[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/functions.php on line 4559: Invalid argument supplied for foreach()
Dampfradioforum • Thema anzeigen - Century-21

Dampfradioforum

Röhrenradioforum: Das Forum für alle Freunde alter Röhrenradios, Kofferradios und Röhrentechnik!
Aktuelle Zeit: Sa Mär 23, 2019 7:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Century-21
BeitragVerfasst: So Mär 17, 2019 14:31 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1076
Am Freitag hat sich ein kleiner Allwellenempfänger namens Century-21 in gutem Zustand (das ist selten, zumeist sind die Lautsprechergitter eingedellt) bei mir eingefunden.

Beschrieben wird er hier:
http://www.qrzcq.com/mirrors/www.shortw ... tury21.htm
Hier: http://www.heinemoradio.se/century-21-s ... onics-inc/ sind auch ein paar Bilder zu sehen, die ich, da gerade keine Kamera zur Hand, verlinke.
Der durchgehende Empfangsbereich von 500kHz - 30MHz ist durchaus beeindruckend. Ebenso beeindruckend ist, daß die Skale in 10kHz-Schritten geteilt ist.

Mit dem Schaltungsprinzip der Wadley Loop befindet sich der Century 21 in guter Gesellschaft, findet sich dieses doch recht zahlreich in (ausländischen) Empfängern wie Drake SSR-1, Yaesu FRG-7 / FRG-7000, Standard C-6500, Realistic DX300 / DX302, Barlow Wadley XCR30 und dem Urvater aller Wadley-Loop-Empfänger, Racal RA-17.

Die kleine Kiste beherbergt nicht allzu viel, zumindest würde man keinen Dreifachsuper (1.ZF 44,5...45,5MHz, 2.ZF 2...3MHz, 3.ZF 455kHz) mit so wenigen Teilen erwarten.
Das Gerät funktioniert ausgezeichnet. Es eignet sich auch für den Empfang von Fax- bzw. Fernschreibübertragungen, wie sie beispielsweise vom DWD gesendet werden. Die Stabilität nach dem Erwärmen ist gut, wenn man daran denkt, daß hier ein rein analoges Frequenzsyntheseverfahren Verwendung findet.

Was war zu reparieren? Ich habe die Drehkos leichtgängig gemacht, das Fett war recht fest geworden. Dann habe ich den VFO noch nachgeglichen. Sonst war nichts.

Was ist an dem Gerät noch zu tun? Nun, die Mute-Buchse brauche ich nicht. Zweckmäßig wäre stattdessen eine PL- oder BNC-Buchse, damit sich Koaxkabel gut anschließen lassen. Die Stabantenne ist zwar nett, aber man sollte sie abschalten können. Ich werde wohl einen Umschalter einbauen.


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Century-21
BeitragVerfasst: Mo Mär 18, 2019 19:00 
Offline

Registriert: Di Mai 12, 2009 17:09
Beiträge: 1076
Ach ja, noch was: wer sich mit dem Gedanken trägt, einen derartigen Empfänger zum Rtty-Empfang anzuschaffen, sollte darauf achten, daß er nach Möglichkeit keinen mit Drehko und Foliendielektrikum kauft.
Meiner Meinung nach setzt sich das Dielektrikum nach einem Einstellvorgang, so daß eine Drift von bis zu 1kHz erfolgt. Kann aber auch sein, daß ich mit zwei Geräten einfach nur Pech hatte.

Die Programme zum Decodieren können zwar die Frequenz nachführen, wenn der Empfang infolge Schwundes / Störungen aber mal komplett weg ist, läuft die Frequenz aber zumeist auf ihren Grundwert zurück.

Die Drift kann man aber mit einer DAFC ausgleichen. Das wäre auch eine Idee für wanderungsfreudige röhrenbestückte Geräte.
http://www.hanssummers.com/huffpuff.html
Ich hatte das X-Lock von Cumbria Designs (cumbriadesigns.co.uk), das hatte einen Mikrocontroller und war noch etwas eleganter.


MfG
Munzel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
POWERED_BY
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de

 
Impressum