[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Tonabnehmer Stecker

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Sep 19, 2018 8:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Mi Feb 28, 2018 10:05 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen
Ich restauriere gerade ein Tefifon KC1. Das funktioniert soweit auch alles gut. Mir fehlt nur der 3-polige Tonabnehmer Stecker als Verbindung zum Radio. Ich habe als Notlösung 2 Bananen Stecker verwendet, aber das brummt weil die Abschirmung nicht angeschlossen ist.
Im Netz finde ich keinen Ersatz. Da dachte ich, ich frage mal hier. Vielleicht hat ja jemand so einen Stecker den er nicht mehr braucht. Ich würde mich freuen. :lol:
Dateianhang:
stecker2.jpg
stecker2.jpg [ 10.59 KiB | 1393-mal betrachtet ]

LG
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Mi Feb 28, 2018 19:02 
Offline

Registriert: So Aug 23, 2009 18:52
Beiträge: 139
Wohnort: Einsiedeln
Hallo Reiner

Bananenstecker sind aber auch o.k. Nicht jedes Phonogerät hat so einen Phonostecker nach der alten Norm dran. Wenn Du die Abschirmung vom NF-Kabel auf den kalten Pol legst und den heissen Pol, also der, wo das Signal drauf ist, in die Buchse steckst, wo es brummt, wenn Du ihn berührst, dann sollte es eigentlich funktionieren. Der mittlere, flache Stift ist bei diesen Steckern zwar in der Regel auch auf Minus, hat aber eher die Aufgabe zu verhindern, dass man ein Phonogerät am Lautsprecherausgang anschliesst. Diese Stecker haben dann einen runden Stift, die sind dann aber echt selten. Leider kann auch ich Dir keinen solchen Stecker liefern, aber an diesem Stecker wird das Projekt nicht scheitern. :wink:

Gruss Stefan :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Mi Feb 28, 2018 20:35 
Offline

Registriert: Sa Feb 27, 2016 14:57
Beiträge: 549
Wohnort: Radebeul
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hallo Reiner,
Zitat:
aber das brummt weil die Abschirmung nicht angeschlossen ist

Du kannst doch die Abschirmung mit der Masse-Leitung an einen Bananenstecker anschliessen. Welches die "heiße" Buchse am Radio ist kannst du mit einer Brummprobe feststellen. Meist ist es die linke.

Alfred


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Mi Feb 28, 2018 21:37 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das KC1 brummt mitunter auch bei korrekter Verdrahtung.
Auf der Rückseite ist eine 4mm Buchse die mit dem Gehäuse verbunden ist. Verbindet man die nit Erde ist das Brummen in der Regel weg.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Do Mär 01, 2018 16:13 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Jungs
Das sind gute Tips. Ich probiere das aus.
Werde dann berichten ob es geklappt hat.
Danke und viele Grüße aus Leverkusen.
Reiner
:danke:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Mo Mär 05, 2018 8:57 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen
Also, es hat funktioniert. Ich habe die Abschirmung mit auf Masse gelegt und alles ist gut. Das Tefifon spielt sauber und laut, ohne Brummen.
Das Merula SK451 TA System hatte ich instand setzen lassen und ich muss sagen auch das funktioniert gut.
Jetzt muss ich nur noch diesen kleinen Dämpfer wieder in Ordnung bringen, damit die Nadel nicht so derb aufsetzt und die Aufsetzhöhe der Nadel irgendwie einstellen.
Mal sehen wie das funktioniert. :?: :wink:
Danke nochmal und viele Grüße.
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Di Mär 06, 2018 9:50 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wo und wie hast das instand setzen lassen? Das würde mich sehr interessieren. Was wurde da gemacht?
Da es sich um eine Seignettesystem handelt sind die eigentlich unwiederbringlich verloren wenn der Kristall defekt ist.
Der Dämpfer des tefifons ist kaum zu reparieren. Die beiden Hülsen sind mit erstaunlicher Präzision gefertigt. Die kleineste Beschädigung der Oberfläche genügt dass da nichts mehr funktioniert. Die Hülsen werden von einer Zugfeder zusammen gezogen, ein hauchdünner Film auf den Gleitflächen wirkt als verzögerndes Fluid. Vermutlich ist es ein Silikonöl hoher Viskosität oder ein Silikonfett. Obwohl ich beruflich mit vielen Silikonfetten zu tun habe, ist es mir bis heute nicht gelungen eines zu finden dass diese Aufgabe gut erledigt hätte.
Würde mich freuen wenn du da weiter berichtest.
Die Nadelhöhe wird vorne an dem ausgestanzten Blech eingestellt. Da wo das Gestänge der Systemwippe zum Programmwähler geht.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Di Mär 06, 2018 10:12 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Achim
Danke für die hilfreichen Informationen.
Ich habe das System bei HSE Schmidt in Ansbach reaprieren lassen. Der züchtet wohl die Kristalle selber und setzt die dann ins System ein. Und was soll ich sagen, es funktioniert. Ist allerdings nicht ganz billig.
Kann man hier Videos einstellen? Dann könnte ich eins hochladen wo Du es sehen und hören kannst.
Das mit dem Dämpfer und dem Fett habe ich gestern probiert. Hat nicht funktioniert. :shock: Außer viel Dreck nichts gewesen. Nach dem was du schreibst, werde ich das dann wohl aufgeben den Dämpfer instand zu setzen.
LG
Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Di Mär 06, 2018 13:01 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Rainer,
danke für die Info. HSE kennt eigentlich fast jeder, allerdings bist du der einzige von dem ich weiß dass er auch wirklich was in Auftrag gegeben hat. Erfahrungen darüber hab ich nirgends im Netz gefunden.
Das ist natürlich sehr interessant, weil ich es mir eigentlich gar nict vorstellen kann dass man zu dem preis Kristalle züchten, sie im richtigen Winkel schneiden, metallbedampfen, verdrahten und in das Gehäuse einbauen kann. Hast du irgendwelche Infos ob es tatsächlich Seignette ist, oder evtl. doch Bariumtitanat verwendet wurde?
Wie lange hat den der Auftrag gedauert?
Ich würde da auch mal eines hinschicken, nur um zu sehen wie das gemacht wurde. Denn die Sache ist ziemlich komplex und wenn der Mann das hinbekommt dass es wie im original klingt, dann ist er für mich schon fast ein Genie.
Ich muss mal nachsehen, ich hab bestimmt noch einen funktionstüchtige Dämpfer den ich dir zukommen lassen könnte.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Di Mär 06, 2018 13:22 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Dateianhang:
20180314_204547[1].jpg
20180314_204547[1].jpg [ 163.62 KiB | 923-mal betrachtet ]
Hallo Achim
Ich hatte erst auch ein wenig Angst das System da hinzuschicken. Wer weiss ob es funktioniert. Aber das war alles sehr fair. Ich habe da angerunfen und es wurde mir gesagt, daß das 2 Wochen dauern kann und ich dann ein Paket mit Rechnung zurück bekomme. Also Zahlung nach erhalt. Das fand ich schonmal gut. Hat auch alles so funktioniert. Der Preis auf der Homepage ist aber netto und ohne Versand.
Wie er das macht weiss ich leider nicht. Aber es klingt kräftig und laut.
Ich bin zufrieden :lol:
Wenn du noch so einen Dämpfer hättest, das wäre cool.
LG
Reiner

Update 15.03.2018

Hallo zusammen.
So, bis auf den Stossdämpfer ist das Tefifon jetzt fertig und einsatzbereit. Ich habe jetzt auch verstanden wofür der Dämpfer ist. Der ist nämlich nicht dafür, daß die Nadel sanft aufsetzt, sondern dafür, daß die Nadel verzögert aufsetzt, damit das Band genug Zeit hat in die richtige Position auf den Rollen zu kommen.
Die Verzögerung muss ich halt jetzt per Hand am Schalter regeln. Aber ok. :D
Also, Motor wurde zerlegt, geschmiert und wieder eingebaut. Neue Kabel und Stecker angebracht. Die Wippe wurde gerichtet und gängig gemacht. Das TA System wurde mit einem neuen Kristall bestückt (Das habe ich allerdings nicht selber gemacht :lol: ). Aller wieder zusammengebaut und eingestellt. Sauber gemacht und Voila.....Fertig.
Ich finde es schön :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2018 11:01 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo zusammen.
So, bis auf den Stossdämpfer ist das Tefifon jetzt fertig und einsatzbereit. Ich habe jetzt auch verstanden wofür der Dämpfer ist. Der ist nämlich nicht dafür, daß die Nadel sanft aufsetzt, sondern dafür, daß die Nadel verzögert aufsetzt, damit das Band genug Zeit hat in die richtige Position auf den Rollen zu kommen.
Die Verzögerung muss ich halt jetzt per Hand am Schalter regeln. Aber ok. :D
Also, Motor wurde zerlegt, geschmiert und wieder eingebaut. Neue Kabel und Stecker angebracht. Die Wippe wurde gerichtet und gängig gemacht. Das TA System wurde mit einem neuen Kristall bestückt (Das habe ich allerdings nicht selber gemacht :lol: ). Aller wieder zusammengebaut und eingestellt. Sauber gemacht und Voila.....Fertig.
Ich finde es schön :hello:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2018 11:24 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Reiner,
entschuldige bitte, hab dich total vergessen. Schick mir mal deine Adresse wegen des Dämpfers.
Der Dämpfer erfüllt beide Aufgaben. Sanftes aufsetzen und die zeitliche Verzögerung bis das Band die richtige Position hat.

Wenn das Band dann noch richtig vollständig gereinigt wurde steht der Klang einer Schallplatte aus der Zeit kaum nach - wenn überhaupt. Der Wechsel auf ein Magnetsystem bring nochmals eine hörbare Verbesserung.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2018 11:31 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Achim
Kein Problem.
Aber nochmal danke für Dein Angebot. Ich denke mit einem neuen Dämpfer wird das noch besser werden. :lol:
Wie schicke ich denn am besten die Adresse? Hier, oder als PN?
LG Reiner


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2018 11:36 
Offline

Registriert: Di Jun 30, 2015 12:08
Beiträge: 30
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Ach so, was bekommst Du denn für den Dämpfer?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Tonabnehmer Stecker
BeitragVerfasst: Do Mär 15, 2018 15:01 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Schenk ich dir. Schick mir deine Adresse besser als PN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum