[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Tonabnehmer Nadel Austausch? Neckermann 9668 EP 322

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mo Okt 14, 2019 9:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Do Jul 15, 2010 22:08 
Offline

Registriert: Do Jul 15, 2010 21:50
Beiträge: 1
Wohnort: Osterholz-Scharmbeck
Hallo,

eine Frage, ich habe mir ein altes Neckermann WPR 9668 wieder fertig gemacht ( noch ohne Kondensatoraustausch ) Es war völlig heruntergekommen, voll mit Taubenkot auf einem Dachboden. Es erstrahlt nun wieder in neuem Glanz und läuft nach 4 Wochen Arbeit und einigen Ersatzteilen. Nun hat dieses Gerät einen Plattenspieler, da habe ich keine Ahnung von, da ich das System nicht kenne. Die in Paste befindlichen Platten im inneren des Tonabnehmers sind gänzlich zerfressen und aufgelöst. Es handelt sich um einen Schwenkkopf. Wie bekomme ich heraus was ich für eine Austauschnadel einbauen kann? Geht es überhaupt?
Danke für eine Antwort.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jul 15, 2010 22:53 
lelalelu hat geschrieben:
Die in Paste befindlichen Platten im inneren des Tonabnehmers sind gänzlich zerfressen und aufgelöst.


Dann wirst du dir wohl ein neues System besorgen müssen. Die Nadel selber bekommt man bestimmt noch.
z.B. hier: http://www.schallplattennadeln.de/

Mach mal genaue Fotos vom System, dann kann man eventuell mehr zum Typ sagen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do Jul 15, 2010 22:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Dez 28, 2008 16:44
Beiträge: 2573
Wohnort: Essen-Ruhr
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Der Gast-Beitrag oben war von mir!

_________________
Gruß Stephan

Röhre gut, alles gut
Ein Wunder ist das elektrisch Licht, manchmal geht es, manchmal nicht. :idea:

RIP WDR Langenberg 720kHz (6.07.2015 - 02:00)
RIP DLF Nordkichen 549kHz (31.12.2015 - 23:50)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 16, 2010 7:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 21, 2010 22:34
Beiträge: 2215
Wohnort: Lemgo
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
.....
doppelpost,

_________________
Grüße Manu
Nix schwingt, ausser die Messspitzen von Kontakt zu Kontakt.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
http://www.Quadbahn-Bispingen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr Jul 16, 2010 7:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 21, 2010 22:34
Beiträge: 2215
Wohnort: Lemgo
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Schau doch mal hier im Forum bei Platte,Tonband da wurden mal sämtliche Websites aufgeführt.
lg

_________________
Grüße Manu
Nix schwingt, ausser die Messspitzen von Kontakt zu Kontakt.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.
http://www.Quadbahn-Bispingen.de


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 18, 2011 22:34 
Offline

Registriert: Di Jan 18, 2011 22:12
Beiträge: 2
Hallo!

Auch ich habe so ein Gerät - in einem netten Musikschrank aus den 30-ern in den 50ern eingebaut.

Einen neuen Tonabnehmer zu bekommen ist aussichtslos! Selbst wenn einer angeboten wird, ist meist auf Grund der langen Lagerung (wir sprechen von mindestens 40 Jahren) der piezoelektrische Kristall kaputt. War das Gerät bei hoher Luftfeuchtigkeit = schlecht gelagert, hat sich der Kristall jedenfalls aufgelöst - u.a. deshalb ist man vom Kristallsystem abgekommen - es war nicht "tropentauglich"

Sofern die Nadeln noch brauchbar sind, können Sie die Hülse an HSE Schmidt senden, der züchtet die Kristalle aus einer Seignettesalz oder Bariumösung und - was noch schwieriger ist - schneidet die Kristallplatten zu und passt sie ein. Das alles für einen wahrlich christlichen Preis. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit der Firma gemacht. http://www.hse-radio.de

Sind die Nadeln kaputt ist im wahrsten Sinne des Wortes "Endstation". Diese sind auf Metallplättchen in die Hülse eingeschweißt und nicht für Tausch vorgesehen. Ankleben (verlängern der Metallplättchen) mit neuen Nadeln funktioniert (noch) nicht optimal. Für Stereo-Platten ist das Gerät in keinem Fall tauglich (runde Nadeln, zu hoher Auflagedruck).

Nachbauteile sind derzeit nicht erhältlich - da offenbar noch mehrere Phanatiker solche Geräte pflegen, wäre das aber wünschenswert. Wir sollten die entsprechenden "Nadelparadiese" etc. buserieren, tätig zu werden.

Übrigens gab es das Gerät nicht nur von AWB sondern unter der selben Typenbezeichnung auch vom Kristallwerk Graz - Rainer KG. Wie die Firmen (Bayern-Steiermark) kooperiert haben, würde mich brennend interessieren.

Ich hoffe das hilft etwas.

Mit liebem Gruß Fritz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum