[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Neues vom Schrott: Nordmende Elektra 58 - Totalschaden

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Di Mai 23, 2017 9:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo Apr 11, 2016 11:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Diesmal ist mir eine Nordmende Elektra in erbärmlichem Zustand in die Hände gefallen.

Die Bilder sprechen für sich:
Dateianhang:
05 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120451 144kB.jpg
05 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120451 144kB.jpg [ 143.5 KiB | 2231-mal betrachtet ]

Dateianhang:
10 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120606 146kB.jpg
10 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120606 146kB.jpg [ 145.45 KiB | 2231-mal betrachtet ]

Dateianhang:
15 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120534 135kB.jpg
15 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120534 135kB.jpg [ 134.08 KiB | 2231-mal betrachtet ]

Dateianhang:
25 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120643 128kB.jpg
25 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120643 128kB.jpg [ 127.31 KiB | 2231-mal betrachtet ]

Dateianhang:
30 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120716 38kB.jpg
30 NORDMENDE - Elektra 58 (Schrott)_2016 04 11 120716 38kB.jpg [ 63.79 KiB | 2231-mal betrachtet ]


Da hat sich jemand richtig ausgetobt und sinnlos zerstört.
Die Bandfilter sind herausgerissen, das Skalenglas zertrümmert, Drähte sind wahllos durchgezwickt worden.
Die Spuren deuten darauf hin, dass man wollte, dass niemand mit diesem Gerät noch etwas anfangen sollte.

Wie dem auch sei, einige Teile sind sicher noch verwertbar, aber zu retten ist dieses Radio nicht mehr.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 11, 2016 11:40 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5913
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Vielleicht taugt ja das MA noch etwas - dann hätte sich die Aktion allerdings schon gelohnt... :mauge:

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
OFFLINE.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 11, 2016 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Lautsprecher, AÜ, Trafo, Röhrenfassungen, das MA und ich glaub die EABC80 sind noch drin.

Vieleicht kann ich das Chassis für meinen MW-Röhrenmodulator-Versuch nutzen. Dann hätte das Gehäuse auch wieder eine Aufgabe :D

Das schöne ist, das es kein Riesengerät ist, und sich die größeren Teile daher eher aufheben lassen.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 11, 2016 12:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Der Lautsprecher ist zerfetzt, die EM34 deutlich eingebrannt aber die EABC80 ist noch da.
Dann werde ich mal das Chassis abräumen...

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Apr 12, 2016 16:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jan 22, 2009 15:10
Beiträge: 2890
Wohnort: Hessisch Süd Preussen bei Frankfurt Main
Kenntnisstand: Sehr gute Kenntnisse (Hobby)
Kannst ja das Gehäuse mitbringen.....wird dann eine "Naturbrünette"
Dateianhang:
P1060279.JPG
P1060279.JPG [ 145.5 KiB | 2121-mal betrachtet ]
Dateianhang:
P1060280.JPG
P1060280.JPG [ 155 KiB | 2121-mal betrachtet ]
Dateianhang:
P1060281.JPG
P1060281.JPG [ 146 KiB | 2121-mal betrachtet ]

_________________
Der Arbeitsplatz
http://up.picr.de/9757217ajq.jpg
Die Homepage
http://www.oldradio.de.tl/Home.htm

Habemus Radios


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Apr 25, 2016 6:26 
Offline

Registriert: Mo Jan 20, 2014 7:06
Beiträge: 23
Wohnort: Kreuztal, Siegerland
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Hallo Saba 78,
Du hast eine PN!
Gruß
Wolfgang


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Mai 15, 2016 15:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Chassis, Trafo und andere brauchbare Teile, werde ich bei Gelegenheit als Basis für einen Mittelwellen-Röhrenmodulator verwenden.
Die fehlenden Bandfilter kann ich durch andere Nordmende-Teile aus dem Fundus ersetzen, die entsprechend modifiziert werden müssen.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 31, 2016 13:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Aus dem Gehäuse wird wieder etwas - ich weiß zwar jetzt noch nicht was, aber mit Beize, verdünntem Holzsiegel und einer Schaumwalze ist sieht's schon wieder wohnlicher aus
Dateianhang:
NORDMENDE - Elektra 58 (vom Schrott) 2016 10 10 154003_1000.jpg
NORDMENDE - Elektra 58 (vom Schrott) 2016 10 10 154003_1000.jpg [ 177.3 KiB | 1295-mal betrachtet ]

Dateianhang:
NORDMENDE - Elektra 58 (vom Schrott) 2016 10 10 153901_1000.jpg
NORDMENDE - Elektra 58 (vom Schrott) 2016 10 10 153901_1000.jpg [ 178.04 KiB | 1295-mal betrachtet ]


Entweder wird der Röhrenmodulator nach Roschy darin untergebracht, oder ich bastle ein reines UKW-Radio mit Röhren rein.
Eine andere Überlegung war, die innereien eines 70er Jahre Kofferradios einzubauen und das Teil als Weihnachtsgeschenk an jemanden zu geben, der alte Radios mag, auf der Arbeit aber nur batteriebetriebene Geräte verwenden darf. Dieses ließe sich sogar über den USB vom PC mit Strom versorgen.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mo Okt 31, 2016 23:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Feb 26, 2015 0:06
Beiträge: 365
Wohnort: Berlin-Lichterfelde
Kenntnisstand: Grundkenntnisse (ohmische Gesetz etc.)
Lieber Daniel,

mir geht es da wahrscheinlich genauso wir Dir. Da kauft man ein schlachtreifes Radio, um
es zu zerpflücken, aber dann versucht man es doch noch, das Teil zu retten. Man
sitzt viele viele Stunden davor, um nach und nach wieder dem Originalzustand nahe zu
kommen und dann fehlen einfach nur Kleinigkeiten, um ihn zu bekommen, die dann
erbettelt werden müssen.

Weiterhin viel Erfolg mit der Elektra!

_________________
Nette Grüße

Norbert

"Ich glaube an die Unantastbarkeit und an die Würde jedes einzelnen Menschen. Ich glaube, dass allen Menschen von Gott das gleiche Recht auf Freiheit gegeben wurde.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Nov 01, 2016 6:38 
Offline

Registriert: Do Mär 17, 2011 16:23
Beiträge: 5913
Wohnort: südl. Frankfurt/Main
Kenntnisstand: Spezialkentnnisse im Bereich Röhrenradios (Beruf)
Genau so ist es mir mit einem WEGA 201 (Danke nochmals, Christoph!) ergangen, das eigentlich für ein Projekt "OIDAR" (das "auf links umgekrempelte" Radio als Prüfgenerator also) gedacht war. Nachdem es meinen Arbeitstisch erklommen und mein Mitleid erweckt hatte, konnte ich einfach nicht mehr anders, als es wieder aufzubereiten. Jetzt steht es in der Sammlung. Das Gehäuse des Radios sah bei Weitem dabei nicht so schlimm aus, wie das von Daniels "Elektra". Eine gründliche Reinigung und sparsame Behandlung mit Walnussöl ließen das Gerät schon wieder recht manierlich aussehen. Von daher muss ich sagen: Respekt, Daniel! Die Bilder vom "vorher" und "nachher" könnten frappierender nicht sein! :super:

_________________
Viele Grüße,
der Herby mit dem Derby

-------------
OFFLINE.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Nov 01, 2016 8:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Vielen Dank für Eure Reaktionen :)

Das Chassis wäre vielleicht auch noch zu retten gewesen. Aus diversen Nordmende Fidelio-Schlachtungen hätte ich vielleicht noch alle passenden Bandfilter, die hier ja herausgebrochen wurden, vorrätig. Doch fehlende Schallwand, eine gebrochene Taste und vor allem die zerborstene Skalenscheibe hätten dem Wiederaufbau doch erhebliche Steine in den Weg gelegt. So konnte ich schon ein paar Kleinteile für eine andere Elektra weiterverwenden.

Doch die Restteile der Elektra ermöglichen mir einen schönen Grundstock für ein Eigenbauprojekt.

Dem Gehäuse war anzusehen, dass nochmal was draus werden kann. Leider ist eine Seitenwand von hinten her eingedrückt. Dort fehlen 10mm Material. Das zu reparieren hätte vielleicht neues Furnier erfordert und so weit wollte ich nun auch nicht gehen. Das Gehäuse sieht ja wieder durchaus brauchbar aus.
Ich könnte nun durch Schleifen und mehrfaches Nachwalzen mit Holzsiegel vermutlich eine glatte hochglänzende Oberfläche hinbekommen, aber mir gefällt die durchscheinende Maserung des Holzes sehr. Das harmoniert, finde ich, mit dem glänzenden Lack sehr gut.

Wahrscheinlich wird daraus der AM-Mittelwellen-Modulator nach Jakob Roschy.

Inzwischen ist mir ja in Bad Laasphe eine Elektra gleichen Typs in Zustand 3 für 20€ zugelaufen. Absolut unberührt und original. Die konnte ich nicht stehen lassen bei dem Preis. Das Gerät wird ein Weihnachtsgeschenk werden.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Nov 17, 2016 13:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Jul 13, 2008 17:51
Beiträge: 2838
Wohnort: Rigodulum
Similis hat geschrieben:
Lieber Daniel,

mir geht es da wahrscheinlich genauso wir Dir. Da kauft man ein schlachtreifes Radio, um
es zu zerpflücken, aber dann versucht man es doch noch, das Teil zu retten. Man
sitzt viele viele Stunden davor, um nach und nach wieder dem Originalzustand nahe zu
kommen und dann fehlen einfach nur Kleinigkeiten, um ihn zu bekommen, die dann
erbettelt werden müssen.

Weiterhin viel Erfolg mit der Elektra!


Ja,so ein "Schlachtradio" hatte ich auch schon. Hatte es auch hier Vorgestellt,war der *Schaub Adria 55*. Der Orig. Netztrafo wurde von einem Vorbesitzer durch einen neuen *Engel* Trafo ersetzt und die EM85 durch eine EM80.

Vorher:

Bild

Nacher:

Bild

Das Furnier ist zwar beschädigt,aber habe es nicht ersetzt,da ich nicht die Möglichkeiten/Erfahrung für sowas habe.

Ich habe allerdings noch ein Radio *Bausatz* rumstehn,Marke und Typ weiß ich jetzt nicht,ist entweder ein Braun oder Schaub. Da ist das Gehäuse in Einzelteile zerfallen,chassis spielt,nach wechseln der optich defekten Kondensatoren :mrgreen: . Netzschalter ist da auch Defekt und der Sicherungshalter,hatte mit da notdürftig mit Krokoklemmen ausgeholfen und die Sicherung darin fixiert. Was ich damit anstelle,weiß ich noch nicht.

_________________
Mfg.
Mario


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Nov 22, 2016 20:52 
Offline

Registriert: So Nov 01, 2015 13:24
Beiträge: 302
Kenntnisstand: Weitergehende Kenntnisse (Hobby)
Hallo zusammen !

Der Modulator nach Herrn Roschi steht auch auf meiner Liste. Ich habe hier aber gerade die
Endplanung für einen Schwebungssummer am laufen. Herr Oberrauch hat mir da einen Schalt-
plan zukommen lassen um einen stabilen und sauberen Oszillator aufzubauen. Da wird mit ei-
ner EBF80 ein Oszillator mit Stabilisierung realisiert der dann unabhängig von der eingestellten
Frequenz und Versorgungsspannung (eine 85A2 ist drin) eine saubere und stabile Ausgangs-
spannung erzeugt. Mit einer EF 85 hinten dran wird dann eine einstellbare und modulierbare
Ausgangsspannung erzeugt. Geile Schaltung !! Ich warte noch auf 2 brandneue ZF-Filter aus
Meuselwitz, die runden. Sobald die da sind (ich hoffe diese Woche), geht´s los !

Um wieder auf den Ausgangsbeitrag zurückzukommen, seit mehreren Monaten suche ich für
einen VE301B2 den Blockkondensator (2x0,5uF).Diese Baustelle ist mal wieder der Beweis, das
es auch richtig ins Geld gehen kann, wenn man so original wie möglich sein möchte. Von dem
Arbeitsaufwand mal abgesehen. Aber was macht man nicht Alles für´s Endergebnis ?!!

Gruß,
RE 084
(Hans)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Dez 08, 2016 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do Jun 28, 2012 18:29
Beiträge: 1452
Wohnort: Rheinhessen, Nähe Wörrstadt
Kenntnisstand: Elektrotechnischer Beruf/ Studium
Wie der Zufall so spielt, bekam ich für 20€ eine baugleiche Elektra bei der Radiobörse Kelsterbach.
Das Gerät ist komplett, hat ein paar Kratzer und der Lack ist rissig.
Sonst ist alles original, bis auf das der "Widerstandskondensator" mal abgelötet und mit einem Verlängerungsdrähtchen wieder eingelötet wurde. Außerdem hat jemand am Bass-Poti einen zusätzlichen Senf-Philips-Kondensator mit 100nF in Reihe geschaltet.

Die weißen und die Teerkondensatoren sind bereits getauscht. Auch die Elkos sind erneuert.
Bei der Wahl der Kondensatoren war ich nicht pingelig.
Alles was in Ordnung war und elektrotechnisch passt wurde eingebaut. Viele bunte Klötzchen.
Das Gerät soll spielen und kein Sammlerstück sein - eher ein Liebhaberstück für den/die Beschenkte/n.
Außerdem soll es sicher und zuverlässig spielen und ich will es nicht wieder in ein paar Wochen auf der Werkbank haben.

Das Chassis ist inzwischen entfettet. Ich hatte es einer Schritt-für-Schritt-Bref-Glasreiniger-Dusche unterzogen und vorsichtig aber gründlich mit Pressluft trocken geblasen.
Dabei sprühe ich zuerst Bref auf, massiere alles mit einem ganz weichen bauschigen Pinsel, blase die Dreckbrühe mit Pressluft weg, und wiederhole das ganze nochmal mit Glasreiniger.
Danach sieht meist alles wieder super sauber aus und bislang ist das auch immer gut gegangen.
Bei Bandfiltern und dem UKW-Mischer, sowie beim Drehko bin ich natürlich sehr vorsichtig.

Die angebrochene UKW-Taste wurde bereits durch eine von der Schrott-Elektra ersetzt.
Das Gehäuse werde ich reinigen, mit Hartöl die Risse schließen und dann polieren. Die Alterungsspuren dürfen bleiben.

_________________
Gruß,
Daniel


Baden Baden, Beromünster, Paris, Rom…
...Eine ganze Welt ist auf der Skala des SABA-Empfängers vereint


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Fr Dez 09, 2016 13:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So Okt 30, 2011 9:11
Beiträge: 838
Wohnort: Nußdorf bei Landau
Hallo!

Ich kenne das auch mit solchen "Schrott- oder will-niemand-haben" Radios.
Ich habe mal auf einem Flohmarkt ein Nordmende Skandia "Ikea-Radio" für 5 Euro mitgenommen.
Eigentlich hauptsächlich wegen der Röhren.
Es funktionierte sogar noch ordentlich, das Gehäuse war nicht mehr so schön, der Netzschalter war defekt.
Ich brachte es aber nicht fertig es zu schlachten. Also habe ich es technisch und optisch aufgearbeitet.
Mittlerweile ist es im Wechsel mit zwei Transistorgeräten mein Büroradio auf der Arbeit. Es läuft völlig klaglos, frisst auch schlechte Röhren, die in dem Gerät dann ihren letzten Einsatz haben.

Viele grüße
Frank

_________________
Viele Grüße aus der Pfalz!

Nicht nur Röhren klingen schön, sondern auch alte Flugzeuge klick


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum