[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Nordmende Elektra 59 Flohmarktfund

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Mi Nov 14, 2018 7:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nordmende Elektra 59 Flohmarktfund
BeitragVerfasst: So Aug 19, 2018 18:52 
Offline

Registriert: Di Dez 19, 2017 19:37
Beiträge: 50
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Moin zusammen

Heute war ich mal wieder aufm Flohmarkt unterwegs um alte Elektronik zu suchen. Es gab viele Radios, aber viele zu horenten preisen. Bei einen Stand, viel mir dann dieses kleine Nordmende in nicht mehr so guten Zustand auf. Der Aus Knopf fehlte, Staubig und Stecker war Oxidiert und verbogen.

Naja habe es schlussendlich fürn 5er mitgenommen. Habe es erstmal soweit gereinigt und ihn schonmal ein neuen Stecker verpasst. Der fehlende Knopf war lustigerweise im Gehäuse wieder auffindbar. Nun müssen nur noch die alten Kondensatoren neu und schauen ob es nach so langer zeit seinen Dienst wieder macht.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Nach der Reinigung
photo_2018-08-19_17-35-41.jpg
photo_2018-08-19_17-35-41.jpg [ 107.53 KiB | 1504-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Das Innenleben vor der Reinigung
photo_2018-08-19_18-50-32.jpg
photo_2018-08-19_18-50-32.jpg [ 92.33 KiB | 1504-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Der alte Stecker
photo_2018-08-19_18-50-41.jpg
photo_2018-08-19_18-50-41.jpg [ 59.71 KiB | 1504-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Aug 19, 2018 19:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7372
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Für einen 5er war das ein guter Fang. Der Zustand ist eine Sache, aber wenn das Radio komplett und unverbastelt ist, ist das meist eine gute Basis für eine Wiederbelebung. Diese Nordmende-Radios lassen sich recht gut instandsetzen. Mehr als eine Reinigung und der Tausch einiger Papierkondensatoren, vielleicht der EL84 und/oder der ECC85 ist meist nicht nötig. Nun gut, die EM34 ist meist verbraucht, aber für den Betrieb des Radios nicht zwingend notwendig. Den Gleichrichter und den Siebelko musste ich bei den Radios aus dieser Serie, soweit ich mich erinnere, noch nie erneuern.

Einen erwähnenswerten Fehler gibt es bei diesem Modell. Die Einführung des UKW-Antennenkabels in das UKW-Kästchen ist manchmal gebrochen. Das verhindert natürlich einen einwandfreien UKW-Empfang und lässt sich mit ein wenig Fummelei reparieren, indem man einen massiven Draht in den gebrochenen Niet einlötet.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Aug 30, 2018 19:06 
Offline

Registriert: Di Dez 19, 2017 19:37
Beiträge: 50
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Habe gute Nachrichten zum Nordmende.

Am Wochenende kommt es wieder per Post an. Ein Freund hat es für mich restauriert und geht wieder wie am ersten Tag.

Dann kann ich mich selber auch endlich mal ein mein Graetz Sinfonia ranmachen ^^


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Aug 31, 2018 10:56 
Offline

Registriert: Di Jun 19, 2012 23:12
Beiträge: 2446
Wohnort: Bubenreuth
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
In so kurzer Zeit komplett restauriert. ich brauche dafür ein halbes Jahr :|

Gruß,
Achim


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Sep 01, 2018 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7372
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Es hängt davon ab, was man unter "restauriert" versteht. Um ein Radio wieder zum Spielen zu bringen, genügen meist wenige Arbeiten, die dann auch nicht lange dauern. Um es so herzurichten, dass es dauerhaft betriebssicher ist, oder um das Gehäuse aufzuarbeiten, braucht es etwas länger. Und wenn dann noch andere Geräte in der Warteschlage stehen oder zwischengeschoben werden...

Das ist wie bei einem Oldtimer, der 20 Jahre in der Garage gestanden hat. Ihn für eine kurze Porbefahrt zum Laufen zu bringen, ist oft nicht schwer. Aber damit in den Urlaub fahren würde ich erst nach einer gründliuchen Überholung.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Sep 01, 2018 13:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Mai 12, 2013 19:23
Beiträge: 3153
Wohnort: Weilheim i.OBB (bei München)
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Ich glaube Herbert, der hier lange Zeit einen guten Job als Moderator gemacht hat, versteht sein Handwerk und hat das Gerät wieder top in Schuss gebracht. :wink:

_________________
http://www.phalos-werkstatt.de

Elektronik funktioniert mit Rauch. Denn wenn der Rauch raus kommt funktioniert die Elektronik nicht mehr!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Sep 01, 2018 15:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr Dez 28, 2007 0:19
Beiträge: 7372
Wohnort: östliches Niedersachsen
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Dass es Herbert war, der sich des Radios angenommen hat, wusste ich nicht. Dann sollte alles gut sein.

Lutz


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Sep 18, 2018 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di Mai 11, 2010 21:29
Beiträge: 290
Wohnort: 26409 Wittmund
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Zum Radio:

Für 5€ ist das tatsächlich ein Schnäppchen gewesen und mit Herby war da auch ein echter Profi dran. Da würde ich mir keine Sorgen machen, das Gerät wird wieder viele Jahre spielen.
Ich mag die Elektras. Gemessen an der Größe ist der Klang wirklich gut, die Optik ist ansprechend und große Konstruktionsüberraschungen gibt es auch nicht. Ein 57er Elektra ist mein Lehrgangs / Reiseradio, etwas Stil muss sein ;)


Zur Reparaturdauer:

Meist reichen ja eine Kondensatorkur sowie evtl. der Tausch des Gleichrichters und des Netzkabels, Kontakte putzen und vielleicht noch ein kurzer Nachgleich aus, um ein Gerät wieder fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen.
Generell ist sowas an einem Tag machbar, das habe ich jedenfalls schon mehrfach geschafft (Grundvoraussetzung: das Gerät hat vorher noch rudimentär funktioniert, Fehlersuche kann wirklich ewig dauern). Ein halbes Jahr habe ich noch für kein einziges Gerät benötigt, allerdings habe ich mich auch noch nie an das Gehäuse gewagt (musste ich allerdings auch noch nie, ich kann mit Gebrauchsspuren leben).

_________________
Ich habe zwar keine Lösung, aber ich bewundere das Problem


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Sep 19, 2018 22:35 
Offline

Registriert: Di Dez 19, 2017 19:37
Beiträge: 50
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Wolle82 hat geschrieben:
Zum Radio:

Für 5€ ist das tatsächlich ein Schnäppchen gewesen und mit Herby war da auch ein echter Profi dran. Da würde ich mir keine Sorgen machen, das Gerät wird wieder viele Jahre spielen.
Ich mag die Elektras. Gemessen an der Größe ist der Klang wirklich gut, die Optik ist ansprechend und große Konstruktionsüberraschungen gibt es auch nicht. Ein 57er Elektra ist mein Lehrgangs / Reiseradio, etwas Stil muss sein ;)


Zur Reparaturdauer:

Meist reichen ja eine Kondensatorkur sowie evtl. der Tausch des Gleichrichters und des Netzkabels, Kontakte putzen und vielleicht noch ein kurzer Nachgleich aus, um ein Gerät wieder fit für die nächsten Jahrzehnte zu machen.
Generell ist sowas an einem Tag machbar, das habe ich jedenfalls schon mehrfach geschafft (Grundvoraussetzung: das Gerät hat vorher noch rudimentär funktioniert, Fehlersuche kann wirklich ewig dauern). Ein halbes Jahr habe ich noch für kein einziges Gerät benötigt, allerdings habe ich mich auch noch nie an das Gehäuse gewagt (musste ich allerdings auch noch nie, ich kann mit Gebrauchsspuren leben).


Danke. Herby hat mir jetzt auch per Chat etwas geholfen bei einen weiteren Radio. Habe nun mein erstes Röhrenradio was ich gefunden hatte aufm Flohmarkt (Graetz Sinfonia 4R 422) Nun selbstständig mit neuen Kondensatoren ausgestattet. Er hat mir auch extra ein Trenntrafo mit Vorschaltlampe gebaut zum langsamen hochfahren und mir alles erklärt worauf ich achten muss und siehe da, das Graetz lebt wieder ^^


Dateianhänge:
Dateikommentar: Im betrieb
photo_2018-09-19_22-51-16.jpg
photo_2018-09-19_22-51-16.jpg [ 122.31 KiB | 706-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Hier das erste hochfahren ohne Röhren ^^
photo_2018-09-12_23-08-29.jpg
photo_2018-09-12_23-08-29.jpg [ 110.91 KiB | 708-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum