2014)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum