[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Zeitreise ins Jahr 1961 gefällig? Saba Breisgau 11

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: So Jun 16, 2019 8:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So Jan 06, 2019 21:06 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1453
Wohnort: bei Fulda
Wir schreiben das Jahr 1961, es ist November. Kennedy regiert in USA. Die Berliner Mauer steht seit August. Konrad Adenauer ist weiterhin Bundeskanzler. Die Beatles sind schon aktiv und begeistern die jungen Fans.
Prokurist Erich Müller hat gerade seine neue 3-Zimmer-Wohnung bezogen. Und schon kommt die neue Musiktruhe. Natürlich in Stereo und mit Motorautomatik. Eine Saba Breisgau 11. Hier die Beweisbilder:
Bild

Da gibt es noch viel zu studieren:
Bild

Alles Gute noch für 2019 und nette "Dampfradio-Fänge" wünscht
Frank

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 06, 2019 21:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Dez 18, 2008 6:27
Beiträge: 3675
Wohnort: Nettetal
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Nicht schlecht ! Die sieht wirklich aus, wie gerade gekauft.

War der Erich Müller Dein Opa oder sonst ein Verwandter ? Ich finde das immer besonders toll, wenn man so ein Gerät in der Familie über Generationen weitergibt.

H.

_________________
UKW: Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe.....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 07, 2019 19:58 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1453
Wohnort: bei Fulda
Hallo Holger und interessierte Leser,
der Herr Müller ist reine Fiktion. Aber ich will die ganze wahre Geschichte erzählen:
Im letzten Jahr habe ich mein Arbeitszimmer renoviert und auch etwas Platz geschaffen. Und wie es der Zufall wollte, war, als ich fertig war, diese Truhe im Angebot bei den Kleinanzeigen. Die Bilder sahen nicht schlecht aus. Und der Preis schien verhandelbar. Und so eine dunkle Breisgau-Truhe schien mir ganz gut passend in einer Zimmerecke und im netten Kontrast zum Buche-Fussboden. Also mal angerufen und am Telefon einen vernünftigen 2-stelligen Preis ausgehandelt. Dann gleich ins Auto und die etwa 60 km ins Main-Fränkische gefahren. Dort wo es den Frankenwein gibt. In einem etwas abgelegen Dorf fand sich dann die Hausadresse.
Die Truhe war wiklich optisch noch besser, als auf den Bildern ersichtlich. Nahezu Neuzustand. Dann noch die Papiere dazu. Daß die Truhe defekt war störte mich weniger, eigentlich reizt mich sowas immer. Die musste ich haben!Und wir wurden uns handelseinig.
Der über 90-jährige Erstbesitzer der Truhe war verstorben und der Enkel hatte das Häuschen geerbt und wollte es für sich herrichten. Da musste die eh defekte Truhe weg. Der Erblasser hatte das Häuschen aber nur als Ferienwohnung genutzt. Dabei wurde mir nebenbei klar, daß man heutzutage sebst neuere Röhrengeräte kaum mehr aus Erstbesitz bekommen kann. Diese Menschen leben einfach gar nicht mehr!
Den Stapel überwiegend Volksmusik-Platten habe ich dann auch noch mitgenommen überwiegend und gleich weiterverschenkt.
Optisch war an der Truhe neben einer vorsichtigen Reinigung gar nichts zu machen.
Wie zu erwarten war die Sicherung defekt, nachdem der Entstörkondensator Schluss hatte. Ein paar ERO 100 waren noch zu tauschen und sicherheitshalber ein Netzteilelko. Schon spielte das Gerät nahzu perfekt. Da der Gleichrichter etwas schwächelte, habe ich ihn durch Si-Dioden ersetzt mit Vorwiderstand 120 Ohm. Und schon passten die Spannungen perfekt.
Die Mechanik der Tasten für die Motorsteuerung war total verharzt. Nach WD40-Anwendung funktionierte auch die Motorsteuerun perfekt.
Alle Röhren sind noch original (Telefunken) und zeigen keinen Verschleiss. Sehr viel kann das Gerät nicht in Betrieb gewesen sein.
Das hat sich aber geändert bei mir! Der Klang ist richtig klasse mit schönem, trockenen Bass.
Hier noch ein Bild des Chassis am Tag der Bergung: fast keinen Staub! Ganz ungewöhnlich. So etwas hatte ich noch nie!
Bild
Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 07, 2019 21:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mär 23, 2014 21:00
Beiträge: 698
Wohnort: Esslingen
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo Frank,

herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen 'Fang'.

Zitat:
Alle Röhren sind noch original (Telefunken) und zeigen keinen Verschleiss.


Röhren haben ein weitaus zäheres Leben als gemeinhin angenommen wird!

Ich habe in meinem Bestand etliche Radios, welche noch den originalen Röhrensatz haben und problemlos damit funktionieren.
Meistens ist 'nur' das magische Auge platt, vor allem, wenn es sich hier um EM4, EM11 oder EM34 handelt.

Natürlich gibt es Röhrentypen, welche gerne kränkeln.
Das sind dann die ECL8x und auf EL95 basierende Typen (ELL80, ECLL800).
Das liegt aber meines Erachtens nach daran, dass diese Typen meist unter 'Volllast' laufen, während die EL84 häufig nur auf 9W (oder noch weniger) Anodenverlustleistung eingestellt ist.
Die läuft dann so gewissermaßen im Standgas!

Weiterhin viel Spaß mit Deiner Truhe.


Viele Grüße

Martin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 09, 2019 14:37 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 553
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Hast du auch was spannendes in den beiden Klappfächern neben der Skala gefunden?

Was ist für ein Spieler drin, Dual 1008?

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 10:06 
Offline

Registriert: So Okt 18, 2009 18:36
Beiträge: 1453
Wohnort: bei Fulda
Hallo,
wegen der Anfragen und Bemerkungen:
ja, es ist der Dual 1008 verbaut. Mit dem habe ich mich allerdings noch nicht befasst.
In den Klappfächern links und rechts gab es leider keine "Schätze" zu bergen. Wertsachen hätte sicher der Verkäufer geborgen, sind ja auch keine Wirklichen Geheimfächer. In der Bedienungsanleitung heisst es dazu: " Zwei Fächer zur Ablage von Tonbändern oder Schallplatten befinden sich links und rechts der Empfängerskala".
Zu den Endröhren: hier sind zwei ECL86 verbaut. Stereo im Eintaktbetrieb mit je 3,5Watt Ausgangsleistung. Mono mit Gegentaktendstufe und 8 Watt. Die Endröhren laufen also eher im Schonbetrieb, was sich lebensverlängernd auswirkt.
Der Klangeindruck ist bis zu mittleren Lautstärken wirklich klasse. Ich schmunzel immer, wenn Besucher das Zimmer betreten und überrascht sind von der Klangfülle. Selbst Tiefbass ist zumindest bei leisen Lautstärken zu hören, ohne zu aufdringlich zu sein. Die Saba-Leute haben nach meiner Einschätzung diese Truhe klanglich wirklich gut abgestimmt.
Einen kleinen Eingriff in die Lautsprecheransteuerung habe ich mir noch erlaubt: Vergrößerung des Tonfrequenzkondensators der Hochtöner von 10 auf 20 µF. Damit werden die mittleren Tonlagen etwas besser wiedergegeben. Die Hauptlautsprecher haben 245mm Durchmesser und schwächeln doch etwas bei den oberen mittleren Tönen.
Ansonsten hatte ich mich früher bereits ausführlicher mit der Technik befasst, die praktisch identisch ist zu den Meersburg Tischgeräten der entsprechenden Baujahre. Hier der Link: viewtopic.php?f=32&t=14056&hilit=Werd+ich+noch+zum+Truhensammler

_________________
Viele Grüße

Frank


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 13:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 1000
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo,

ein wirklich tolles Gerät mit einer schönen Geschichte. Wahrscheinlich hast Du ein Truhe vor Greencone-Geiern bewahrt.
Bei dem Plattenspieler musst Du allerdings Abstriche machen. Der gehört noch eher in die Rubrik "Rillenfräse".
Es gibt aber auch Geräte die halbwegs zeitgemäß aussehen und mit denen man auch mal eine Platte abspielen kann ohne Angst zu haben, dass sie zerfräst wird, ich denke da an Dual 1010 oder 1210. Dazu ein günstiges Magnetsystem und man kann damit den Schallplattengenuss haben.

Viele Grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 12, 2019 14:36 
Offline

Registriert: Di Apr 19, 2016 19:33
Beiträge: 553
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wenn das Abtastsystem in Ordnung ist und vor allem der Saphir einwandfrei, also neu ist, "fräst" da garnix!

Siehe hier
viewtopic.php?f=31&t=26694

Klar, ein Magnetsystem ist schonender. Ein M. mit geringer Nachgiebigkeit, z.B. Shure M75C läuft auch im 1008 gut.

Um Himmelswillen nicht die Originalität der Truhe zerstören und einen falschen Spieler einbauen - zumal ein 1010 oder 1210 nicht in den Ausschnitt passen würde.

Gruß
Stefan


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Jan 21, 2019 22:47 
Offline

Registriert: Do Jun 07, 2018 0:33
Beiträge: 15
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Eine tolle Truhe.
Was hast du denn gezahlt?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Jan 22, 2019 7:18 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 22:12
Beiträge: 2489
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Das Unwort "Rillenfräse" ist wohl nicht aus der Welt zu schaffen, auch wenn es in doppelter Hinsicht falsch ist.
Wäre es ein spanabhebender Vorgang, so käme es allenfalls dem "Waagrechtstoßen" nahe, aber nicht dem Fräse .
Ist es aber nicht, mit neuer Nadel funzt das prächtig.
Man darf auch nicht vergessen dass die Einwirkzeit der mechanischen Belastung auf die Rille extrem kurz ist, PVC sehr elastisch ist und die Rille allenfalls minimal reverseibel verformt, nicht aber mechanisch geschädigt wird.
Vorausgesetzt, die Nadei ist in Ordnung und die Platte sauber, so dass kein Dreck als Schmirgel wirken kann. Das ist viel entscheidender als eine höhere Auflagekraft.

Danke für den Bericht zu dem Gerät. Ich mag solche Vorstellungen mit Bezug zur Zeitgeschichte sehr.

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 27, 2019 20:56 
Offline

Registriert: Do Jun 07, 2018 0:33
Beiträge: 15
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Es passt zwar nicht zu 100%ig zum Thema.
Aber hier gibt´s eine tolle Truhe von Nordmende völlig umsonst.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 42-172-612

Ich dachte nur, dass man die retten sollte.

Aber die Saba Breisgau 11 gefällt mir auch richtig gut.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Jan 31, 2019 14:26 
Offline

Registriert: Do Nov 10, 2016 19:31
Beiträge: 8
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
I have a Breisgau 11 for the North American market. FM is 88 to 108. I noticed that your unit does not have a FM stereo decoder. If you can't find an original FM decoder there are some solid state ones available on Ebay that are made for your radio. I think the price is modest and you will notice a big improvement when listening to FM. Your unit is in great condition , Congratulations. JOHN


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum